Liebe Nutzer
TapaTalk hat vor einigen Tagen seine PrivacyTerms zur Erfüllung der DSGVO Bestimmungen geändert. Nach Prüfung durch unsere Anwälte sind diese Änderungen nicht ausreichend, wir mussten TapaTalk daher deaktivieren und ersuchen um Euer Verständnis. Euer PULVERDAMPF-Team

Aufruf zum schreiben...

Was ist erlaubt, was ist verboten und wie kommt man eigentlich zu einer WBK?
Forumsregeln
Jeder User in diesem Unterforum ist verpflichtet, seine waffenrechtlich relevanten Aussagen nach bestem Wissen und Gewissen zu tätigen und diese sorgfältig mit entsprechender Judikatur, Paragrafen und/oder sonstigen brauchbaren Quellen zu untermauern. Dieses Unterforum gibt ausschließlich Rechtsmeinungen einzelner User wieder. Daher wird von Seiten des Forums keine Haftung für getätigte Aussagen übernommen. Es besteht keine Gewähr auf die Richtigkeit der veröffentlichten Aussagen. Dieses Unterforum kann eine persönliche Beratung durch Rechtsexperten niemals ersetzen. Aus den wiedergegebenen Rechtsmeinungen erwachsen Dritten weder Rechte noch Pflichten.
Benutzeravatar
Glock1768
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1177
Registriert: Sa 13. Aug 2016, 17:02
Wohnort: NÖ, Bezirk Bruck ad Leitha

Re: Aufruf zum schreiben...

Beitragvon Glock1768 » Mi 8. Aug 2018, 13:30

Maddin hat geschrieben:
Glock1768 hat geschrieben:Ich habe das Gefühl die Antworten der blauen sind immer vorsichtiger und allgemeiner formuliert ... Haben sie schon aufgegeben???


Ob sie aufgegeben haben ka... Dass man den Waffenbesitz als "Freizeitbeschäftigung" abtut finde ich allerdings ziemlich skandalös und in Anbetracht dessen, dass unser Waffengesetz als eines der wenigen noch die Selbstverteidigung anerkennt sollte man das auch nicht so stehen lassen. Am allerwenigsten von einer Partei die sich selbst angeblich so für den Heimatschutz einsetzt.


da hast du absolut Recht
9x19: 2x CZ 75 Shadow Mamba, 2x Glock 17 Gen4, Glock 19 Gen4, Glock 34 Gen4, Glock 43 Gen4
.357: S&W 686-3
.22: CZ 75 Kadett II, CZ 455 Evolution
.223: Howa M 1500 Archangel, Troy PAR National
12x70: Verney-Carron Vercar, Baikal MP 43

NFVÖ Mitglied

Benutzeravatar
BigBen
gun nut
gun nut
Beiträge: 17105
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:14
Wohnort: Wien

Re: Aufruf zum schreiben...

Beitragvon BigBen » Mi 8. Aug 2018, 13:32

Ich glaub es geht auch nicht nur um Interesse sondern zu 99% auf um fehlende Sachkenntnis bei solchen Themen. Da ist der normale Abgeordnete auch einfach nur Stimmvieh, der darauf vertraut dass der zuständige Sicherheitssprecher sich eh auskennt und was Vernünftiges fabriziert...und dann wird dazu einfach die Hand gehoben...
Abusus non tollit usum - Mißbrauch hebt den (ge)rechten Gebrauch nicht auf

Benutzeravatar
burggraben
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 836
Registriert: Di 5. Jul 2016, 17:53

Re: Aufruf zum schreiben...

Beitragvon burggraben » Mi 8. Aug 2018, 13:39

BigBen hat geschrieben:Ich glaub es geht auch nicht nur um Interesse sondern zu 99% auf um fehlende Sachkenntnis bei solchen Themen. Da ist der normale Abgeordnete auch einfach nur Stimmvieh, der darauf vertraut dass der zuständige Sicherheitssprecher sich eh auskennt und was Vernünftiges fabriziert...und dann wird dazu einfach die Hand gehoben...

