Unterstützt den Betrieb des Forums durch Eure Mitgliedschaft im PDSV - PULVERDAMPF Schützenverein! Infos: viewtopic.php?f=53&t=43971

Preisinfo Colt1911 US Property

Alles für den Sammler - alte, ausgefallene und exotische Schiesseisen
Benutzeravatar
tiberius
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1189
Registriert: So 20. Sep 2015, 13:42

Preisinfo Colt1911 US Property

Beitrag von tiberius » Do 16. Jan 2020, 12:35

Hi,

da mich die 1911er interessieren, ich aber noch nicht eingelesen bin, ist 700,- ein guter Preis für eine gut funktionierende US army 1911er ?

https://www.waffengebraucht.at/waffen/m ... my--162307

mfg tiberius
suche:
M94 Schwedenkarabiner
Mauser 1895 / M93 Kavalleriekarabiner für Spanien
Finnischen M28 Nagant
Lebel
Carcano
90-60-90 allzeit bereit

Armalito
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 904
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 07:30

Re: Preisinfo Colt1911 US Property

Beitrag von Armalito » Do 16. Jan 2020, 13:43

Da ist noch Handlungsspielraum im Preis dabei. Austriaarms hat die letztes Jahr um 690 neu verkauft. Weiß keiner so genau wo die her sind. Sind zweifelsohne schöne Stücke. aber ich bin mir ziemlich sicher das keine davon ein echter WK2 Veteran ist. Die sind, je nach Zustand, auf jeden Fall teurer.

Hier bekommst du eine wo eventuell das Griffstück tatsächlich aus diesem Zeitraum stammen könnte, mit Sicherheit lässt sich das aber nicht sagen.

Die Handvoll Hersteller der echten USGI 1911 kannst du im Netz rausgoogeln, auch die Seriennummer.
Ich habe auf Anfrage von einem anderen Besitzer erfahren dass diese 1911er aus Teilen von zurückgelassenen Beständen der Amis aus Vietnam stammen. Irgendwo zusammengebaut, phosphatiert und dann verkauft.

Das ist überhaupt nicht abwertend gemeint, falls wahr auch eine tolle Geschichte dazu, aber unbekannt ob's wirklich so war.

Du bekommst auf jeden Fall eine schöne 1911er , grau und gut in Schuss. Bei dieser würden mich diese Stempel am Slide stören, darum habe ich mir damals auch noch eine "schöne" ergattern können.

Aufgrund des Neupreises und des gebrauchten Zustands würde ich nicht mehr als 600 dafür hinlegen.

Wenn du einen echten WK2 Veteranen haben willst lieber warten und mit dem gut doppelten Preis rechnen.
Geh bitte...

Benutzeravatar
gunlove
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 6164
Registriert: Do 15. Nov 2012, 16:29
Wohnort: Niederösterreich

Re: Preisinfo Colt1911 US Property

Beitrag von gunlove » Do 16. Jan 2020, 14:47

Es scheint sich offensichtlich um ein Teil zu handeln, das wie Armalito schon geschrieben hat, zwar aus Armeebeständen stammt, zumindest teilweise, aber irgendwo neu zusammengebaut und dann phosphatiert wurde. Es kann sein, dass das Griffstück wirklich aus der Zeit von WW2 stammt, der Verschluss ist aus der Vietnamzeit und der Lauf ist von irgendwann. So etwas soll es schon gegeben haben.
:whistle:
Ihr nennt mich Menschenfeind, weil ich Gesellschaft meide, Ihr irret euch, ich liebe sie.
Doch um die Menschen nicht zu hassen, muss ich den Umgang unterlassen.
(Caspar David Friedrich 1774-1840)

Moderatorenbeiträge in blauer Schriftfarbe!

Benutzeravatar
Promo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1722
Registriert: Mo 30. Aug 2010, 12:50

Re: Preisinfo Colt1911 US Property

Beitrag von Promo » Do 16. Jan 2020, 15:43

Die Schriftart, Schriftführung, Größe und Platzierung entspricht nicht der, die originale US Waffen haben.

