Unterstützt den Betrieb des Forums durch Eure Mitgliedschaft im PDSV - PULVERDAMPF Schützenverein! Infos: viewtopic.php?f=53&t=43971

H&K SP5

Neuigkeiten aus der Welt der Lang-, Kurz- und Blankwaffen
Benutzeravatar
Floody
Mod 7,62x39
Mod 7,62x39
Beiträge: 2005
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 10:15
Wohnort: Wien

Re: H&K SP5

Beitrag von Floody » Do 9. Jul 2020, 20:00

Was, wenn ich Altbestand Magazine dafür hab?

bino71
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3309
Registriert: Mi 4. Jun 2014, 12:41
Wohnort: NÖ / Wiener Becken

Re: H&K SP5

Beitrag von bino71 » Do 9. Jul 2020, 20:42

Z9 oder Z10,
IMHO Z11 bekommst nicht.

Benutzeravatar
Prometheus
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 337
Registriert: Do 27. Nov 2014, 09:51

Re: H&K SP5

Beitrag von Prometheus » Do 9. Jul 2020, 22:14

gewo hat geschrieben:
Do 9. Jul 2020, 18:23
Prometheus hat geschrieben:
Do 9. Jul 2020, 13:22
Bei Z11 geht es dem Gesetzgeber eher darum einen Halbautomaten der auf <60cm verkürzbar ist zu verbieten und nicht eine Pistole zu verbieten, die auf >60cm verlängert wird.
Was hätte das für einen Sinn? Eine Pistole wird durchs verlängern nicht "gefährlicher"
ähhhhhmmm?
bitte wie

wir reden ueber EIN UND DIE SELBE waffe
da ist keinerlei unterschied

und du bist der meinung dem gesetzgeber war ausschliesslich wichtig dass der besitz einer waffe nur dann verboten ist , wenn die waffe mit einem klappschaft ausgeliefert wird

exakt die gleiche waffe ist jedoch - so nimmst du an - laut dem gesetzgeber jederzeit frei mit WBK erhaeltlich und sogar mit 20 schuss magazinen verwendbar wenn zum zeitpunkt des kaufes der klappschaft ned dran war und er spaeter drangebaut wird?

das glaubst du?

ok

ich nicht
Hmm ok versuchen wir es mal anders.

Ist dir aufgefallen dass es bei den Waffen, über die wir diskutieren, normal immer nur eine Version gab?
Entweder es war eine Version ohne Schaft und kurzem Lauf damit sie als "Pistole" bzw. Fausfeuerwaffe verkauft werden konnte.
Beispiele: HK SP5k, B&T GHM9, APC9, PAK9, etc

Oder es gab Waffen mit langem Lauf und Schaft damit sie als halbautomatisches Gewehr verkauft werden konnten.
Beispiele: CZ Scorpion, RRA, OA9, Schmeisser 9mm, etc.

Jetzt gibt es aber Waffen wo BEIDE Versionen verkauft werden wie die SP5 oder auch die Stribog
Und das macht das ganze Konzept zu nichte.

Vorallem wird ein Witz daraus wenn man anfängt kurze Gewehre im Kaliber 223 als Pistole zu verkaufen wie es deine Branchenkollegen betreiben.

gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 26655
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: H&K SP5

Beitrag von gewo » Do 9. Jul 2020, 23:28

Ich verstehe die Frage nicht
Termine ausserhalb unserer Öffnungszeiten die bereits reserviert sind
https://tinyurl.com/unozywu
Bitte keine PN, ggf. Email an info{@}doubleaction.at . Danke
Irrtum vorbehalten.

