Unterstützt den Betrieb des Forums durch Eure Mitgliedschaft im PDSV - PULVERDAMPF Schützenverein! Infos: viewtopic.php?f=53&t=43971

DAS PROJEKT - Rolling Block high-end

Erfahrungsberichte und Tests von Waffen, Zubehör und Ausrüstung. Achtung, Beiträge müssen nach der Erstellung erst freigegeben werden um eine gewisse Qualität sicherzustellen!
Benutzeravatar
McMonkey
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1731
Registriert: Fr 6. Dez 2013, 22:24

Re: DAS PROJEKT - Rolling Block high-end

Beitrag von McMonkey » So 15. Sep 2019, 17:48

Das letzte Teil (also vorerst mal) ist nun auch zeitgerecht fertig gestellt.
Eine Rangebox für das Long Range und natürlich auch für das Vorderlader Schießen. Die Box hab ich selbst mit meinen bescheidenen Holzwerkerfähigkeiten gebaut :eusa-pray: Doch, sie ist genau so geworden wie ich sie mir "ausgemahlt" habe.

Die Rangebox ist aus 15mm Sperrholz (nennt man das so?). Verleimt und verschraubt. Die seitlichen Einsätze sind speziell auf die Gegebenheiten der Long Range Bahn abgestimmt, also zur Ablage der Rolling Block oder zum Reinigen etc. Die Ausschnitte habe mit Veloursleder ausgekleidet. Zwei versetzbare Halter, lassen den langen Putzstock, sicher und griffbereit ruhen.

Den abnehmbaren Tragegeriff und die Holzmutter samt Holz-Beilagscheibe aus kroatischer Schwarznuss, habe ich mir von meinem Kollegen und Drexel-Profi machen lassen. Ich wollte unbedingt ein Holzgewinde. Hat er 1A hinbekommen. Zum Schluss noch ein zweimaliger Anstrich mit Holzlasur "Pinie". Die Rangebox habe ich bewusst offen und ohne Fächer/Einteilung gehalten. Da sonst immer alles gaaaaanz genau geordnet sein muss und alles immer auf seine Platz liegt, habe ich mich für die Chaos-Variante entschieden. (Das erste mal in meinem Leben) Ich werde alles dem Zufall überlassen, rein in die Box und gut ist es. Natürlich erst wenn ich die Checkliste abgearbeitet habe :angry-banghead: Ja ganz kann ich es nicht lassen.

So, das war es erstmal von mir und meiner Rolling Block. Das Projekt ist fertig, für mich - wie im Bericht zu lesen - aber noch nicht abgeschlossen. Ich bin bereit für die Herausforderung auf "Hunderte Meter" und mehr. Jetzt habe ich endlich auch Zeit, mich mit der Ladung zu spielen, meine Trefferquote zu verbessern und noch mehr in diese Epoche "aus der das Heimweh"(1) kommt einzutauchen.

Jetzt ist Schluss mit Reden, ... "wenn man zuviel redet, verlieren die Worte ihre Bedeutung".

Gruß
McMonkey

(1) ein Insider-Hinweis für die, den Bericht gelesen haben ;)

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Was man nicht tut, geschieht auch nicht.

Benutzeravatar
AUG-andy
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 817
Registriert: Sa 9. Dez 2017, 13:13
Wohnort: Wien/NÖ

Re: DAS PROJEKT - Rolling Block high-end

Beitrag von AUG-andy » So 15. Sep 2019, 17:56

Da sieht man was aus Begeisterung für tolles Zubehör entstehen kann .
Rundherum ein gelungenes Projekt. :clap:
MfG
0.22LR , 223Rem , 308Win , 9mm Para , 38/357 , 44Mag , 45ACP

Benutzeravatar
Ares
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1228
Registriert: Mi 30. Dez 2015, 10:19

Re: DAS PROJEKT - Rolling Block high-end

Beitrag von Ares » So 15. Sep 2019, 18:23

@McMonkey

Sauberes, schönes Werk! Habe selbst vor vielen Jahren Sitzerhöhungen für mein Kajak aus solchen Platten gebaut. Also ein Leichtgewicht ist das mit Sicherheit nicht. Hast du Nivellierungen für den Boden angedacht?

lg
Ares
Dulce bellum inexpertis

Benutzeravatar
McMonkey
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1731
Registriert: Fr 6. Dez 2013, 22:24

Re: DAS PROJEKT - Rolling Block high-end

Beitrag von McMonkey » So 15. Sep 2019, 18:37

Ares hat geschrieben:
So 15. Sep 2019, 18:23
@McMonkey

Sauberes, schönes Werk! Habe selbst vor vielen Jahren Sitzerhöhungen für mein Kajak aus solchen Platten gebaut. Also ein Leichtgewicht ist das mit Sicherheit nicht. Hast du Nivellierungen für den Boden angedacht?

lg
Ares
Eine Nivellierung der Ragebox ist nicht nötig, da sie am Koffer, eben steht. Die Platten sind die günstigen aus weichen Sperrholz, das Gewicht entsprechend. Gummifüße - als Beispiel - auch deshalb nicht, damit ich sie im Auto etc. ensprechend verschieben kann.
Was man nicht tut, geschieht auch nicht.

