Liebe Nutzer
TapaTalk hat vor einigen Tagen seine PrivacyTerms zur Erfüllung der DSGVO Bestimmungen geändert. Nach Prüfung durch unsere Anwälte sind diese Änderungen nicht ausreichend, wir mussten TapaTalk daher deaktivieren und ersuchen um Euer Verständnis. Euer PULVERDAMPF-Team

Vortex Optik Empfehlung, Strike Eagle, Viper

Rund um den Schiesssport: Technik, Erfahrungen, Tipps und Tricks
Eric01
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 117
Registriert: Di 21. Nov 2017, 22:37
Wohnort: Salzburg

Vortex Optik Empfehlung, Strike Eagle, Viper

Beitragvon Eric01 » Mo 6. Aug 2018, 14:41

Servus Leute :)

Will für meine AR ein 1-6x24 Scope kaufen, mein Herz schlägt für Vortex aufgrund der im Vergleich zu anderen Marken besseren Preisen und der guten Garantie. Hierzu habe ich bei vortexoptics.de gefragt, ob man die VIP Garantie auch bekommt, wenn man von anderen Händlern wie armamat und Co kauft, Antwort war es würde nur vermittelt werden, man bekomme aber keinen Austausch aus dem Lager von Vortexoptics.de. Natürlich blöd, denn bei Armamat wurde mir gesagt wenn nach 2 Jahren was ist soll ich mich an den Hersteller, also Vortex, melden.

Gibt ja gute Angebote von conceptgear wie zb. hier für das Strike Eagle 1-8x24 https://www.waffengebraucht.at/optik/zielfernrohre/vortex-strike-eagle-1-8x24--83924, netter Verkäufer, jedoch bin ich mir nicht sicher wie hier ein Garantiefall abgewickelt werden würde.... Habt ihr schonmal einen Garantiefall über Vortex gehabt und wie wurde der gehandhabt?

So und nun zu Frage der Scopes, will eben ein 1-6x24 Scope zum Schießen für alles bis zu 100m, soll mir aber auch möglich sein damit im Falle des Falles auf 100m eine Zielscheibe zu treffen. Für reines 100m Scheibenschießen und alles darüber schaffe ich mir zusätzlich noch ein Vortex Crossfire 6-18x44 an.

Generell stehen 3 Modelle in Frage.

Strike Eagle 1-6x24 (340€ bei vortixoptics)
Strike Eagle 1-8x24 (500€ bei vortexoptics, 440€ bei conceptgear)
Vortex Viper Pst 1-6x24 (750€ bei vortexoptics)


Zahlt sich der Aufpreis zum neuen Strike Eagle aus? (wäre aber derzeit über Vortixoptics eh nicht lieferbar)
Bzw. Was könnt ihr empfehlen, was habt ihr? Wobei natürlich klar ist, dass das Viper das beste der Genannten ist, aber 750€ ist auch mehr als doppelt so teuer wie zwei 1-6x24 Strike Eagle´s und ich weiß nicht obs das wert ist :oops:

Danke! :at1:
Enjoying life to the fullest :D :) :D

Benutzeravatar
The_Governor
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1860
Registriert: Do 29. Jan 2015, 19:09

Re: Vortex Optik Empfehlung, Strike Eagle, Viper

Beitragvon The_Governor » Mo 6. Aug 2018, 14:47

Ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen, dass die Vortex-Garantie problemlos funktioniert und zwar direkt über den Hersteller und komplett ohne irgendwelche Zwischenhändler. Du musst nicht mal eine Rechnung haben. Mein Viper PST hatte einen Krümel auf der Linse und ich habe ein neues aus England bekommen, weil sie es wegen ITAR nicht direkt schicken konnten. Der englische Mitarbeiter hat dann ein neues aus den USA angefordert, ich konnte meines inzwischen weiterverwenden und als es da war, haben wir den Austausch gemacht. Dauerte ca. 2-3 Wochen und hat mich nur 20€ Versand nach England gekostet.

Ich rate dir zum Viper PST Gen.II 1-6x. Das Strike Eagle ist auch gut, aber die Eyebox wird auf 8x sehr klein und die Gläser sind beim PST besser. Außerdem wirst du auf 100m keinen Unterschied zwischen 6x und 8x merken.
NRA-Mitglied
IWÖ-Mitglied
ehemaliges NFVÖ-Mitglied

Benutzeravatar
Myon
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2299
Registriert: Fr 11. Okt 2013, 17:47
Wohnort:

Re: Vortex Optik Empfehlung, Strike Eagle, Viper

Beitragvon Myon » Mo 6. Aug 2018, 14:51

Du weißt aber schon das Vortexoptics.de genau NIX mit dem Hersteller zu tun hat?
Grob gesagt je teurer das Glas desto besser. Ja es gibt Ausnahmen aber die lasse ich außen vor. Ob DU (denke du ist noch neu in diesen sachen) allerdings den Unterschied siehst zwischen den Strike Eagle und den PST weiß ich nicht.
Und ob 1-6 oder 1-8 kannst nur du selber wissen.
Im Endeffekt ist es eine Bugdet Sache, hast du die Kohle Kauf was ordentliches.

