Leider wurde durch das Update die Liste der ungelesenen Beiträge beschädigt. Daher sind einige Beiträge, die bereits gelesen wurden, als ungelesen markiert.

Falls Fehler mit dem neuen Forum auftreten sollten, bitte eine Mail an verein [at] pulverdampf.com senden. Danke!

Mount für Vortex Strike Eagle/ Viper PST

Rund um den Schiesssport: Technik, Erfahrungen, Tipps und Tricks
Antworten
haluna
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 80
Registriert: Do 16. Feb 2017, 21:56

Mount für Vortex Strike Eagle/ Viper PST

Beitrag von haluna » So 11. Nov 2018, 01:05

Hallo,
wie im Titel schon geschrieben bin ich auf der suche nach einen guten Mount für ein Vortex Strike Eagle, ich habe mir gerade ein Vortex Viper pst gen 2 5-25 in Mrad gekauft da ich es für 999 Euro gesehen hab und da hab ich zugeschlagen :D Jz ist aber kein Geld mehr für das Strike Eagle da.
Daher ist der Plan das ich auf mein Schmeisser M5F 16,75" das PST drauf schraube und wenn ich mir in Zukunft das Tikka tac a1 kaufe, dann da das PST draufgebe und ein Strike Eagle kaufe für das Schmeisser und den mount den ich hier suchen verwende und fürs Tikka irgendwelche Ringe holen werde.

Da das mein erstes Zielfernrohr ist hab ich leider keine Ahnung auf was bei Mounts zu achten ist daher wollte ich fragen ob jemand einen Vorschlag hat, welchen Mount ich da nehmen soll.

Die Vorraussetzungen für den Mount wären:
QD System
Muss für Vortex Viper PST und Strike Eagle gehen auf ein AR15
Sollte gescheit sein :D

Mein erster Vorschlag wäre
https://www.amazon.de/Vortex-Precision- ... rtex+mount

Würde mich freuen wenn ihr mir da helfen könntet :)

Tine
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 130
Registriert: Do 17. Aug 2017, 12:32
Wohnort: Graz

Re: Mount für Vortex Strike Eagle/ Viper PST

Beitrag von Tine » So 11. Nov 2018, 02:54

Ich würd mir überlegen ob ich QD brauch. Unser Schützenhaushalt hat lauter Vortex cantilever. Habens auf allen Gläsern und auf unseren AR15 und der Tikka Tac A1. Beim Wechseln einfach Drehmomentschlüssel, selbes Drehmoment und Null hält durchaus. Für die 2x imJahr wo ich Wechsel. Und des Strike Eagle is meh. Würd sparen und immer wieder das Viper PST 1-6 nehmen.
The society that separates its scholars from its warriors will have its thinking done by cowards and its fighting by fools.

razorback
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 250
Registriert: Di 5. Mär 2013, 20:50

Re: Mount für Vortex Strike Eagle/ Viper PST

Beitrag von razorback » So 11. Nov 2018, 11:55

ich bin da voll bei @Tine

QD glaubte ich auch mal zu brauchen - inzwischen hat jede meiner Rifles ein eigenes auf sie abgestimmtes ZF und ein regelmäßiger Wechsel von einer Gun zur anderen, wo ein QD hilfreich sein könnte, findet einfach nicht mehr statt.....

Das von Dir angedachte Mount würde wohl Deine Anforderungen erfüllen, da es Base-to-Center fast 40mm misst und daher auch Dein neues PST mit 50mm Objektiv auf einem Flat-Top Receiver beherbergen kann.

Ich würde allerdings abraten - ich zitiere "für die Tikka IRGENDWELCHE Ringe" - zu verwenden.
Jedenfalls brauchst da eine niedrigere Bauhöhe (Base-to-Center ned mehr als 24 oder so mm) und dann willst ja auch was treffen, oder ???
Also z.B. sowas wie die Vortex Precision Matched Rings (PMR) oder was von ERA-TAC (Recknagel)

Die Gun schießt, die Optik trifft - allerdings nur, wenn sie präzise montiert ist........
quid quid agis, prudenter agas et respice finem.

Benutzeravatar
Martin_Q
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 332
Registriert: Fr 4. Dez 2015, 16:51

Re: Mount für Vortex Strike Eagle/ Viper PST

Beitrag von Martin_Q » So 11. Nov 2018, 12:06

Wenn QD die Vorgabe ist, dann hast Du Dir mit diesem von Dir vorgeschlagenen AD Recon (wo halt Vortex draufgedruckt ist) das mMn schon günstigste brauchbare ausgesucht. Mit 2" Versatz nach vorne ist es für ein AR15 auch das richtige Modell.
Ich verwende es auch und wechsle oft. Es tut was es soll und ich habe auch im Gegensatz zum Burris PEPR auch noch nicht wirklich was negatives drüber gelesen.
Teurer geht natürlich immer, da bist dann z.B. bei Eratac... ist aber nicht notwendig wie ich finde.

