Unterstützt den Betrieb des Forums durch Eure Mitgliedschaft im PDSV - PULVERDAMPF Schützenverein! Infos: viewtopic.php?f=53&t=43971

Und es fängt an...(Waffenverbotszone für Wien)

Alles was sonst nirgends wirklich reinpasst! Tabu sind: Politik und Religion (sofern kein Waffenbezug)
Benutzeravatar
>Michael<
Supporter 8x57IS
Supporter 8x57IS
Beiträge: 9383
Registriert: So 9. Mai 2010, 13:32
Wohnort: Undenkbarer Ort

Re: Und es fängt an...(Waffenverbotszone für Wien)

Beitrag von >Michael< » Mo 14. Jan 2019, 15:19

Nur um das richtig zu verstehen: weil bestimmte Personengruppen Gesetze brechen und Menschen verletzen / töten wird ein neues Gesetz für alle veranlasst an welches sich nur die halten werden, die ohnehin nix im schilde führen und sich an die hier gültigen Gesetze halten. Die Rechtschaffenen Personen die sich an das Gesetz halten werden auch absolut jeder Möglichkeit beraubt sich gegen diese zu wehren die es nicht einhalten.

Ich mag mir den kranken Verstand in welchem das alles logischen Sinn ergibt gar nicht vorstellen.

Polizisten, als Teil dieses mit Füssen getretenen und mit wahnwitzigen Gesetzen bestraften Volkes sollten hier Solidarät mit den Bürgern zeigen.
........"rapid, unexpected, unscheduled disassembly"...........

Centershot
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2022
Registriert: Di 11. Mai 2010, 17:53
Wohnort: Graz

Re: Und es fängt an...(Waffenverbotszone für Wien)

Beitrag von Centershot » Mo 14. Jan 2019, 15:33

Sachen gibt's in Wien...wie transportiert der LWB seine legalen Waffen zu/von Schießstätten bzw. Händler/Büchsenmacher? Drohnentransport vielleicht?
Warum sehe ich da mit Sorge im grauen Hintergrund schon wieder die unsinnige Forderung Waffen am Schießstand zu verwahren...das Transportproblem wäre dann aus Sicht der "Unsinnigen" gelöst!
Ääääh...Schraubenzieher sind aus dem Bordwerkzeug der Fahrzeuge natürlich auch zu entfernen...
Ironie Ende...weil das ein ernstes Thema ist!
Auf jeden Fall wäre es ein sinnvolles Betätigungsfeld für IWÖ und NFVÖ sofort bei den entsprechenden Stellen klare Stellungnahmen zu deponieren!

Benutzeravatar
kurtk
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 164
Registriert: So 6. Mär 2011, 18:51
Wohnort: Wien

Re: Und es fängt an...(Waffenverbotszone für Wien)

Beitrag von kurtk » Mo 14. Jan 2019, 15:39

Centershot hat geschrieben:
Mo 14. Jan 2019, 15:33
wie transportiert der LWB seine legalen Waffen zu/von Schießstätten bzw. Händler/Büchsenmacher?
Genau diese Frage beschäftigt mich auch, wohne im 10. Bezirk wenn dort eine Waffenverbotszone kommen würde wie komme ich raus aus der Verbotszone
ohne das Gesetz zu übertreten?
Wenn nicht mal eine Anfrage von Gewo beantwortet wird brauch ich gar nicht eine Mail verfassen.
:at2:

Benutzeravatar
Maddin
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2053
Registriert: Sa 21. Nov 2015, 14:03
Wohnort: Graz

Re: Und es fängt an...(Waffenverbotszone für Wien)

Beitrag von Maddin » Mo 14. Jan 2019, 15:43

Man darf bei diesen Waffenverbotszonen auch nicht vergessen, dass diese nach Zeitablauf von 3 Monaten wieder ex lege außer Kraft treten. Eine immer erneut stattfindende Verlängerung könnte also neben einem zu weit gefassten "Ort" ebenfalls rechtswidrig sein.

Benutzeravatar
Lindenwirt
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1946
Registriert: Mi 23. Jul 2014, 09:14
Wohnort:

Re: Und es fängt an...(Waffenverbotszone für Wien)

Beitrag von Lindenwirt » Mo 14. Jan 2019, 15:49

Centershot hat geschrieben:
Mo 14. Jan 2019, 15:33
Sachen gibt's in Wien...wie transportiert der LWB seine legalen Waffen zu/von Schießstätten bzw. Händler/Büchsenmacher? Drohnentransport vielleicht?
Oh mein Gott, uns wie transportiert ihr das gekaufte Küchenmesser dann nach Hause? Oder den Schraubenzieher? Wird Wien dann Messer und Schraubenzieherfrei? :D :D
Dieser Thread ist wieder mal Pulverdampf as its best. Irgendein Furz im Internet und die Panik geht los.
I'm so sorry for the bird!

