Unterstützt den Betrieb des Forums durch Eure Mitgliedschaft im PDSV - PULVERDAMPF Schützenverein! Infos: viewtopic.php?f=53&t=43971

Ruger MK IV Tactical

Erfahrungsberichte und Tests von Waffen, Zubehör und Ausrüstung. Achtung, Beiträge müssen nach der Erstellung erst freigegeben werden um eine gewisse Qualität sicherzustellen!
Antworten
Benutzeravatar
Hauzi
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 182
Registriert: Mo 24. Jan 2011, 22:51
Wohnort: Klagenfurt Land

Ruger MK IV Tactical

Beitrag von Hauzi » Fr 7. Dez 2018, 20:45

Eigentlich wollte ich ja nur Wiederladeartikel kaufen, aber dann ist folgendes passiert :
Der Vorweihnachtsmann (aka Nikolaus) hat sich in Form des Waffentandlers meines geringsten Mistrauens manifestiert und mein langersehntes Objekt der Begierde in seine Vitrine gestellt.
Eine Ruger MK IV Tactical (in .22 lr)
Bei der MK 3-Serie habe ich mich immer wegen des umständlichen Zerlege-Desasters abgeschreckt gefühlt. Ich kannte die Prozedur nur aus YouTube und Foren.
Ich habe sie dann gestern natürlich (wider besseren Wissens) befingern müssen und habe SOFORT einen "WillHabenFestHalteKrampf" bekommen.
Mehr über meinen selbstauferlegten Kaufzwang brauch ich eh nicht darüber zu sagen, weil sonst würde ich ja hier nicht berichten können.

Die Pistole ist, gelinde gesagt, der Traum des Präzi-Plinkers, obwohl der Abzug ein bißchen kratzt und kriecht.
Aber ich werde mal schaun, wie das nach ein paat 100 Schuß ausschaut (jammern auf hohem Niveau) :D

Wertig in der Haptik, die Passungen flutschen und sie riecht so gut nach Waffenöl und Pulverschmauch :D :D
Lieferumfang ist mit einem Schloß, einer Plastik-Puffer-Patrone und 2 x 10 Schuß Magazinen im Ruger Karton.

Bild

Die Zerlegeprozedur ist wie bei allen aus der MK IV Serie kinderleicht und todelsicher.
Ich hab mir wirklich Mühe gegeben, aber konnte einfach nix falsch machen.....

Bild

Zu allem nötigen Überfluß hat sie noch ein Laufgewinde (UNEF 1/2" x 28 TPI) mit Wellscheibe und Überwurfmutter.

Bild

Schwarze Sights nach LPA Art mit, für meine Augen, perfektem Lichtspalt.

Bild

Ich habe dann ein paar Munitionssorten getestet (Fedral Schütte, Geko Semi Auto, S&B Subsonic), aber das Ding schießt mit jeder Muni dorthin, wo du hinzielst.
Die Schußentfernung war 25m frei stehend und beidhändig.

Bild

Alle Folgeserien heute waren im Bereich 46 - 48, und ich bin schasaugat.
Anschließend aufgelegt am Einschußbock habe ICH (mit meiner Schützenstreuung) 5 Treffer mit 2 Schußpflaster abkleben können.

Mir habe ich in diesem Fall einen langersehnten Traum erfüllt und habe einfach ein gutes Rundum-Gefühl mit meiner Neuerwerbung.
Hätte ich sie nicht schon, ich würde mir sofort eine holen.

Ach ja.... der Stanta - Waffentandler hat mir einen NETTEN Preis gemacht.
730 Euronen.
Unser anderes Ich ist auch böse !

DoubleA
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 64
Registriert: Mo 27. Jun 2016, 15:14

Re: Ruger MK IV Tactical

Beitrag von DoubleA » Sa 8. Dez 2018, 12:12

Die Visierung war direkt aus der Schachtel raus auf 25 m perfekt eingestellt? Mit jeder Muni?
Da muss ich was ziemlich falsch machen ... :(

Benutzeravatar
Hauzi
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 182
Registriert: Mo 24. Jan 2011, 22:51
Wohnort: Klagenfurt Land

Re: Ruger MK IV Tactical

Beitrag von Hauzi » Sa 8. Dez 2018, 14:37

@DoubleA
Nicht out of the Box.
Ich mußte die Visierung, für MEIN Auge, 7 Klicks nach rechts und 5 Klicks höher stellen.
Das sind die schwarzen Schußpflaster links unten, welche die Originaljustierung repräsentieren.
Danach haben sie mit oben genannter Muni dorthin getroffen, wohin ich eigentlich wollte (Wackler meinerseits ausgenommen)
Unser anderes Ich ist auch böse !