Wobei.. wenn ich so drüber nachdenke dann könnte man auch das Larue LT104 ins Rennen werfen. Persönlich kann ich nichts darüber sagen (vielleicht hat es ja jemand hier im Forum und kann seinen Senf dazu geben), aber bis dato hab ich auf div. Seiten im Netz auch viel Gutes gelesen (wenn man keine Chinakopie erwischt. Wenn ich mir die Aliexpress-Seiten so anschaue scheint es die am häufigsten gefälschte Montage zu sein)

kratos
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 149
Registriert: Sa 15. Feb 2014, 18:18

Re: Mount für Vortex Strike Eagle/ Viper PST

Beitrag von kratos » So 11. Nov 2018, 21:16

Larue LT 104 (die Originale kein China Schrott) ist top hab die auf meinem OA15 drauf.

haluna
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 80
Registriert: Do 16. Feb 2017, 21:56

Re: Mount für Vortex Strike Eagle/ Viper PST

Beitrag von haluna » So 11. Nov 2018, 22:42

Danke hab mir alles durchgeschaut aber bis jz tendiere ich doch weiter noch in die QD ecke aber schwer... wenn die QD mounts Zero ned halten... wenn ich bsp das https://www.amazon.de/Vortex-Cantilever ... cantilever raum und ruter schraube haltet das Zero? Was haltet ihr von dem ?

Benutzeravatar
Martin_Q
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 332
Registriert: Fr 4. Dez 2015, 16:51

Re: Mount für Vortex Strike Eagle/ Viper PST

Beitrag von Martin_Q » So 11. Nov 2018, 23:32

haluna hat geschrieben:... wenn die QD mounts Zero ned halten...

Die besagten guten QD Montagen halten die Null problemlos. Wie gesagt: Mein ADM Recon wird häufig rauf und runter gegeben (Ich wechsle nämlich oft zwischen meinem Viper PST und einem Holosun green dot für kurze Distanzen). Einmal justiert musste ich nichts mehr nachstellen.
Zum CM-202 kann ich nichts sagen, das kenn' ich nicht.

Benutzeravatar
woolf
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2608
Registriert: Sa 12. Mai 2012, 21:27
Wohnort: OÖ & Graz

Re: Mount für Vortex Strike Eagle/ Viper PST

Beitrag von woolf » Mo 12. Nov 2018, 12:04

haluna hat geschrieben:Die Vorraussetzungen für den Mount wären:
QD System
Muss für Vortex Viper PST und Strike Eagle gehen auf ein AR15
Sollte gescheit sein :D

Die Frage bei QD ist immer: brauchst das wirklich?
Derzeit hast eh nur das Viper PST, das kommt fix auf dein M5. Nachher kommt das auf die Tikka und ein Strike Eagle auf die Schmeisser. Was willst da großartig wechseln?
Wenn du mal das Viper PST wieder auf das M5 montieren willst, musst es sowieso wieder neu einschießen, da ist es dann auch schon egal ob QD oder nicht.

razorback hat geschrieben:Ich würde allerdings abraten - ich zitiere "für die Tikka IRGENDWELCHE Ringe" - zu verwenden.
Jedenfalls brauchst da eine niedrigere Bauhöhe (Base-to-Center ned mehr als 24 oder so mm) und dann willst ja auch was treffen, oder ???

Für die Tac A1 braucht man eine Achshöhe von >30mm, weil die auch einen Handschutz mit durchgehender Top-Rail hat (wie ein AR). BH 20 oder 22 passt sehr gut bei 50er ZF.

RcL
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 562
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 12:59

Re: Mount für Vortex Strike Eagle/ Viper PST

Beitrag von RcL » Do 15. Nov 2018, 09:12

Hab selbst ein Strike Eagle und eine Cantilever Montage, aber fix.

War leider noch nicht übermäßig oft damit schießen. Muss aber sagen, dass ich schon 1-2x neu einschießen musste, weil die Treffer eher in Richtung links oben gingen. Woran das lag, kann ich ned sagen. Wurde vom Büchser montiert und erstmals eingeschossen.