Beispielsweise angeführt haben originale U.S. M1911A1 Pistolen nicht "M 1911 A1" sondern "M1911A1" gestempelt. Wobei an dieser Waffe alles graviert und nicht gestempelt wirkt.
"Als erste zivilisierte Nation haben wir ein Waffenregistrierungsgesetz. Unsere Straßen werden dadurch sicherer werden; unsere Polizei wird effizienter und die Welt wird unserem Beispiel in die Zukunft folgen!"
(Adolf Hitler am 15.09.1935)

Benutzeravatar
tiberius
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1189
Registriert: So 20. Sep 2015, 13:42

Re: Preisinfo Colt1911 US Property

Beitrag von tiberius » Do 16. Jan 2020, 16:06

Hi,

thx für die Info, das hilft mir sehr.

mfg tiberius
suche:
M94 Schwedenkarabiner
Mauser 1895 / M93 Kavalleriekarabiner für Spanien
Finnischen M28 Nagant
Lebel
Carcano
90-60-90 allzeit bereit

Online
tschi
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 96
Registriert: Mo 5. Feb 2018, 13:34
Wohnort: Graz

Re: Preisinfo Colt1911 US Property

Beitrag von tschi » Do 16. Jan 2020, 16:20

tiberius hat geschrieben:
Do 16. Jan 2020, 12:35
Hi,

da mich die 1911er interessieren, ich aber noch nicht eingelesen bin, ist 700,- ein guter Preis für eine gut funktionierende US army 1911er ?

https://www.waffengebraucht.at/waffen/m ... my--162307

mfg tiberius
Schau Mal zum Austria Arms, der hat glaube ich 1911 aus Arsenals Beständen.

https://www.austriaarms.com/used_weapon ... revolvers/

Benutzeravatar
Promo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1722
Registriert: Mo 30. Aug 2010, 12:50

Re: Preisinfo Colt1911 US Property

Beitrag von Promo » Do 16. Jan 2020, 17:00

Sind alles die gleichen Waffen. "Arsenalsbestände" sind es allerdings alle nicht. mW die gleiche Quelle, die Transarms früher für diverse "(sammlerische) Verbrechen" nutzte.
"Als erste zivilisierte Nation haben wir ein Waffenregistrierungsgesetz. Unsere Straßen werden dadurch sicherer werden; unsere Polizei wird effizienter und die Welt wird unserem Beispiel in die Zukunft folgen!"
(Adolf Hitler am 15.09.1935)

Armalito
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 904
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 07:30

Re: Preisinfo Colt1911 US Property

Beitrag von Armalito » Do 16. Jan 2020, 17:17

tschi hat geschrieben:
Do 16. Jan 2020, 16:20
Schau Mal zum Austria Arms, der hat glaube ich 1911 aus Arsenals Beständen.

https://www.austriaarms.com/used_weapon ... revolvers/
Die auf WG ist exakt so eine wie sie AustriaArms anbietet/angeboten hat.
Promo hat geschrieben:
Do 16. Jan 2020, 17:00
Sind alles die gleichen Waffen. "Arsenalsbestände" sind es allerdings alle nicht. mW die gleiche Quelle, die Transarms früher für diverse "(sammlerische) Verbrechen" nutzte.
Wer ist Transarms?
Geh bitte...

Benutzeravatar
tiberius
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1189
Registriert: So 20. Sep 2015, 13:42

Re: Preisinfo Colt1911 US Property

Beitrag von tiberius » Do 16. Jan 2020, 17:28

Hi,

ach du heiliger... Transarms.
Nö dann lieber nicht.

mfg tiberius
suche:
M94 Schwedenkarabiner
Mauser 1895 / M93 Kavalleriekarabiner für Spanien
Finnischen M28 Nagant
Lebel
Carcano
90-60-90 allzeit bereit

Benutzeravatar
spareribs
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1412
Registriert: Mi 19. Mai 2010, 10:57
Wohnort: Banana-Republik-Ost