Benutzeravatar
hasgunz
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2221
Registriert: Do 10. Jul 2014, 20:47
Wohnort: Wien

Re: H&K SP5

Beitrag von hasgunz » Fr 10. Jul 2020, 00:57

Prometheus hat geschrieben:
Do 9. Jul 2020, 22:14
Vorallem wird ein Witz daraus wenn man anfängt kurze Gewehre im Kaliber 223 als Pistole zu verkaufen wie es deine Branchenkollegen betreiben.
Ich mische mich hier nur sehr ungern ein, aber sie werden nicht als "Pistole", sondern als "Kurzwaffe" verkauft.
Und es ist glaub ich relativ egal was ein Branchenkollege macht.
Jeder hat seine Meinung und auch ein Recht zu dieser. Gesetze werden zwar im Alltag gelebt, aber vor Gericht erst "einbetoniert".
Darum find ich dieses Schwarz / Weiß Getue recht mühsam.

Auch wenn es nix zum Thema dazubringt, aber in DE wird genau das praktiziert was hier diskutiert wird.
Eine Scorpion Evo 3 S1 wird als KW verkauft = funktionstüchtig unter 60cm = kein verbotenes Material, da nur LW nicht verkürzt werden dürfen.
Wie es in AT sein wird wird sich erst über die Zeit zeigen.
Hier ist es vielleicht die richtige Diskussion, aber am falschen Ort.

Es geht hier um das Produkt und nicht um Recht / Einstufungen.



LG
Derjenige, der Freiheit für Sicherheit aufgibt, verliert am Ende beides.

:violence-torch:

Incite
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 4039
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:41

Re: H&K SP5

Beitrag von Incite » Fr 10. Jul 2020, 11:47

Prometheus hat geschrieben:
Do 9. Jul 2020, 22:14
gewo hat geschrieben:
Do 9. Jul 2020, 18:23
Prometheus hat geschrieben:
Do 9. Jul 2020, 13:22
Bei Z11 geht es dem Gesetzgeber eher darum einen Halbautomaten der auf <60cm verkürzbar ist zu verbieten und nicht eine Pistole zu verbieten, die auf >60cm verlängert wird.
Was hätte das für einen Sinn? Eine Pistole wird durchs verlängern nicht "gefährlicher"
ähhhhhmmm?
bitte wie

wir reden ueber EIN UND DIE SELBE waffe
da ist keinerlei unterschied

und du bist der meinung dem gesetzgeber war ausschliesslich wichtig dass der besitz einer waffe nur dann verboten ist , wenn die waffe mit einem klappschaft ausgeliefert wird

exakt die gleiche waffe ist jedoch - so nimmst du an - laut dem gesetzgeber jederzeit frei mit WBK erhaeltlich und sogar mit 20 schuss magazinen verwendbar wenn zum zeitpunkt des kaufes der klappschaft ned dran war und er spaeter drangebaut wird?

das glaubst du?

ok

ich nicht
Hmm ok versuchen wir es mal anders.

Ist dir aufgefallen dass es bei den Waffen, über die wir diskutieren, normal immer nur eine Version gab?
Entweder es war eine Version ohne Schaft und kurzem Lauf damit sie als "Pistole" bzw. Fausfeuerwaffe verkauft werden konnte.
Beispiele: HK SP5k, B&T GHM9, APC9, PAK9, etc

Oder es gab Waffen mit langem Lauf und Schaft damit sie als halbautomatisches Gewehr verkauft werden konnten.
Beispiele: CZ Scorpion, RRA, OA9, Schmeisser 9mm, etc.

Jetzt gibt es aber Waffen wo BEIDE Versionen verkauft werden wie die SP5 oder auch die Stribog
Und das macht das ganze Konzept zu nichte.

Vorallem wird ein Witz daraus wenn man anfängt kurze Gewehre im Kaliber 223 als Pistole zu verkaufen wie es deine Branchenkollegen betreiben.
Die SP5k ist mit ausgeklapptem Schaft kleiner als 60 cm.
Alkohol, der Beginn und die Lösung aller Probleme! (Homer S.)

Benutzeravatar
hasgunz
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2221
Registriert: Do 10. Jul 2014, 20:47
Wohnort: Wien

Re: H&K SP5

Beitrag von hasgunz » Fr 10. Jul 2020, 12:34

Soweit ich weiß ist die SP5k mit ausgeklappten B&T Klappschaft genau 60cm.