Benutzeravatar
impact
#IamTheGunLobby
#IamTheGunLobby
Beiträge: 2379
Registriert: So 11. Jul 2010, 20:35
Wohnort: in the zone
Kontaktdaten:

Re: Vortex Optik Empfehlung, Strike Eagle, Viper

Beitragvon impact » Mo 6. Aug 2018, 15:14

Bei den Preisen würde ich ein bisschen googeln, die Vortex.de hat nicht unbedingt die besten Preise.
Ich würde auch das alte Viper PST 1-4x24 noch mit ins Rennen nehmen (bei einer Beschränkung auf Vortex Optiken), das gibts recht günstig und aufgrund der VIP Garantie zahlt sich (bei sämtlichen Modellen) auch Gebrauchtkauf aus. Abwicklung dann direkt über Vortex.com.
Das 1-4 hat von allen genannten Modellen sicher die größte eyebox und ein m.M. nach brauchbareres Absehen für Dynamisches schießen auf kürzere Distanzen als das neue gen2 1-6x24 PST. (dicker Ring mit feinem punkt in der mitte statt feinem fadenkreuz), wenn du dir also eh noch ein Glas mit höherem Vergrößungsspektrum zulegst könntest du mit dem 1-4 die Vorteile besser ausspielen.
Solltest du allerdings auf ein dynamisches Setup mit 1-4/6/8 Glas und 45° versetztem Reddot spekulieren, dann kannst du dir in der Optik auch ein feines Absehen leisten.
Meine Erfahrung beschränkt sich auf das PST 1-4x24 mit welchem ich recht zufrieden bin, auf 100m komm ich damit auch noch super zurecht.
Vom Gen2 hab ich von einem Schützenkollegen gehört, dass die Eyebox sensibler/kleiner ist und die Klicks nicht mehr ganz so sauber. Falls das von Bedeutung ist.
Bild
A year from now you will wish you had started TODAY!
IWÖ Mitglied - NFVÖ Mitglied - Firearms United Supporter

Eric01
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 117
Registriert: Di 21. Nov 2017, 22:37
Wohnort: Salzburg

Re: Vortex Optik Empfehlung, Strike Eagle, Viper

Beitragvon Eric01 » Mo 6. Aug 2018, 15:14

The_Governor hat geschrieben:Ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen, dass die Vortex-Garantie problemlos funktioniert und zwar direkt über den Hersteller und komplett ohne irgendwelche Zwischenhändler. Du musst nicht mal eine Rechnung haben.


Und wo hast du dein Viper bestellt und unter Hersteller versteht ihr jetzt wen? Ich würde jetzt aus dem Bauch heraus immer vortixoptics.de anschreiben, weil die ja für den deutschsprachigen Raum zuständig sind :lol:

Denn ich sag mal so, wäre ein Austausch auch über Drittanbieter kein Problem, wäre für mich vllt das 1-8x24 interessant, aber habe auch schon öfter gehört das dieses zwischen 6-8 Vergrößerung eher unscharf bzw. teils unbrauchbar wird?
PST wäre preislich möglich bei mir, hätte aber sonst das gesparte Geld in einen anderen Abzug investiert.
Und ja, bei Optiken bin ich sicher noch blutiger Anfänger :roll: :oops:
Enjoying life to the fullest :D :) :D

Eric01
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 117
Registriert: Di 21. Nov 2017, 22:37
Wohnort: Salzburg