Damit hast du sicher nicht unrecht. Jeder hat vielleicht ein oder zwei Spezialthemen für die er sich interessiert und wo er sich auskennt (manche vielleicht auch gar keins), und bei allen anderen Themen könnte ich mir gut vorstellen dass man praktisch fast blind vertrauen wird (oder muss) und sich bei der Abstimmung einfach an die Parteilinie hält.

Online
Benutzeravatar
Robiwan
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1474
Registriert: Di 27. Sep 2016, 19:42
Wohnort: IBK

Re: Aufruf zum schreiben...

Beitragvon Robiwan » Mi 8. Aug 2018, 13:49

burggraben hat geschrieben:
BigBen hat geschrieben:Ich glaub es geht auch nicht nur um Interesse sondern zu 99% auf um fehlende Sachkenntnis bei solchen Themen. Da ist der normale Abgeordnete auch einfach nur Stimmvieh, der darauf vertraut dass der zuständige Sicherheitssprecher sich eh auskennt und was Vernünftiges fabriziert...und dann wird dazu einfach die Hand gehoben...

Damit hast du sicher nicht unrecht. Jeder hat vielleicht ein oder zwei Spezialthemen für die er sich interessiert und wo er sich auskennt (manche vielleicht auch gar keins), und bei allen anderen Themen könnte ich mir gut vorstellen dass man praktisch fast blind vertrauen wird (oder muss) und sich bei der Abstimmung einfach an die Parteilinie hält.


Deswegen habe ich in meinem 2. Mail auch allgemeiner formuliert / argumentiert und dem Sicherheitssprecher separat geschrieben ;).

Benutzeravatar
Friodur
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 128
Registriert: Do 19. Jan 2017, 11:32

Re: Aufruf zum schreiben...

Beitragvon Friodur » Do 9. Aug 2018, 13:48

Papa Bär hat geschrieben:Ich kann nur hoffen, dass du das nicht 1:1 so geschickt hast, denn bereits nach 2 Absätzen sind da so viele Fehler enthalten und Beistriche falsch gesetzt (oder nicht gesetzt) dass man da leider nur Mitleid haben kann.
Ich bezweifle auch, dass man Politiker mit sowas unter Drick setzen kann.
SOLCHE Briefe sind für mich kein Mittel irgend etwas anderes außer Mitleid aus zu lösen.
Wenn man so etwas macht, dann bitte mit Hand und Fuß und nicht SO !!!!


Bitte, versuche alle Rechtschreibfehler in diesem Forum zu finden. Am besten du fängst mit deinen eigenen Kommentaren an, da gibt es ja schon genug ...... Wie wäre es mit konstruktiver Beteiligung. Besser machen, posten und dann bitte auch die Antworten der Abgeordneten dazu. Ist ja eigentlich auch der Sinn dieses THREADS "Aufruf zum schreiben..." Was du bezweifelst oder nicht ist dir vorbehalten, keine Frage. Über Aktionen andere zu urteilen, selbst aber nicht tätig zu werden ist jedoch auch keine Heldentat.

Zusätzlich würde mich interessieren was passieren würde wenn Satzzeichen nicht mehr gratis wären !!??!?.!?!..!?!?.. :shifty:
„Von den vielen Untaten der Britischen Kolonialgesetzgebung in Indien, wird die Geschichte die totale Entwaffnung einer ganzen Nation als die schlimmste ansehen.“
(Mahatma Gandhi, 1869-1948, indischer Rechtsanwalt und Freiheitskämpfer)

Benutzeravatar
Ase LOKI
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 287
Registriert: Mi 8. Feb 2017, 08:34
Wohnort: Steiermark

Re: Aufruf zum schreiben...

Beitragvon Ase LOKI » Do 9. Aug 2018, 18:21

Der Kommentar von "Papa Bär" ist genauso zielführend wie die derzeitige EU Politik.... :mrgreen:

Wer im Glashaus sitzt.....
:at1: RECONQUISTA JETZT :at2:

Benutzeravatar
Octopus
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 477
Registriert: Di 12. Apr 2011, 13:40
Wohnort:

Re: Aufruf zum schreiben...