Benutzeravatar
nerd
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 163
Registriert: Sa 16. Jan 2016, 21:32
Wohnort: Wien Umgebung

Re: Mount für Vortex Strike Eagle/ Viper PST

Beitrag von nerd » Mi 9. Jan 2019, 22:56

Bei meinem Strike Eagle wurde eine Cantilever Montage mitgeliefert, mit Rail oben drauf.
Kennt die jemand und kann sagen, ob diese Montage was taugt?

https://www.ritter-optik.com/zielfernro ... -BDC2.html

Benutzeravatar
kapfe
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 98
Registriert: Di 18. Sep 2012, 17:35
Wohnort: Salzburg

Re: Mount für Vortex Strike Eagle/ Viper PST

Beitrag von kapfe » Do 10. Jan 2019, 06:24

nerd hat geschrieben:Bei meinem Strike Eagle wurde eine Cantilever Montage mitgeliefert, mit Rail oben drauf.
Kennt die jemand und kann sagen, ob diese Montage was taugt?

https://www.ritter-optik.com/zielfernro ... -BDC2.html


Habe die Gleiche mitgeliefert bekommen. Ich habe sie jetzt ca. 1 Jahr drauf(inkl. IPSC-Match).
Bis jetzt hatte ich noch keine Probleme. Aber die Anzugsschrauben für die Schiene kommen mir sehr weich vor.
Man kann die immer wieder etwas nachziehen, obwohl sie sich nicht lockern(verdrehen).
Imho gibt es sicher um einiges bessere Montagen, aber für den Anfang geht sie schon.
I sogs glei, i wors ned

Unterförster
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 250
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 19:42

Re: Mount für Vortex Strike Eagle/ Viper PST

Beitrag von Unterförster » Do 10. Jan 2019, 16:27

Kann Eratac ultralight nur empfehlen, wenns unbedingt QD sein soll, die „normale“ mit Verlängerung und Hebeln.
„Buy once, cry once...“

Mindfreeq
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 919
Registriert: Fr 19. Aug 2016, 14:47

Re: Mount für Vortex Strike Eagle/ Viper PST

Beitrag von Mindfreeq » So 13. Jan 2019, 10:54

kapfe hat geschrieben:
nerd hat geschrieben:Bei meinem Strike Eagle wurde eine Cantilever Montage mitgeliefert, mit Rail oben drauf.
Kennt die jemand und kann sagen, ob diese Montage was taugt?

https://www.ritter-optik.com/zielfernro ... -BDC2.html


Habe die Gleiche mitgeliefert bekommen. Ich habe sie jetzt ca. 1 Jahr drauf(inkl. IPSC-Match).
Bis jetzt hatte ich noch keine Probleme. Aber die Anzugsschrauben für die Schiene kommen mir sehr weich vor.
Man kann die immer wieder etwas nachziehen, obwohl sie sich nicht lockern(verdrehen).
Imho gibt es sicher um einiges bessere Montagen, aber für den Anfang geht sie schon.



Viel einstellen kann man da nicht habe ich bemerkt.
Einfach auf die Schiene schieben Augenabstand einstellen und dann am Stand damit und einschießen? Wie hast du das gehandhabt?
Auf dem Smartphone getippt...

Guns are like Potato Chips, you can't have just ONE... :mrgreen:

CZ 75 SP01 Shadow (SAO)
Schmeisser M4 Phantom 2 Final Edition

Benutzeravatar
kapfe
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 98
Registriert: Di 18. Sep 2012, 17:35
Wohnort: Salzburg

Re: Mount für Vortex Strike Eagle/ Viper PST

Beitrag von kapfe » So 13. Jan 2019, 14:52

Mindfreeq hat geschrieben:
kapfe hat geschrieben:
nerd hat geschrieben:Bei meinem Strike Eagle wurde eine Cantilever Montage mitgeliefert, mit Rail oben drauf.
Kennt die jemand und kann sagen, ob diese Montage was taugt?

https://www.ritter-optik.com/zielfernro ... -BDC2.html


Habe die Gleiche mitgeliefert bekommen. Ich habe sie jetzt ca. 1 Jahr drauf(inkl. IPSC-Match).
Bis jetzt hatte ich noch keine Probleme. Aber die Anzugsschrauben für die Schiene kommen mir sehr weich vor.
Man kann die immer wieder etwas nachziehen, obwohl sie sich nicht lockern(verdrehen).
Imho gibt es sicher um einiges bessere Montagen, aber für den Anfang geht sie schon.



Viel einstellen kann man da nicht habe ich bemerkt.
Einfach auf die Schiene schieben Augenabstand einstellen und dann am Stand damit und einschießen? Wie hast du das gehandhabt?

Genau so. Nach ein paar mal schiessen, habe ich die 12 kleinen schrauben mit loctite gesichert. Immer eine schraube raus, loctite rauf und wieder anziehen. Seit dem hat sich nichts mehr verändert. Bis auf die 2 großen schrauben. Die musste ich öfters nachziehen.
I sogs glei, i wors ned

Antworten