Re: Vortex Optik Empfehlung, Strike Eagle, Viper

Beitragvon Eric01 » Mo 6. Aug 2018, 15:21

impact hat geschrieben:Bei den Preisen würde ich ein bisschen googeln, die Vortex.de hat nicht unbedingt die besten Preise.
Ich würde auch das alte Viper PST 1-4x24 noch mit ins Rennen nehmen (bei einer Beschränkung auf Vortex Optiken), das gibts recht günstig und aufgrund der VIP Garantie zahlt sich (bei sämtlichen Modellen) auch Gebrauchtkauf aus. Abwicklung dann direkt über Vortex.com.
Das 1-4 hat von allen genannten Modellen sicher die größte eyebox und ein m.M. nach brauchbareres Absehen für Dynamisches schießen auf kürzere Distanzen als das neue gen2 1-6x24 PST. (dicker Ring mit feinem punkt in der mitte statt feinem fadenkreuz), wenn du dir also eh noch ein Glas mit höherem Vergrößungsspektrum zulegst könntest du mit dem 1-4 die Vorteile besser ausspielen.
Solltest du allerdings auf ein dynamisches Setup mit 1-4/6/8 Glas und 45° versetztem Reddot spekulieren, dann kannst du dir in der Optik auch ein feines Absehen leisten.
Meine Erfahrung beschränkt sich auf das PST 1-4x24 mit welchem ich recht zufrieden bin, auf 100m komm ich damit auch noch super zurecht.
Vom Gen2 hab ich von einem Schützenkollegen gehört, dass die Eyebox sensibler/kleiner ist und die Klicks nicht mehr ganz so sauber. Falls das von Bedeutung ist.


Danke für die Info, ja das Vortex Viper 1-4-x24 ist sicher auch eine Möglichkeit, auf meinen Gebrauchtmarktquellen (waffengebraucht, willHaben, Ebay) finde ich leider keine gebrauchten Vortex Viper´s bzw. Strike Eagles mit 1-4/6/8x24, scheint keiner verkaufen zu wollen :)
Enjoying life to the fullest :D :) :D

Benutzeravatar
The_Governor
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1860
Registriert: Do 29. Jan 2015, 19:09

Re: Vortex Optik Empfehlung, Strike Eagle, Viper

Beitragvon The_Governor » Mo 6. Aug 2018, 15:24

Eric01 hat geschrieben:
The_Governor hat geschrieben:Ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen, dass die Vortex-Garantie problemlos funktioniert und zwar direkt über den Hersteller und komplett ohne irgendwelche Zwischenhändler. Du musst nicht mal eine Rechnung haben.


Und wo hast du dein Viper bestellt und unter Hersteller versteht ihr jetzt wen? Ich würde jetzt aus dem Bauch heraus immer vortixoptics.de anschreiben, weil die ja für den deutschsprachigen Raum zuständig sind :lol:

Denn ich sag mal so, wäre ein Austausch auch über Drittanbieter kein Problem, wäre für mich vllt das 1-8x24 interessant, aber habe auch schon öfter gehört das dieses zwischen 6-8 Vergrößerung eher unscharf bzw. teils unbrauchbar wird?
PST wäre preislich möglich bei mir, hätte aber sonst das gesparte Geld in einen anderen Abzug investiert.
Und ja, bei Optiken bin ich sicher noch blutiger Anfänger :roll: :oops:


Der Hersteller ist einzig und alleine Vortex Optics in den USA. Ich habe die angeschrieben und sie haben alles geregelt. Auf die ITAR-Problematik musste ich sie allerdings hinweisen. Danach haben sie den Austausch über England ohne Probleme organisiert. Du kannst es somit kaufen, wo du willst.

Schlecht ist die 1-8x nicht, allerdings ist das Viper PST 1-6x auf jeden Fall höherwertiger (deshalb der Preis). Kauf aber auch eine vernünftige Montage dazu, nicht irgendein China-Müll. Am besten auch eine von Vortex.
NRA-Mitglied
IWÖ-Mitglied
ehemaliges NFVÖ-Mitglied

Benutzeravatar
BlackWolf
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 768
Registriert: Di 13. Nov 2012, 21:01
Wohnort: BGLD

Re: Vortex Optik Empfehlung, Strike Eagle, Viper

Beitragvon BlackWolf » Mo 6. Aug 2018, 15:34

Da ich genau die selben Gedanken habe wie der TE, wollte ich euch noch fragen was es in der Preis/Leistungsklasse für Alternativen gibt.

@TE: sry fürs querfragen, aber vl.hilfts dir auch :-)
Baikal MP27
CZ 75 SP-01 Shadow
Glock 17L Gen. 3
Glock 17 Gen. 3
Mauser K98k Portugal 1941
Ruger Redhawk
S&W 686-3 4"
Steyr CLII

Eric01
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 117
Registriert: Di 21. Nov 2017, 22:37
Wohnort: Salzburg

Re: Vortex Optik Empfehlung, Strike Eagle, Viper

Beitragvon Eric01 » Mo 6. Aug 2018, 15:36

The_Governor hat geschrieben:Der Hersteller ist einzig und alleine Vortex Optics in den USA. Ich habe die angeschrieben und sie haben alles geregelt. Auf die ITAR-Problematik musste ich sie allerdings hinweisen. Danach haben sie den Austausch über England ohne Probleme organisiert. Du kannst es somit kaufen, wo du willst.
Kauf aber auch eine vernünftige Montage dazu, nicht irgendein China-Müll. Am besten auch eine von Vortex.


