Unterstützt den Betrieb des Forums durch Eure Mitgliedschaft im PDSV - PULVERDAMPF Schützenverein! Infos: viewtopic.php?f=53&t=43971

Sako S20

Neuigkeiten aus der Welt der Lang-, Kurz- und Blankwaffen
Parallaxe
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 532
Registriert: Fr 1. Nov 2019, 12:16

Re: Sako S20

Beitrag von Parallaxe » So 23. Feb 2020, 14:31

Ich find die kannelierten Läufe hässlich. Ist aber okay, ist ja nur eine ganz persönliche Geschmacksfrage. Andere mögens, und das ist genauso okay, was auch sonst.

Ich schätze die Sache mit der Wärme so ein, dass ich auf die bessere Wärmeableitung verzichte, weils mir reicht, dass der Lauf mit größerer Masse weniger schnell warm warm wird (wirklich heiß kann er bei meinem Schießtempo gar ned werden). Ob die Kannelierung soooo viel Gewicht einspart? Ich bezweifle es. Aber ich hab ein besseres Gefühl, was die Stabilität angeht, wenn er nicht kanneliert ist. Mich ärgerts ja schon, dass bei der Tikka T3x CTR 2mm im Außendurchmesser fehlen, warum die da nicht wenigstens bei der längeren Version den 22mm Durchmesser anbieten, ist mir ein Rätsel.

Benutzeravatar
Nuss_95
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1076
Registriert: Sa 26. Jan 2019, 01:13
Wohnort: Wien / Kärnten

Re: Sako S20

Beitrag von Nuss_95 » So 23. Feb 2020, 18:57

Parallaxe hat geschrieben:
So 23. Feb 2020, 14:31
Aber ich hab ein besseres Gefühl, was die Stabilität angeht, wenn er nicht kanneliert ist.
Blödsinn. Warum glaubst du verwendet man im konstruktiven Bau I-Träger statt Vollquerschnitten?

Parallaxe
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 532
Registriert: Fr 1. Nov 2019, 12:16

Re: Sako S20

Beitrag von Parallaxe » So 23. Feb 2020, 19:40

@woolf Ich meinte auch den Außndurchmesser.

@Nuss_95 Deshalb schrieb ich ja auch über mein Gefühl, und wie Du sicher weißt, können wissenschaftliche Tatsachen mitunter kontraintuitiv sein. Wobei man natürlich jetzt über Kriterien für Intuition diskutieren könnte, aber ich denke mal, dass wir darauf hier verzichten werden.

Benutzeravatar
Steelman
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2572
Registriert: Di 12. Okt 2010, 23:28
Wohnort: Wien

Re: Sako S20

Beitrag von Steelman » So 23. Feb 2020, 20:05

Nuss_95 hat geschrieben:
So 23. Feb 2020, 18:57
Parallaxe hat geschrieben:
So 23. Feb 2020, 14:31
Aber ich hab ein besseres Gefühl, was die Stabilität angeht, wenn er nicht kanneliert ist.
Blödsinn. Warum glaubst du verwendet man im konstruktiven Bau I-Träger statt Vollquerschnitten?
Das hat aber mit dem kannelieren eines Laufes nichts zu tun.
Mangelnde Vorbereitung ist die Vorbereitung auf das Versagen

Benutzeravatar
Nuss_95
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1076
Registriert: Sa 26. Jan 2019, 01:13
Wohnort: Wien / Kärnten

Re: Sako S20

Beitrag von Nuss_95 » So 23. Feb 2020, 20:25

Steelman hat geschrieben:
So 23. Feb 2020, 20:05
Nuss_95 hat geschrieben:
So 23. Feb 2020, 18:57
Parallaxe hat geschrieben:
So 23. Feb 2020, 14:31
Aber ich hab ein besseres Gefühl, was die Stabilität angeht, wenn er nicht kanneliert ist.
Blödsinn. Warum glaubst du verwendet man im konstruktiven Bau I-Träger statt Vollquerschnitten?
Das hat aber mit dem kannelieren eines Laufes nichts zu tun.
Nicht ausschließlich, aber gleiche Steifigkeit bei geringerem Gewicht bzw größere Steifigkeit bei gleichem Gewicht treffen auch beim kanneliertem Lauf zu.

Benutzeravatar
Steelman
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2572
Registriert: Di 12. Okt 2010, 23:28
Wohnort: Wien

Re: Sako S20

Beitrag von Steelman » So 23. Feb 2020, 22:07

Nuss_95 hat geschrieben:
So 23. Feb 2020, 20:25
Steelman hat geschrieben:
So 23. Feb 2020, 20:05
Nuss_95 hat geschrieben:
So 23. Feb 2020, 18:57


Blödsinn. Warum glaubst du verwendet man im konstruktiven Bau I-Träger statt Vollquerschnitten?
Das hat aber mit dem kannelieren eines Laufes nichts zu tun.
Nicht ausschließlich, aber gleiche Steifigkeit bei geringerem Gewicht bzw größere Steifigkeit bei gleichem Gewicht treffen auch beim kanneliertem Lauf zu.

