Bitte beachten Sie die neuen Nutzungsbestimmungen auf viewtopic.php?f=41&p=816443#p816443 und Spenden Sie für das Forum.

GEN4 Mass Driver Comp - Strike Industries

Von Waffenpflege bis hin zu Pimp my gun!
Antworten
Lexman1
Supporter 20x138mmB
Supporter 20x138mmB
Beiträge: 1549
Registriert: So 23. Mär 2014, 11:04
Wohnort: Früher WY nun Tulln

GEN4 Mass Driver Comp - Strike Industries

Beitrag von Lexman1 » Fr 14. Feb 2020, 19:43

Da ich heute meine Lieferung von Horner Arms bekommen habe, wurde gleich der neue GEN4 Mass Driver Comp von STRIKE INDUSTRIES auf meine G22 montiert.

Geliefert wird der Comp in einer kleinen Kartonverpackung welche alle notwendingen Komponenten beinhaltet.
Bild

Die einzelenen Bestandteile sind sauber verarbeitet und sicher einzeln verpackt.
Bild

Die Montage selbst geht innerhalb von einer Minute und wird auf der HP von Strike Industries mittels Video auch leicht verständlich erklärt. Der Comp wurde zu guter letzt mit einem Drehmoment von knapp 2,6 Nm festgezogen, aber noch nicht mit Schraubenkleber gesichert. Hier will ich zuerst einmal testen wie gut die Schraube ohne Sicherung hält.
https://www.strikeindustries.com/shop/p ... dcomp.html

Bild

Innenansicht des montierten Comps
Bild

So sieht das gute Stück an der G22 aus
Bild

Bild

Durch den Komp wird das Gewicht merklich, aber angenehm erhöht! Der Comp wird zwar für die G17 angeboten doch ist der Durchmesser für 40S&W bei weitem ausreichend. Leider wird es bis zum ersten scharfen Test noch ein wenig dauern, doch bin ich durch das Material und die hohe Qualität des Comps schon sehr positiv eingestellt :dance:

Ich werde nach den ersten Test natürilch ein Update hier einstellen.
From My Cold, Dead Hands

Alaskan454
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3069
Registriert: Mi 13. Feb 2019, 11:57

Re: GEN4 Mass Driver Comp - Strike Industries

Beitrag von Alaskan454 » Fr 14. Feb 2020, 20:09

Lexman1 hat geschrieben:
Fr 14. Feb 2020, 19:43
Leider wird es bis zum ersten scharfen Test noch ein wenig dauern, doch bin ich durch das Material und die hohe Qualität des Comps schon sehr positiv eingestellt :dance:
Ich bin gespannt was du berichten wirst,sieht ganz nett aus.
Rugerianer und stolz darauf

Benutzeravatar
Steelman
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2679
Registriert: Di 12. Okt 2010, 23:28
Wohnort: Wien

Re: GEN4 Mass Driver Comp - Strike Industries

Beitrag von Steelman » Fr 14. Feb 2020, 20:27

Lexman1 hat geschrieben:
Fr 14. Feb 2020, 19:43
Da ich heute meine Lieferung von Horner Arms bekommen habe, wurde gleich der neue GEN4 Mass Driver Comp von STRIKE INDUSTRIES auf meine G22 montiert.

Ich werde nach den ersten Test natürilch ein Update hier einstellen.


Sieh´ mal (der vorletzte Beitrag)
viewtopic.php?f=3&t=41898&p=771733#p771733

Gleiches gilt auch hier. (gibt´s eh a vid auf der HP)
ca 00:28 - 00:38

LG Steelman
Mangelnde Vorbereitung ist die Vorbereitung auf das Versagen

Lexman1
Supporter 20x138mmB
Supporter 20x138mmB
Beiträge: 1549
Registriert: So 23. Mär 2014, 11:04
Wohnort: Früher WY nun Tulln

Re: GEN4 Mass Driver Comp - Strike Industries

Beitrag von Lexman1 » Fr 14. Feb 2020, 20:54

Das hab ich gesehen und wurde mir von anderer Seite auch schon gesagt, aber ehrlich gesagt- I don't care! Ich will mir selbst ein Bild davon machen bevor ich mich gleich ins Bochorn jagen lasse. Die ersten Meldungen von amerikanischen Seiten sind vielversprechend!