Ok Danke für die Erklärung, also auch bei einem Gebrauchtkauf habe auch ich als zweit oder Drittbesitzer volle Garantieansprüche, selbst ohne Rechnung? Geht dann wohl über die Seriennummer oder?
Als Montage habe ich eine Burris Pepr mit QD zu Hause, die sollte ganz gut sein, hat mich zumindestens noch nicht enttäuscht bisher :)
Enjoying life to the fullest :D :) :D

Benutzeravatar
The_Governor
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1860
Registriert: Do 29. Jan 2015, 19:09

Re: Vortex Optik Empfehlung, Strike Eagle, Viper

Beitragvon The_Governor » So 12. Aug 2018, 18:11

Hier ein Auszug aus einer PN, der vielleicht für andere auch interessant sein könnte.

Sämtliche Eindrücke sind meine eigenen und somit subjektiv:

Ich selbst hatte das alte Viper PST 1-4x, ein Kollege hat das neue Viper PST 1-6x, ein weiterer das alte Strike Eagle 1-6x und noch einer das neue Strike Eagle 1-8x. Ich habe also durch alle schon mindestens einmal durchgeschaut.

Generell mag ich Absehen mit einem freistehenden Punkt, weil ein durchgehendes Fadenkreuz oft relativ viel verdeckt, vor allem auf 100m. Zusätzlich sollte ein "Donut" für die schnelle Zielerfassung vorhanden sein, der auch beleuchtet werden kann. Außerdem sollten die Verstelltürme geschlossen sein. Man stellt normalerweise bei einem Sturmgewehr nach dem Einschießen nie nach und wenn sie offen sind, verstellen sie sich z.B. in der Gewehrtasche oder wenn das Gewehr vor dem Körper hängt.

Ich versuche es mal halbwegs übersichtlich zusammenzufassen:

- Altes Viper PST 1-4x
Bestes Absehen von allen, weil freistehender Punkt (kein durchgehendes Fadenkreuz) und Donut für schnelle Zielerfassung. Zusätzlich hat es eine Skala, die zur Verstellung passt. Verstelltürme gibt es offen oder geschlossen. Wenn du eines gebraucht findest, oder ein neues zu reduziertem Preis, ist das bestimmt die Lösung mit dem besten Preis/-Leistungsverhältnis. Die Glasqualität ist im direkten Vergleich besser als bei den Strike Eagles.

- Neues Viper PST 1-6x
Das Absehen ist ein durchgehendes Fadenkreuz, allerdings mit dünnen Linien und ebenfalls mit einer Skala, unverständlicherweise jedoch ohne beleuchteten Donut. Es ist das zweitbeste Absehen dieser vier Zielfernrohre. Die Türme sind geschlossen, aber nur wegen der 6x Vergrößerung im Gegensatz zur 4x des "alten", rentiert sich der erhebliche Mehrpreis nicht unbedingt. Die Glasqualität ist im direkten Vergleich besser als bei den Strike Eagles.

- Altes Strike Eagle 1-6x
Der einzige große Vorteil ist der Preis. Die Glasqualität ist immernoch gut, aber nicht ganz so gut wie beim Viper PST. Das Absehen ist das schlechteste von allen, da die Linien sehr dick sind, viel verdecken und der Mittelpunkt nicht freigestellt ist, dafür hat es den Donut.

- Neues Strike Eagle 1-8x
Hier liegt der Vorteil in der 8x Vergrößerung. Diese wird allerdings durch eine kleine Eyebox erkauft, die bei stehendem oder aufgesetztem Anschlag noch kein großes Problem darstellt, in der Bewegung verliert man das Fadenkreuz dafür leichter aus den Augen. Das Absehen hat diesmal einen freigestellten Punkt, die Linien für die Haltemarken sind aber immernoch zu dick und es hat auch den Donut.
NRA-Mitglied
IWÖ-Mitglied
ehemaliges NFVÖ-Mitglied

Benutzeravatar
simultan4
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 965
Registriert: Do 9. Feb 2012, 18:26
Wohnort: südl. Niederösterreich

Re: Vortex Optik Empfehlung, Strike Eagle, Viper

Beitragvon simultan4 » So 12. Aug 2018, 18:40

Super Review!
Wie steht's mit der Eyebox, wenn du die Vergrößerung auf den gleichen Level bringst?
Also das 1-8er zurückdrehst auf 4x oder besser noch 1x?
ETSSC & IWÖ & NFVÖ