Ich hab nur den BKA Bescheid für die SP5k ohne Klappschaft und für die SP5k "PDW" gefunden.

Soweit ich das beurteilen kann ist der Handschutz der SP5k genau auf die 60cm hingearbeitet.
Bei der PDW Version ist der Lauf um knappe 4cm länger (wegen 3-Lug & Mündungsgewinde), wodurch die ganze "Pistole" leider auf 60,4 cm kommt...

Bild

Hier ein kleines Vergleichsbild an verfügbaren "MP5k" Schäften.

Bild

LG
Derjenige, der Freiheit für Sicherheit aufgibt, verliert am Ende beides.

:violence-torch:

Davomon1979
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 126
Registriert: Fr 15. Nov 2019, 18:59

Re: H&K SP5

Beitrag von Davomon1979 » Fr 10. Jul 2020, 13:30

gewo hat geschrieben:
Do 9. Jul 2020, 01:42
Davomon1979 hat geschrieben:
Mi 8. Jul 2020, 17:48
Incite hat geschrieben:
Mi 8. Jul 2020, 16:06
Weil es eine halbautomatisches Schusswaffe ist die ohne Funktionseinbuße auf unter 60 cm verkürzbar ist.
Das ist genau das Problem, wenn man immer in der Natur messen will kommt man zu unbefriedigenden Ergebnissen.

Die Glock ist im Triari mit Schaft über 60 cm lang. -> Mit 17 Schuss Magazin wäre das dann eine verbotene Langwaffe. Ist es ein Klappschaft dann wäre es zusätzlich eine 17/1/11 Waffe. - Glock + Holzbrett wäre auch verboten.

Wenn das nicht verboten ist, warum sollte man dann auf die SP5 mit Abschlusskappe (=Faustfeuerwaffe) nachträglich einen Klappschaft montieren dürfen? - Rückbau zur Pistole geht genau so schnell wie beim Triari (2 Pins).
jetzt hoerts doch bitte mit den anschlagschaeften auf
das ist komplett was anderes
hat mit einer schusswaffe ned mal am rande was zu tun
das ist eine halterung
wie ein zweibein .....
Hat das BMI definiert was ein Anschlagschaft ist? - Wenn das Schäfte für Kurzwaffen sind würde alles Zusammenpassen.

gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 26655
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: H&K SP5

Beitrag von gewo » Fr 10. Jul 2020, 14:12

Davomon1979 hat geschrieben:
Fr 10. Jul 2020, 13:30
gewo hat geschrieben:
Do 9. Jul 2020, 01:42
Davomon1979 hat geschrieben:
Mi 8. Jul 2020, 17:48


Das ist genau das Problem, wenn man immer in der Natur messen will kommt man zu unbefriedigenden Ergebnissen.

Die Glock ist im Triari mit Schaft über 60 cm lang. -> Mit 17 Schuss Magazin wäre das dann eine verbotene Langwaffe. Ist es ein Klappschaft dann wäre es zusätzlich eine 17/1/11 Waffe. - Glock + Holzbrett wäre auch verboten.

Wenn das nicht verboten ist, warum sollte man dann auf die SP5 mit Abschlusskappe (=Faustfeuerwaffe) nachträglich einen Klappschaft montieren dürfen? - Rückbau zur Pistole geht genau so schnell wie beim Triari (2 Pins).
jetzt hoerts doch bitte mit den anschlagschaeften auf
das ist komplett was anderes
hat mit einer schusswaffe ned mal am rande was zu tun
das ist eine halterung
wie ein zweibein .....
Hat das BMI definiert was ein Anschlagschaft ist? - Wenn das Schäfte für Kurzwaffen sind würde alles Zusammenpassen.
sinngemaess:
rahmenkonstruktionen in welche faustfeuerwaffen unzerlegt eingelegt werden und die dazu dienen die faustfeuerwaffe schultergestuetzt verwenden zu koennen
Termine ausserhalb unserer Öffnungszeiten die bereits reserviert sind
https://tinyurl.com/unozywu
Bitte keine PN, ggf. Email an info{@}doubleaction.at . Danke
Irrtum vorbehalten.