Re: Preisinfo Colt1911 US Property

Beitrag von spareribs » Do 16. Jan 2020, 19:30

Ich habe so eine vom Fritsch....die schießt pippifein und 700 Euros ist die mir alleweil wert.
Bruder Fre vom Orden der barmherzigen GLOCKen Brüder :-)
Ich liebe unsere Politiker..............wenn sie in Pension sind ! :mrgreen:

Armalito
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 904
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 07:30

Re: Preisinfo Colt1911 US Property

Beitrag von Armalito » Do 16. Jan 2020, 20:10

Sieht man auch nicht oft. Von 700 auf 750 angehoben :D

Korrektur, da ist eine zweite drinnen :D :D :D

https://www.waffengebraucht.at/waffen/p ... my--162267
Geh bitte...

yoda
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 5119
Registriert: Do 24. Nov 2011, 20:23

Re: Preisinfo Colt1911 US Property

Beitrag von yoda » Do 16. Jan 2020, 20:27

Die Griffstücke sind denke ich original, die Schlitten sicher nicht, aber € 700 schreckt ist nicht viel und da sie nicht original ist kann man auch ruhigen Gewissens damit schießen ohne irgendetwas historisch Bedeutsames kaputtzumachen. Mit meinem nummerngleichen K98k hab ich noch kein einziges Mal geschossen einfach weil er mir zu schade ist, mit den zamgepuderten Beuterussen aber sehr gerne.

Benutzeravatar
Promo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1722
Registriert: Mo 30. Aug 2010, 12:50

Re: Preisinfo Colt1911 US Property

Beitrag von Promo » Do 16. Jan 2020, 23:31

Hab ich doch eh weiter oben geschrieben, dass die Griffstücke eben nicht original sind und man das schon an der Beschriftung kennt ... aber du kannst natürlich weiterhin denken, dass sie original sind.
"Als erste zivilisierte Nation haben wir ein Waffenregistrierungsgesetz. Unsere Straßen werden dadurch sicherer werden; unsere Polizei wird effizienter und die Welt wird unserem Beispiel in die Zukunft folgen!"
(Adolf Hitler am 15.09.1935)

fledermaus
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 98
Registriert: Fr 16. Dez 2016, 06:32

Re: Preisinfo Colt1911 US Property

Beitrag von fledermaus » Fr 17. Jan 2020, 07:30

Habe mir vor ziemlich genau 4 Jahren eine 1911 aus Deutsch-Wagram geholt.
Kostenpunkt für eine "schöne" dazumal 600 mit 50 Schuss.

M.M. kein WK2 Veteran, nichts desto trotz hat er gut geschossen und war in einem passablem Zustand.
Ging dann auch mit etwas Aufschlag wieder weg und wurde durch eine Ruger SR1911 ersetzt.
Da sind dann halt Welten dazwischen.

Benutzeravatar
spareribs
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1412
Registriert: Mi 19. Mai 2010, 10:57
Wohnort: Banana-Republik-Ost

Re: Preisinfo Colt1911 US Property

Beitrag von spareribs » Fr 17. Jan 2020, 08:06

Promo hat geschrieben:
Do 16. Jan 2020, 23:31
Hab ich doch eh weiter oben geschrieben, dass die Griffstücke eben nicht original sind und man das schon an der Beschriftung kennt ... aber du kannst natürlich weiterhin denken, dass sie original sind.
DU hast natürlich recht, aber warum soll man für " original" eine Riesensumme mehr pecken und wenn man dann irgendwann weiterverkauft will der " echte Sammler" auch nicht mehr zahlen. Ein " echter" Sammler " möchte auch für Top Stücke wenig zahlen und sudert meistens. Ich habe da einige Profis und Schnorrer kennengelernt.Schweinerei ist allerdings, wenn etwas als original verkauft wird und das Zeug ist in Endeffekt nichts wert.
Bruder Fre vom Orden der barmherzigen GLOCKen Brüder :-)
Ich liebe unsere Politiker..............wenn sie in Pension sind ! :mrgreen:

Antworten