Benutzeravatar
gynta
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 252
Registriert: Fr 1. Feb 2019, 19:47

Re: DAS PROJEKT - Rolling Block high-end

Beitrag von gynta » So 15. Sep 2019, 18:46

Fettes Teil :)
...und die Plastiksterngriffschraube wird sicher noch ersetzt werden - nehme ich an.
Gesucht: Colt SAA .45 7,5" buntgehärtert - Schießstätten WU

Benutzeravatar
McMonkey
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1731
Registriert: Fr 6. Dez 2013, 22:24

Re: DAS PROJEKT - Rolling Block high-end

Beitrag von McMonkey » So 15. Sep 2019, 18:53

gynta hat geschrieben:
So 15. Sep 2019, 18:46
Fettes Teil :)
...und die Plastiksterngriffschraube wird sicher noch ersetzt werden - nehme ich an.
Guter Hinweis, ich dachte es merkt keiner :lol:
Möchte ich noch - aus Holz - ersetzen. Betriebsblindheit nennt man das. Jetzt reicht es mal. Der Winter ist eh lang.
Was man nicht tut, geschieht auch nicht.

Benutzeravatar
gunlove
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 4885
Registriert: Do 15. Nov 2012, 16:29
Wohnort: Niederösterreich

Re: DAS PROJEKT - Rolling Block high-end

Beitrag von gunlove » So 15. Sep 2019, 21:17

@McMonkey
Großartig! :clap: ..... wenn man von der Plastiksterngriffschraube absieht. :whistle:
“Ein Volk, dass seine Vergangenheit nicht ehrt, hat keine Zukunft.”
(Johann Wolfgang von Goethe)
Wer sich den Gesetzen nicht fügen lernt, muss die Gegend verlassen, wo sie gelten.
(Johann Wolfgang von Goethe)

Suche rumänischen Mosin Nagant M44

Benutzeravatar
loksi67
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 377
Registriert: Di 3. Aug 2010, 22:45
Wohnort: wien

Re: DAS PROJEKT - Rolling Block high-end

Beitrag von loksi67 » Do 26. Sep 2019, 19:53

war gerade in der Slowakei bei diesen Büma, schaut auch nicht schlecht aus wennst Lust auf mehr hast :-)
http://www.kruty.sk/zbrane-vlastnej-vyroby/45-90/

Benutzeravatar
McMonkey
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1731
Registriert: Fr 6. Dez 2013, 22:24

Re: DAS PROJEKT - Rolling Block high-end

Beitrag von McMonkey » Di 1. Okt 2019, 14:09

Ich hab die Feuertaufe beim Quigley Match in Senica/Slowakia bestanden. Ein tolle Erfahrung,... ich korrigiere mich ... das war das Beste, was ich in den über 30Jahren Schießsport erfahren durfte. Tolle Menschen kennengelernt, Hilfe und Unterstützung bekommen, TOP.

Bei der stehend frei Serie waren keine Treffer zu verzeichnen. Das war mit aber schon im Vorfeld klar. Bei den restlichen Distanzen im Sitzen, konnte ich jedoch den Stahlzielen "meinen Stempel aufdrücken" und das mehrmals. Beim Büffel auf 736m - 805yard hatte ich 5 von 8 Wertungstreffer. Mit dem Gesamtergebnis war ich weit weg vom Letzten Platz. Alle meine Erwartungen wurden mehr als übertroffen. Ich meine, dass ich als "Rookie" einen guten Eindruck hinterlassen habe.

Die Rolling Block hat gezeigt was Sache ist und ich hab den Rest "dazugepackt". Das Team Rolling Block und ich hatten ja quasi erstmal ein "blind date", ein weiteres "Treffen" ist in Aussicht, die Gemeinsamtkeiten lassen auf etwas dauerhaftes schließen.
Im übrigen habe ich die Phobie "uh aufpassen und ja nicht ein Regentropfen und hat der Schaft eh keinen Kratzer" nun zur Gänze abgelegt. Du kommst dem Regen, den rauhen Bedingungen und Hantieren bei so einem Bewerb einfach nicht aus. Das ist zu akzeptieren. Die Rolling Block ist kein Vitrinenstück, sondern 5Kilo Eisen mit ein wenig Holz. Und es macht genau das, was es machen soll und wie es die Profis gebaut haben ... es trifft auf 100m und zeigt auch dem Büffel auf 736m wer hier die Hörner auf hat.

Eine wunderbare Welt des Schießens, mit extremer Suchtgefahr. Nachmachen erwünscht.

ENDE

Euer
McMonkey
Was man nicht tut, geschieht auch nicht.

Benutzeravatar
gunlove
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 4885
Registriert: Do 15. Nov 2012, 16:29
Wohnort: Niederösterreich

Re: DAS PROJEKT - Rolling Block high-end

Beitrag von gunlove » Di 1. Okt 2019, 14:26

@McMonkey
Super! Ich gratuliere und wünsche dir, dass deine Freude und Begeisterung, die zwischen den Zeilen zu erkennen ist, noch sehr, sehr lange anhält!
“Ein Volk, dass seine Vergangenheit nicht ehrt, hat keine Zukunft.”
(Johann Wolfgang von Goethe)
Wer sich den Gesetzen nicht fügen lernt, muss die Gegend verlassen, wo sie gelten.
(Johann Wolfgang von Goethe)

Suche rumänischen Mosin Nagant M44

Benutzeravatar
Hane
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2094
Registriert: Fr 11. Jan 2013, 17:13
Wohnort:

Re: DAS PROJEKT - Rolling Block high-end

Beitrag von Hane » Di 1. Okt 2019, 17:52

Echt super!
Ich freue mich mit dir.

Benutzeravatar
Lindenwirt
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2107
Registriert: Mi 23. Jul 2014, 09:14
Wohnort:

Re: DAS PROJEKT - Rolling Block high-end

Beitrag von Lindenwirt » Di 1. Okt 2019, 19:33

Danke für das teilnehmen lassen an diesem tollen Projekt. War eine Freude zu lesen.
I'm so sorry for the bird!

Antworten