Beitragvon Octopus » Do 9. Aug 2018, 20:42

Es erbarmen sich tatsächlich Leute und opfern ihre Zeit, um in der Sache etwas in unserem Sinne zu bewirken und aus den eigenen Reihen hagelts dafür auch noch Kritik. Sorry, aber den österreichischen Waffenbesitzern ist absolut nicht mehr zu helfen...
Tight pants - tight groupings

Papa Bär
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 114
Registriert: Di 6. Feb 2018, 10:13

Re: Aufruf zum schreiben...

Beitragvon Papa Bär » Fr 10. Aug 2018, 08:34

Octopus hat geschrieben:Es erbarmen sich tatsächlich Leute und opfern ihre Zeit, um in der Sache etwas in unserem Sinne zu bewirken und aus den eigenen Reihen hagelts dafür auch noch Kritik. Sorry, aber den österreichischen Waffenbesitzern ist absolut nicht mehr zu helfen...

Ich kritisieren nicht, dass jemand etwas unternommen hat, sondern wie er es gemacht hat.
Wenn man so ein Schreiben verfasst, dann solte das gewissen Standards entsprechen, was in dem Fall halt nicht so ist.
Und wenn man die sorgfalt bei Kommentaren in einem forum mit Briefen an Abgeordnete gleich setzt, ja dann braucht man eh nix mehr anmerken, dann ist alles gesagt ;-)

Ich bleibe dabei, SO macht man sich lächerlich.

gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 21028
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Aufruf zum schreiben...

Beitragvon gewo » Fr 10. Aug 2018, 10:13

Papa Bär hat geschrieben:...
Wenn man so ein Schreiben verfasst, dann solte das gewissen Standards entsprechen....


also eigentlich nicht
es reicht was zu tun

apropos standards:
sollte schreibt man mit zwei "L"

:dance:
WAFFENFÜHRERSCHEINKURS gegen Voranmeldung Mittwoch + Samstag in Wien 22 um ab € 27,- zuzügl. Nebenkosten. Informationen und Anmeldung: http://www.doubleaction.at/wafs/.
Irrtum und Tippfehler vorbehalten.

Bitte keine PN, ggf. Email an info{@}doubleaction.at . Danke

Benutzeravatar
Octopus
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 477
Registriert: Di 12. Apr 2011, 13:40
Wohnort:

Re: Aufruf zum schreiben...

Beitragvon Octopus » Fr 10. Aug 2018, 10:20

Es wird jedem Politiker bewusst sein, dass nicht jeder in der Lage ist, ein literarisches Meisterwerk auf akademischem Niveau abzuliefern. Es geht nur darum, Präsenz zu zeigen und ins Bewusstsein zu rufen, dass es einer Hand voll Leuten nicht egal ist, wie sich das Waffenrecht entwickelt. Wie das im Detail nun aussieht, ist ja wohl wirklich egal - solange es freundlich und konstruktiv formuliert ist.
Tight pants - tight groupings

Paddy91
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 847
Registriert: Di 29. Mär 2016, 09:47
Wohnort: Wien 1050

Re: Aufruf zum schreiben...

Beitragvon Paddy91 » Fr 10. Aug 2018, 10:33

Papa Bär hat geschrieben:Ich bleibe dabei, SO macht man sich lächerlich.

Mitnichten, solange auch Rechtschreibschwache eine Wahlstimme haben.
Deine Formulierung finden wir wo?

Benutzeravatar
Jo_Kux
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1336
Registriert: So 17. Jul 2016, 23:05

Re: Aufruf zum schreiben...

Beitragvon Jo_Kux » Fr 10. Aug 2018, 11:14

Hier wird berechtigte Kritik an der Form und nicht an der Tatsache des Schreibens ansich geübt, was völlig richtig ist.
Hätte wohl nicht wesentlich mehr gekostet, das Schreiben halbwegs korrekt zu übermitteln.