Benutzeravatar
Jo_Kux
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1535
Registriert: So 17. Jul 2016, 23:05

Re: Und es fängt an...(Waffenverbotszone für Wien)

Beitrag von Jo_Kux » Mo 14. Jan 2019, 16:24

Lindenwirt hat geschrieben:
Mo 14. Jan 2019, 15:49
Dieser Thread ist wieder mal Pulverdampf as its best. Irgendein Furz im Internet und die Panik geht los.
Im Prinzip hast recht...WENN...tja, wenn da nicht die Unsicherheit wäre, was den Transport der Waffen durch WBK/WP Besitzer betrifft. Denn da hat Gewo ja selber keine Auskunft erhalten.
So lustig wie du das hinstellst ist das daher leider nicht.
Als nicht Wiener isses dir auch sicher wurscht, aber denkst du, dass das die richtige Einstellung zum Thema ist? :think:
PS: Jegliche Diskussion führt ebenfalls zu einer sofortigen permanenten Sperre.

Hellprayer
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 488
Registriert: Mo 22. Sep 2014, 00:18
Wohnort: Hinterm Mond gleich links

Re: Und es fängt an...(Waffenverbotszone für Wien)

Beitrag von Hellprayer » Mo 14. Jan 2019, 16:26

Lindenwirt hat geschrieben:
Mo 14. Jan 2019, 15:49
Oh mein Gott, uns wie transportiert ihr das gekaufte Küchenmesser dann nach Hause? Oder den Schraubenzieher? Wird Wien dann Messer und Schraubenzieherfrei? :D :D
Dieser Thread ist wieder mal Pulverdampf as its best. Irgendein Furz im Internet und die Panik geht los.
Das mag für dich vielleicht lächerlich und unvorstellbar klingen aber sollte dieser "Furz" ausm Bürgermeisterbüro irgendwo auf fruchtbarem Boden fallen dann kannst anfangen dir genau diese "Schwachsinnsfragen" zu stellen.

Überhaupt mit der Beschreibung dass auch "Gegenstände mit denen man Gewalt gegen Menschen oder Sachen ausüben kann" unter dieses Verbot fallen da kommst ganz schnell in Britische Verhältnisse.
Kann dir da nur von dem Happening mit nem Freund aus UK erzählen der beim Anblick von meinem Taschenmesser in der Ubahn in Schockstarre verfallen ist und mich unter ganz leiser Stimme gefragt hat "Is that a knife??"

Glaube mir, nur weil du in Österreich einen im internationalen Vergleich doch legeren und selbstverantwortungsvollen Umgang mit diesen Dingen erlebt hast, kann dieses Recht ganz schnell vorbei sein wenn du die richtigen Idioten findest und die breite Masse dem ganzen Glauben schenkt... :doh:

Edith: Schreibfehler korrigiert
Zuletzt geändert von Hellprayer am Mo 14. Jan 2019, 17:21, insgesamt 1-mal geändert.
"Des No-Shoot is net von mir"
Member of Pulverdampf DODLSQUAD - Bande von Schützen ohne Gewinnabsicht

"Notorischer Antwortverfasser, Kopfschüttler und zwecks Sinnlosigkeit bleiben Lasser"

Unterförster
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 416
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 19:42

Re: Und es fängt an...(Waffenverbotszone für Wien)

Beitrag von Unterförster » Mo 14. Jan 2019, 16:29

Nicht hier jammern, wo eh alle der gleichen Meinung sind, sondern den Politikern zeitnah Feedback geben, nächste Woche ist das Thema nicht mehr aktuell!
Morgen oder übermorgen in der Bürositzung wird nämlich der Referent dem Bürgermeister erzählen, was das Feedback auf die Aussendung war. Wenn er sagt: „Es gab ca. 3000 Emails von BürgerInnen, die sich furchtbar drüber aufgeregt haben“, ist klar, dass das ein Thema ist, auf den man im Wahlkampf besser nicht herumreiten sollte.
(Und es ist auch völlig wurscht, ob der Email- Schreiber in Wien wohnt, oder nicht, das wird keiner kontrollieren, da die politischen Büros andere Sorgen haben.)
Dass jemand Dein Mail in Ruhe liest und sich echte Gedanken drüber macht- vergesst es, so funktioniert Politik nicht!