Davomon1979
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 126
Registriert: Fr 15. Nov 2019, 18:59

Re: H&K SP5

Beitrag von Davomon1979 » Fr 10. Jul 2020, 14:31

gewo hat geschrieben:
Fr 10. Jul 2020, 14:12
Davomon1979 hat geschrieben:
Fr 10. Jul 2020, 13:30
gewo hat geschrieben:
Do 9. Jul 2020, 01:42


jetzt hoerts doch bitte mit den anschlagschaeften auf
das ist komplett was anderes
hat mit einer schusswaffe ned mal am rande was zu tun
das ist eine halterung
wie ein zweibein .....
Hat das BMI definiert was ein Anschlagschaft ist? - Wenn das Schäfte für Kurzwaffen sind würde alles Zusammenpassen.
sinngemaess:
rahmenkonstruktionen in welche faustfeuerwaffen unzerlegt eingelegt werden und die dazu dienen die faustfeuerwaffe schultergestuetzt verwenden zu koennen
Das würde aber bedeuten wenn das KPOS ein Anschlagschaft ist (Glock braucht andere Backplate), dann wären die SP5 Klapp und Schubschäfte auch nur Anschlagschäfte.

Benutzeravatar
Polaris
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 646
Registriert: Di 23. Apr 2013, 20:15
Wohnort: Wien

Re: H&K SP5

Beitrag von Polaris » Do 23. Jul 2020, 19:37

Ja das ist ja alles schön und gut

Aber wann kommt die sp5 mit fixschaft denn nun endlich?

Omega
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 47
Registriert: So 5. Feb 2012, 10:34

Re: H&K SP5

Beitrag von Omega » Di 28. Jul 2020, 13:47

Polaris hat geschrieben:
Do 23. Jul 2020, 19:37
Ja das ist ja alles schön und gut

Aber wann kommt die sp5 mit fixschaft denn nun endlich?
+1 😄

Benutzeravatar
hasgunz
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2221
Registriert: Do 10. Jul 2014, 20:47
Wohnort: Wien

Re: H&K SP5

Beitrag von hasgunz » So 9. Aug 2020, 11:59

H&K hört auf den Zivilmarkt?

Zusätzlich zur SP5k & SP5 kommt nun endlich auch die SP5k-PDW auf den Markt.

Bild

Nun endlich auch mit paddle-magrelease und Gewindelauf / Three-Lug...
Kostenpunkt in den USA: 2.8k$ MSRP

LG
Derjenige, der Freiheit für Sicherheit aufgibt, verliert am Ende beides.

:violence-torch:

Benutzeravatar
Warnschuss
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1452
Registriert: So 9. Mai 2010, 20:20
Wohnort: Niederösterreich

Re: H&K SP5

Beitrag von Warnschuss » So 9. Aug 2020, 15:45

hasgunz hat geschrieben:
So 9. Aug 2020, 11:59
H&K hört auf den Zivilmarkt?
Die steckten ja noch bis Anfang letzten Jahres in finanziellen Schwierigkeiten. Wer weiß, ob das der Grund ist, dass sie jetzt auch dem von ihnen sonst stiefmütterlich behandelten Zivilmarkt mehr Aufmerksamkeit schenken.

Emil
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 302
Registriert: So 28. Jul 2019, 16:35

Re: H&K SP5

Beitrag von Emil » So 9. Aug 2020, 20:56

hasgunz hat geschrieben:
So 9. Aug 2020, 11:59
H&K hört auf den Zivilmarkt?

Zusätzlich zur SP5k & SP5 kommt nun endlich auch die SP5k-PDW auf den Markt.

Bild

Nun endlich auch mit paddle-magrelease und Gewindelauf / Three-Lug...
Kostenpunkt in den USA: 2.8k$ MSRP

LG
schon angesehen auf der US homepage :clap:

sollte man für die nicht gleich ein eigenes Thema aufmachen, für die SP5k und die SP5 gibt es ja auch jeweils eigene..?

Antworten