Edit: Typos ;)
Zuletzt geändert von Lexman1 am Fr 14. Feb 2020, 21:09, insgesamt 2-mal geändert.
From My Cold, Dead Hands

Benutzeravatar
Steelman
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2679
Registriert: Di 12. Okt 2010, 23:28
Wohnort: Wien

Re: GEN4 Mass Driver Comp - Strike Industries

Beitrag von Steelman » Fr 14. Feb 2020, 21:06

Lexman1 hat geschrieben:
Fr 14. Feb 2020, 20:54
Das hab ich gesehen und wurde mir von anderer Seite auch schon gesagt, aber ehrlich gesagt- I don't care! Ich will mir selbst ein Bild davon machen bevor ich mich gleich ins Bochorn jagen lasse. Die ersten Mekdungen von amerikanischen Seiten sind vielversprechend!
Ich wollt´s dir natürlich nicht madig machen. Sollst deine Freude daran haben.
Hoffe das Ding hält was es verspricht.

Ich habe nur in jungen Jahren zuviel Kohle für Dinge die die Welt nicht braucht ausgegeben.
Daher bin ich jetzt im gesetzteren Alter mehr als skeptisch was Werbeversprechen betrifft.

LG Steelman
Mangelnde Vorbereitung ist die Vorbereitung auf das Versagen

Lexman1
Supporter 20x138mmB
Supporter 20x138mmB
Beiträge: 1549
Registriert: So 23. Mär 2014, 11:04
Wohnort: Früher WY nun Tulln

Re: GEN4 Mass Driver Comp - Strike Industries

Beitrag von Lexman1 » Fr 14. Feb 2020, 21:11

Keine Angst, bin dir nicht böse oder sonstwas. Ich bin selbst immer zu skeptisch bei neuen Dingen, aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt ;)
From My Cold, Dead Hands

Benutzeravatar
gunlove
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 6286
Registriert: Do 15. Nov 2012, 16:29
Wohnort: Niederösterreich

Re: GEN4 Mass Driver Comp - Strike Industries

Beitrag von gunlove » Fr 14. Feb 2020, 21:56

:think: Alles scheint sich zu wiederholen. Mich erinnert dieser Komp irgendwie an ein Glock Sondermodell von Dynamit Nobel von vor ca. 25 Jahren. "DN Glock 17 PPS" nannte sich das Teil damals. Leider findet sich im Netz nichts dazu, sonst hätte ich es verlinkt.
Ihr nennt mich Menschenfeind, weil ich Gesellschaft meide, Ihr irret euch, ich liebe sie.
Doch um die Menschen nicht zu hassen, muss ich den Umgang unterlassen.
(Caspar David Friedrich 1774-1840)

BR1
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 121
Registriert: Di 26. Mär 2019, 09:53

Re: GEN4 Mass Driver Comp - Strike Industries

Beitrag von BR1 » Sa 15. Feb 2020, 10:08

Wie funktioniert das ding genau, bzw. wo wirkt die kraft?

Benutzeravatar
gunlove
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 6286
Registriert: Do 15. Nov 2012, 16:29
Wohnort: Niederösterreich

Re: GEN4 Mass Driver Comp - Strike Industries

Beitrag von gunlove » Sa 15. Feb 2020, 12:39

Nochmal zu der von mir erwähnten "DN Glock 17 PPS". Ich habe jetzt nach längerer Suche doch Fotos im Netz gefunden. Eine Händler verkauft gerade so ein Teil. Wobei die Montage samt Red Dot erst nachträglich angebracht wurden und nicht zum damaligen Auslieferungszustand der Pistole gehörten. Der "Griffstück Überzieher" logischerweise auch nicht. Außerdem fehlt auch der zum Set gehörende Schraubendreher.
Aber egal, um das geht es jetzt nicht. Der Komp dieser "DN Glock 17 PPS" erinnert mich jedenfalls sehr, sehr stark an den hier im Thread beschriebenen Kompensator. Hier die Fotos:
Bild

Bild

Bild
Ihr nennt mich Menschenfeind, weil ich Gesellschaft meide, Ihr irret euch, ich liebe sie.
Doch um die Menschen nicht zu hassen, muss ich den Umgang unterlassen.
(Caspar David Friedrich 1774-1840)

Lexman1
Supporter 20x138mmB
Supporter 20x138mmB
Beiträge: 1549
Registriert: So 23. Mär 2014, 11:04
Wohnort: Früher WY nun Tulln

Re: GEN4 Mass Driver Comp - Strike Industries

Beitrag von Lexman1 » Do 12. Mär 2020, 19:34

Ich konnte in der Zwischenzeit nun den Comp einigermaßen testen und möchte euch natürlich nicht meine Eindrücke vorenthalten.