Unterförster
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 416
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 19:42

Re: Und es fängt an...(Waffenverbotszone für Wien)

Beitrag von Unterförster » Mo 14. Jan 2019, 16:34

Lindenwirt hat geschrieben:
Mo 14. Jan 2019, 15:49
Centershot hat geschrieben:
Mo 14. Jan 2019, 15:33
Sachen gibt's in Wien...wie transportiert der LWB seine legalen Waffen zu/von Schießstätten bzw. Händler/Büchsenmacher? Drohnentransport vielleicht?
Oh mein Gott, uns wie transportiert ihr das gekaufte Küchenmesser dann nach Hause? Oder den Schraubenzieher? Wird Wien dann Messer und Schraubenzieherfrei? :D :D
Dieser Thread ist wieder mal Pulverdampf as its best. Irgendein Furz im Internet und die Panik geht los.
Das ist kein Furz, sondern ein Probegalopp. Aus dem Rathaus kommt keine Aussendung, ohne dass da nicht eine Strategie dahinter steckt, believe me!!!
Schreib lieber dem Ludwig, anstatt an die Vernunft in der Politik zu glauben!

Benutzeravatar
husky_88
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 47
Registriert: Sa 19. Aug 2017, 12:21
Wohnort: Wien

Re: Und es fängt an...(Waffenverbotszone für Wien)

Beitrag von husky_88 » Mo 14. Jan 2019, 16:53

Würde das bedeuten ich darf als WP Inhaber zwar meine Glock führen aber mein Taschenmesser darf ich nicht mehr einstecken? :tipphead:

Hoffe dieser Schwachsinn geht nicht durch und es wird etwas gegen die Gründe des aktuellen Messertrends, diverse Neubürger, unternommen. Alles andere wäre sinnfrei Symptombekämpfung.
STI Sparta .45ACP
Glock 26 9mm
Ruger MK IV Lite .22lr
CZ455 .22lr
Remi 700 308Win

gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 22958
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Und es fängt an...(Waffenverbotszone für Wien)

Beitrag von gewo » Mo 14. Jan 2019, 16:58

Lindenwirt hat geschrieben:
Mo 14. Jan 2019, 15:49
Dieser Thread ist wieder mal Pulverdampf as its best. Irgendein Furz im Internet und die Panik geht los.
evt mal ein kleines bisserl ueber den tellerrand schaun

wenn ich ein waidmann vom lande bin dann habe ich andere moeglichkeiten als ein 0-8-15 waffenbesitzer aus der grosstadt

du als waidmann lachst bei einen polizisten aus der dich bei dir im dorf drauf aufmerksam macht dass deine flinte am ruecksitz des versperrten autos liegt waehrend du in der tankstelle altes brot holst fuer was auch immer

weil wenn der dir wirklich probleme macht deshalb dann marschierts du gemeinsam mit dem buergermeister und dem pfarrer zum bezirkhauptmann und fragst ihn ob er noch ganz bei sinnen ist ...

in einer grosstadt ist das anders

ich habe es im herbst wieder mal geschafft € 170,- strafe fuer das halten in der ladezone (ausgenommen LKW) zu kassieren weil ich mit unserem LKW dort gehalten habe um drei kisten kopierpaier zu laden
laut MA63 kein ausreichender grund, ich muesse darlegen warum ich mitn kopierpapier nd oeffentlich fahre
selbst ein gutachten von meinem chiropraktiker dass ich keine schwere lasten tragen darf hat nix geholfen

wenn du also ned nur einfach trollen willst sondern das wirklich ernst meinst:
versetzt dich mal in die lage von menschen deren verwaltung nicht ihre staedtischen angelegenheiten verwaltet sondern gegen sie vorgeht wo es nur geht

und dann lies was in den medien ueber so eine geplante massnahme
dann beginnst du dich auch zu bewegen ...
WAFFENFÜHRERSCHEINKURS gegen Voranmeldung Mittwoch + Samstag in Wien 22 um ab € 27,- zuzügl. Nebenkosten. Informationen und Anmeldung: http://www.doubleaction.at/wafs/.
Irrtum und Tippfehler vorbehalten.