Paddy91 hat geschrieben: Deine Formulierung finden wir wo?

Bei den jeweiligen Abgeordneten vielleicht? Dort, wo sie hin gehört und nicht in ein Forum (in der eigenen Blase) damit jeder, der Google bedienen kann sofort erkennt, was Sache ist?
...man möchte es nicht glauben, aber in manchen Foren gibt es tatsächlich Spezialisten im Bereich "Kackhaufen" :D

Benutzeravatar
Ase LOKI
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 287
Registriert: Mi 8. Feb 2017, 08:34
Wohnort: Steiermark

Re: Aufruf zum schreiben...

Beitragvon Ase LOKI » Fr 10. Aug 2018, 13:18

Erfreulich, daß es unter den Legalwaffenbesitzern Geistesgrößen vom Format eines "Papa Bär" und eines "Jo Kux" gibt.

Da bräuchte man an sich keine Feinde mehr....

Meinen aufrichtigen Dank an "Friodur" für sein Engagement und für seinen Brief an die Abgeordneten!

Ein ehrlich gemeintes: D A N K E !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Würden wir die Sesselpupser der ÖVP mehr mit unseren berechtigten Forderungen traktieren, würde es besser um uns bestellt sein!
:at1: RECONQUISTA JETZT :at2:

m_a_d
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 245
Registriert: Mo 2. Mai 2016, 01:10

Re: Aufruf zum schreiben...

Beitragvon m_a_d » Sa 11. Aug 2018, 01:32

Ich verstehe nicht wo das Problem liegt. Die Liste der E-Mail Adressen ist verfügbar. Jeder der hier mitliest / schreibt hat einen Internetzugang. Eine E-Mail-Adresse setze ich mal als gegeben voraus (und wenn nur zur Registrierung genutzt).

Mann muss sich also nur mehr 15 Minuten Zeit nehmen (das ist in etwa soviel wie man braucht um sich durch den Thread zu lesen) und seine eigene Meinung und Sorgen und Erwartungen an die handelnden / abstimmungsberechtigten Personen zu schreiben.

Dass nicht jeder einzelne ein Shakespeare ist oder den Duden (in welcher Fassung auch immer) verinnerlicht hat, ist ebenso ein Fakt.

Daher hört doch bitte auf uns (besorgte LWB) gegeneinander aufzubringen - macht was ihr wollt / euch zutraut und schimpft nicht auf diejenigen, die ihre Aktionen hier teilen.

Mir ist bewusst, dass es viel einfacher ist mit der Anonymität des Nicks hier was vom Stapel zu lassen als mit einer Real-Name-E-Mail zu sagen was man los werden will. Aber genau das brauchen wir - jeder besorgte LWB sollte sich aktiv einbringen. Die Form oder Orthographie (meine eingeschlossen) ist dabei sekundär.

Und nun lasse ich das auch schon wieder - müsste es aber einfach loswerden, und hier hat es besser gespasst als im „Ärger Thread“.

Ps: die ärgsten Tippfehler vom Tablet habe ich noch korrigiert- hab mir aber auch nur 5 Minuten Zeit für diesen Post genommen :whistle:
-----------
dvc & lg
:at1:

Benutzeravatar
Hailwood
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 318
Registriert: Mi 16. Nov 2011, 17:18

Re: Aufruf zum schreiben...

Beitragvon Hailwood » Sa 11. Aug 2018, 19:30

Ich bin auch der Meinung, dass jeder LWB freundlich aber bestimmt allen Abgeordneten schreiben sollte, was er von einer Übererfüllung dieser Richtlinie hält.
Je mehr Leute sich beschweren desto besser.

Für die Rechtschreibung gibt es Word,Open Office etc.
Zuletzt geändert von Hailwood am Sa 11. Aug 2018, 19:34, insgesamt 1-mal geändert.


Zurück zu „Waffenrecht“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Burgenlandy, Hasenfuss und 6 Gäste