Ich habe ihn auf meine G22 montiert, da ich den Rückstoß einer 9mm Patrone nicht so schlimm finde, dass dieser kompensiert werden müsste.

Die Montage ging problemlos und war in windeseile erledigt. Also gings ab nach Stetten den Comp testen und rausfinden was er kann.

Nach den ersten ca. 10 Schuss war das Trefferbild erfreulich gut und er Rückstoß ist tatsächlich für eine 40 S&W verhältnismäßig gering und angenehm! Doch nach ca. 20 Schuss hatte ich eine "Ladehemmung" (um im allgemeinverständlichen Chargon zu bleiben) bzw. besser gesagt ein FTF bzw. Zuführstörung. Der Schlitten konnte nicht weit genug nach hinten laufen um die nächste Patrone ordentlich zuzuführen.

Bild
Der Finger befand sich während des Bildes unterhalb des Abzugs, somit bestand keine Gefahr ;)

Ich habe den Fehler nachgestellt und er sah ziemlich genau so aus

Bild

Bild


Ich habe schon bei der Montage festgestellt, dass aufgrund der rückwertigen Federführungsstangen Montage (ein kleines Plastikteil) die Feder massiv unter Spannung stand. Dieses kleine Kunststoffteil hat sich dann, entweder aufgrund eines Fabrikationsfehler oder weshalb auch immer, in 2 Teile zerlegt und war mir bei der Demontage des Schlittens in die Hand gefallen .
Das kleine Teil links unten
Bild

Dieses Malheur hatte allerdings den Vorteil mit sich, dass sich nun die Feder weniger unter Spannung befand und die Zuführstörungen nicht mehr auftraten. Der Funktionssicherheit tat das Fehlen des Kunststoffteiles keinerlei Abbruch. Ganz im Gegenteil nun lief die Waffe rund und sauber. Das Trefferbild war erfreulich gut gruppiert, doch muss ich gestehen, dass ich mir ohne Comp leichter tat meine Gruppen beisammen zu halten, was allerdings auch an meinem eigenwilligen Griff liegen kann. Bei den Videos von Strike Industries, wird dieses Kunststoffteil (außer bei deren Montagevideo) auch immer weggelassen und nicht verwendet, also soviel zu dessen Notwendigkeit ;)

Andere, welche den Comp testeten, waren auch sehr positiv über das Schussverhalten der Glock angetan! Vorallem Frauen fanden den Rückstoß nun sehr angenehm und weich und waren hellauf begeistert davon.

Ich habe ihn auch noch auf einer 9mm Glock getestet und auch hier lief er zuverlässig und rund, der Rückstoß wird auch hier merklich gedämpft und die Waffe liegt ruhiger in der Hand. Durch das zusätzliche Gewicht an der Laufspitze liegt die Waffe satt und ruhig im Schuss und bricht auch bei schnellen Folgen nicht aus! :dance:

Fazit:
Der Comp funktioniert überraschend gut und zuverlässig, doch bin ICH nicht der Mensch für einen Comp. Ich bin schon viel zu sehr auf mein "Glock" Schussbild eingestellt und benötige deshalb nicht wirklich einen solchen Comp.
Für Anfänger oder Personen, welche den Rückstoß ihrer Glock (9mm oder 40 S&W) zu hart finden, ist es definitiv eine Möglichkeit den Rückstoß auf ein sehr angenehmens Nievau zu regulieren. Schnelle Folgen sind problemlos möglich und die Energie wird angnehm in die Schultern geleitet sodaß die Waffe nicht zu sehr hochspringt.

Deshalb wird es den Comp gleich mal im Verkaufsthread geben, da ich ihn mir vielmehr aus Interesse, als tatsächlichen Bedarf gekauft habe. Mich hat die Technik und das zu erwartende Resultat interessiert. Nun darf er gern jemand anderen Freude bereiten bzw. eine Anfänger den Einstieg in unseren Sport erleichtern.
From My Cold, Dead Hands

Antworten