Benutzeravatar
The_Governor
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1860
Registriert: Do 29. Jan 2015, 19:09

Re: Vortex Optik Empfehlung, Strike Eagle, Viper

Beitragvon The_Governor » So 12. Aug 2018, 18:48

So ausgiebig habe ich es nicht testen können, aber beim 1-8x fiel auf, dass man den Kopf ruhiger halten muss. Das deckt sich auch mit den Reviews auf der Vortex-Homepage, wo mache sogar von "unbenutzbar" schreiben. So schlimm ist es aber keinesfalls. Wer das auf ein DMR montieren möchte, das sowieso auf Zweibein oder Sandsack ruht, ist mit der 8x Vergrößerung vielleicht besser bedient wie mit einem 4x.

Ich schieße mit Halbautomaten nicht wesentlich besser bei 6x oder 8x anstelle des 4x. Viel wichtiger als die Vergrößerung ist für mich, dass ich das Absehen perfekt auf der Scheibe zentrieren kann und das geht am besten mit einem beleuchteten Punkt. Der runde rote Punkt verdeckt dann ein paar cm der Scheibe und das restliche schwarze drumherum kann man schön zentrieren.

Ein User schrieb mal, dass die Eyebox auch bei den niedrigeren Vergrößerungen klein bleibt, für die theoretsichen Hintergründe kenne ich mich mit Optik und Linsen aber zu wenig aus.
NRA-Mitglied
IWÖ-Mitglied
ehemaliges NFVÖ-Mitglied

Benutzeravatar
bandit31
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 783
Registriert: Di 18. Mai 2010, 12:12
Wohnort: Bez. Hollabrunn

Re: Vortex Optik Empfehlung, Strike Eagle, Viper

Beitragvon bandit31 » So 12. Aug 2018, 19:28

impact hat geschrieben:...Ich würde auch das alte Viper PST 1-4x24 noch mit ins Rennen nehmen...

Dachte das wäre billiger gewesen, ich finde gerade nur Angebote von über €500.- Wieviel hat das vor 2-3 Jahren gekostet?
...every now and then, we see, the tree of liberty must be refreshed with the blood of patriots and tyrants...

Lieber in gefährlicher Freiheit leben, als in friedlicher Sklaverei. (Thomas Jefferson)

Benutzeravatar
impact
#IamTheGunLobby
#IamTheGunLobby
Beiträge: 2379
Registriert: So 11. Jul 2010, 20:35
Wohnort: in the zone
Kontaktdaten:

Re: Vortex Optik Empfehlung, Strike Eagle, Viper

Beitragvon impact » So 12. Aug 2018, 23:57

bandit31 hat geschrieben:
impact hat geschrieben:...Ich würde auch das alte Viper PST 1-4x24 noch mit ins Rennen nehmen...

Dachte das wäre billiger gewesen, ich finde gerade nur Angebote von über €500.- Wieviel hat das vor 2-3 Jahren gekostet?


Ich denke das kommt schon hin. Zwischen 600 und 550€ glaube ich waren die Neupreise fürs 1-4x24. Die PST Reihe kostet schon etwas mehr, vor allem dann die höhervergrößernden Modelle.
Bild
A year from now you will wish you had started TODAY!
IWÖ Mitglied - NFVÖ Mitglied - Firearms United Supporter

Online
Lexman1
Supporter 20x138mmB
Supporter 20x138mmB
Beiträge: 996
Registriert: So 23. Mär 2014, 11:04
Wohnort: Früher WY nun Wien

Re: Vortex Optik Empfehlung, Strike Eagle, Viper

Beitragvon Lexman1 » Mo 13. Aug 2018, 07:49

Ich habe sowohl das Strike Eagle 6x sowie 8x. Beides sind in dieser Preisklasse spitzenmäßige Gläser! Die Eyebox wird bei 8x Vergrößerung tatsächlich etwas kleiner, aber in keinster weise so klein, das ein schnelles Anvisieren nicht möglich wäre! Diese Vergrößerung spielt aber bei 100m und darüber sehr wohl seine Stärken aus! Wird die Vergrößerung auf 6x usw vermindert, ist es ziemlich ident mit dem SE 6x (ob 100% Ident müsste ich ehrlich gesagt einmal ganz genau testen). Wenn ICH heute vor der Entscheidung (nochmals) stehen würde, käme NUR NOCH das 8x in Frage. Everytime and everyday!
From My Cold, Dead Hands


Zurück zu „Sportschiessen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 6 Gäste