Bitte keine PN, ggf. Email an info{@}doubleaction.at . Danke

Benutzeravatar
Glock1768
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1692
Registriert: Sa 13. Aug 2016, 17:02
Wohnort: NÖ, Bezirk Bruck ad Leitha

Re: Und es fängt an...(Waffenverbotszone für Wien)

Beitrag von Glock1768 » Mo 14. Jan 2019, 17:17

husky_88 hat geschrieben:
Mo 14. Jan 2019, 16:53
Würde das bedeuten ich darf als WP Inhaber zwar meine Glock führen aber mein Taschenmesser darf ich nicht mehr einstecken? :tipphead:

Hoffe dieser Schwachsinn geht nicht durch und es wird etwas gegen die Gründe des aktuellen Messertrends, diverse Neubürger, unternommen. Alles andere wäre sinnfrei Symptombekämpfung.
Ja, genau so sehe ich dass auch

Ich habe gerade Hrn. Ludwig ein längeres Mail zugesendet ... Mal schauen ...
9x19: 2x CZ 75 Shadow Mamba, 2x Glock 17 Gen4, Glock 19 Gen4, Glock 34 Gen4, Glock 43 Gen4
.357: S&W 686-3
.22: CZ 75 Kadett II, CZ 455 Evolution
.223: Howa M 1500 Archangel, Troy PAR National

bei NFVÖ, firearms United

Der_David
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 34
Registriert: Do 7. Apr 2016, 22:06

Re: Und es fängt an...(Waffenverbotszone für Wien)

Beitrag von Der_David » Mo 14. Jan 2019, 17:41

Ich habe den Herrn Ludwig heute ebenfalls ein E-Mail Zukommen lassen, das sollte eigentlich jeder von uns machen.
Und dabei höflich bleiben, auch wenn das nicht leicht fällt.

Benutzeravatar
Lindenwirt
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1946
Registriert: Mi 23. Jul 2014, 09:14
Wohnort:

Re: Und es fängt an...(Waffenverbotszone für Wien)

Beitrag von Lindenwirt » Mo 14. Jan 2019, 17:47

Gewo, ich weiß zwar nicht was ich mit altem Brot soll, aber gut. :D
Ich bin grundsätzlich auch gegen diese Zonen.
Warum? Weil diejenigen, bei denen in letzter Zeit das Messer recht locker sitzt, ohnehin keines mehr dabeihaben dürfen. Das neue Waffengesetz ist da recht eindeutig.
Treffen würde es aber z.b. Mädls die einen Pfefferspray zur Verteidigung eingesteckt haben. Finde ich dämlich.
Ich habe aber ganz was Spezielles angesprochen, nämlich die Angst die eigene Waffe nicht mehr besitzen oder transportieren zu können. So was wäre doch niemals durchsetzbar, Tausende Waffen alleine in Wien betroffen. Das wird einfach nicht passieren.
I'm so sorry for the bird!

Benutzeravatar
BigBen
gun nut
gun nut
Beiträge: 17449
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:14
Wohnort: Wien

Re: Und es fängt an...(Waffenverbotszone für Wien)

Beitrag von BigBen » Mo 14. Jan 2019, 17:51

Lindenwirt hat geschrieben:
Mo 14. Jan 2019, 17:47
Gewo, ich weiß zwar nicht was ich mit altem Brot soll, aber gut. :D
Ich bin grundsätzlich auch gegen diese Zonen.
Warum? Weil diejenigen, bei denen in letzter Zeit das Messer recht locker sitzt, ohnehin keines mehr dabeihaben dürfen. Das neue Waffengesetz ist da recht eindeutig.
Treffen würde es aber z.b. Mädls die einen Pfefferspray zur Verteidigung eingesteckt haben. Finde ich dämlich.
Ich habe aber ganz was Spezielles angesprochen, nämlich die Angst die eigene Waffe nicht mehr besitzen oder transportieren zu können. So was wäre doch niemals durchsetzbar, Tausende Waffen alleine in Wien betroffen. Das wird einfach nicht passieren.
Das haben sich die Engländer auch gedacht...jetzt habens die Gewaltkriminalität auf einem Allzeithoch während der gesetzestreue Bürger komplett unbewaffnet durch die Straßen laufen muss (die Bösen haben trotzdem was eingesteckt...komisch). Na wengistens schaffen sie es mit den ganzen Kameras ein wenig mehr aufzuklären und manche Polizeieinheiten in UK kriegen jetzt sogar eigene tragbare Metalldetektoren damit die bösen Leute auf der Straße auch effizient durchsucht werden können....
Abusus non tollit usum - Mißbrauch hebt den (ge)rechten Gebrauch nicht auf

Antworten