DoubleA
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 64
Registriert: Mo 27. Jun 2016, 15:14

Re: Ruger MK IV Tactical

Beitrag von DoubleA » Sa 8. Dez 2018, 14:52

Auch die 9 in der Werksjustierung ist ja schon super. Ich musste 6 Klicks nach unten um von der 4 in den 9er zu wandern (rechts/links hat von Anfang an gepasst). Und ich merke auf jeden Fall kleine Unterschiede in den Muni-Sorten, aber eben nur in der Höhe.

Bei mir war die Werkseinstellung definitiv auf 15 m, weil bei der Entfernung hat's ähnlich gut gepasst wie bei Dir auf 25.
Oder mein Visiertyp ist wieder mal der Falsche ...

Benutzeravatar
gunlove
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 4436
Registriert: Do 15. Nov 2012, 16:29
Wohnort: Niederösterreich

Re: Ruger MK IV Tactical

Beitrag von gunlove » Sa 8. Dez 2018, 17:14

@Hauzi
Hast du auch mit HV-Muni getestet?
Oder kann sonst jemand etwas über Verwendung von HV-Muni in der Ruger Mark IV berichten?
“Ein Volk, dass seine Vergangenheit nicht ehrt, hat keine Zukunft.”
(Johann Wolfgang von Goethe)
Wer sich den Gesetzen nicht fügen lernt, muss die Gegend verlassen, wo sie gelten.
(Johann Wolfgang von Goethe)

Suche rumänischen Mosin Nagant M44

Benutzeravatar
Hauzi
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 182
Registriert: Mo 24. Jan 2011, 22:51
Wohnort: Klagenfurt Land

Re: Ruger MK IV Tactical

Beitrag von Hauzi » So 9. Dez 2018, 18:44

@gunlove
Die Federal Schütte ist HV ! Sorry, vergessen dazuzuschreiben.

Ich habe sie zum heute Schluß nochmal mit der HV getestet.
Nicht wundern, aber die Scheibe war von der Sig so zerschossen, daß ich eine mitgehabte Luftgewehrscheibe vorgeklebt habe.
Es war schon saukalt, aber trotzdem hab ich auf die 25 m noch SO HALBWEGS reingezittert.

Bild
Unser anderes Ich ist auch böse !

Benutzeravatar
gunlove
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 4436
Registriert: Do 15. Nov 2012, 16:29
Wohnort: Niederösterreich

Re: Ruger MK IV Tactical

Beitrag von gunlove » So 9. Dez 2018, 18:48

@Hauzi
Danke für den "HV-Bericht"!
“Ein Volk, dass seine Vergangenheit nicht ehrt, hat keine Zukunft.”
(Johann Wolfgang von Goethe)
Wer sich den Gesetzen nicht fügen lernt, muss die Gegend verlassen, wo sie gelten.
(Johann Wolfgang von Goethe)

Suche rumänischen Mosin Nagant M44

Housedog
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 71
Registriert: Mo 11. Jan 2016, 18:51

Re: Ruger MK IV Tactical

Beitrag von Housedog » Mo 10. Dez 2018, 09:06

Ich verschieße gerade das dritte Federal Value Pack (je Packerl 525 Schuss) HV aus einer Ruger MK IV 22/45 LITE.

Ich habe mit dieser Munition Zuführungsstörungen wenn das Magazin voll geladen ist. Wenn ich nur 8 Schuss lade funktioniert alles einwandfrei.

Am besten funktionieren bei mir die RWS Pistol Match aus der Ruger.

Benutzeravatar
Hauzi
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 182
Registriert: Mo 24. Jan 2011, 22:51
Wohnort: Klagenfurt Land

Re: Ruger MK IV Tactical

Beitrag von Hauzi » Do 27. Dez 2018, 12:24

@ Housedog
Ich habe jetzt mit meinen vorhandenen Muni-Sorten volle Magazine a 10 Schuß störungsfrei verschossen.
Weder die Schütte(HV) noch die anderen Sorten haben bei vollem Magazin Störungen verursacht.
Die einzigen Probleme sind mit der S&B Subsonic aufgetreten.
Die sind so stark gefettet, daß bei Minustemperaturen das Fett richtig klebt und dadurch Ausziehstörungen auftreten können.
Unser anderes Ich ist auch böse !

Benutzeravatar
jab01
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 545
Registriert: Do 14. Aug 2014, 10:20
Wohnort: Wels

Re: Ruger MK IV Tactical

Beitrag von jab01 » Fr 28. Dez 2018, 00:31

Ich habe seit kurzem eine 22/45 Lite.
Getestet mit Topshot und Eley subsonic.
Bisher störungsfrei und recht gutes Schussbild.

Antworten