Stimmt für einen I-Träger.
Aber ein Gewehrlauf hat andere Aufgaben zu erfüllen als zu tragen.
Daher kommen im ggst. Fall anderen Werten entsprechende Bedeutung zu.
Mangelnde Vorbereitung ist die Vorbereitung auf das Versagen

Benutzeravatar
DonPedro
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 128
Registriert: Do 28. Apr 2016, 10:19

Re: Sako S20

Beitrag von DonPedro » Mo 1. Jun 2020, 23:47

Wärme dieses Thema mal auf.
Hat wer schon mal das gute Ding in der Hand gehabt ?
Oder gibts schon praktische Erfahrungen ?
if your government says you don´t need an ar15
you need an ar15

Benutzeravatar
Trommler
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 256
Registriert: So 14. Mai 2017, 08:38
Wohnort: Niederösterreich

Re: Sako S20

Beitrag von Trommler » Di 28. Jul 2020, 19:49

Ich frage mich nur erschreckt warum die Büchse zwar in 300 WM aber nicht in 300 WSM erhältlich ist. In etlichen Artikeln ist doch schon hinreichend ausgeführt worden, dass man 300 WSM die 300 WM obsolet gemacht hat. Sicher: gerade in Zeiten wie diesen ist die alte Gürtelhülsenmunition leichter zu erhalten, seitdem der Nachschub aus den USA völlig stockt. Da ist aber schon das einzige Argument. Für Wiederlader ist es eh Wurscht, die Geschosse sind die Gleichen.
Si vis pacem para bellum

Benutzeravatar
DonPedro
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 128
Registriert: Do 28. Apr 2016, 10:19

Re: Sako S20

Beitrag von DonPedro » Di 28. Jul 2020, 21:32

Trommler hat geschrieben:
Di 28. Jul 2020, 19:49
Ich frage mich nur erschreckt warum die Büchse zwar in 300 WM aber nicht in 300 WSM erhältlich ist. In etlichen Artikeln ist doch schon hinreichend ausgeführt worden, dass man 300 WSM die 300 WM obsolet gemacht hat. Sicher: gerade in Zeiten wie diesen ist die alte Gürtelhülsenmunition leichter zu erhalten, seitdem der Nachschub aus den USA völlig stockt. Da ist aber schon das einzige Argument. Für Wiederlader ist es eh Wurscht, die Geschosse sind die Gleichen.
Welcher europäische Hersteller ausser Blaser
bieter das Kaliber 300WSM an ?
if your government says you don´t need an ar15
you need an ar15

Benutzeravatar
KGR84
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2558
Registriert: Di 1. Feb 2011, 14:26
Wohnort: Transdanubien

Re: Sako S20

Beitrag von KGR84 » Di 28. Jul 2020, 23:51

Auf Waffengebraucht ist übrigens gerade eine in 6,5 Creedmoor mit Lochschaft drin. 4400 mit Helia 3,5-18x50.

https://www.waffengebraucht.at/waffen/k ... 20--311490

Ich kenne den Preis der Optik jetzt nicht so, kommt mir aber doch teuer vor.
Bild

Benutzeravatar
Trommler
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 256
Registriert: So 14. Mai 2017, 08:38
Wohnort: Niederösterreich

Re: Sako S20

Beitrag von Trommler » Mi 29. Jul 2020, 21:04

DonPedro hat geschrieben:
Di 28. Jul 2020, 21:32
Trommler hat geschrieben:
Di 28. Jul 2020, 19:49
Ich frage mich nur erschreckt warum die Büchse zwar in 300 WM aber nicht in 300 WSM erhältlich ist. In etlichen Artikeln ist doch schon hinreichend ausgeführt worden, dass man 300 WSM die 300 WM obsolet gemacht hat. Sicher: gerade in Zeiten wie diesen ist die alte Gürtelhülsenmunition leichter zu erhalten, seitdem der Nachschub aus den USA völlig stockt. Da ist aber schon das einzige Argument. Für Wiederlader ist es eh Wurscht, die Geschosse sind die Gleichen.
Welcher europäische Hersteller ausser Blaser
bieter das Kaliber 300WSM an ?
Steyr, Sako, Tikka
Si vis pacem para bellum

HJPraschl
Supporter .338 LM API
Supporter .338 LM API
Beiträge: 272
Registriert: So 9. Mai 2010, 20:57
Wohnort: Faistenau / Salzburg Land

Re: Sako S20

Beitrag von HJPraschl » Fr 31. Jul 2020, 08:16

Habe meine S20 gestern vom Büchsenmacher geholt, erste Eindruck ist sehr gut bis auf das Magazin. Schießen kann ich erst am Wochenende damit, dann kann ich dazu mehr sagen. Ich habe mir die Waffe im Kaliber 6,5 CM geholt, denn dieses Gewehr soll meine Sauer 202 ersetzen, das war eine 6,5x55.

Bzgl. Magazin, das erste was mir auffällt ist wenn ich die Waffe in die Hand nehme und keine Patrone im Magazin ist, das Teil klappert furchbar. Habe ich zwar mit zwei schmalen Dichtungsstreifen an nicht sichtbarer Stelle behoben, aber wie kann man etwas so offensichtliches übersehen bzw ignorieren. Sonderbar auch das keinem der Tester sowas auffällt, da sieht man wieder was man von diesen ganzen Berichten halten kann.

Abzug ist Sako typisch ein Traum, habe meinen auf 800 Gramm eingestellt und der bricht sauber und trocken.

Bild

Trefferbilder bzw. Berichte folgen nach dem Wochenende, muss allerdings erst Ladungen testen, die 6,5CM hatte ich noch nicht.

Gruß
Jürgen
When I die, I want to go peacefully like my Grandfather did, in his sleep -- not screaming, like the passengers in his car.

Benutzeravatar
Warnschuss
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1452
Registriert: So 9. Mai 2010, 20:20
Wohnort: Niederösterreich

Re: Sako S20

Beitrag von Warnschuss » So 2. Aug 2020, 17:31

Bemerkung am Rande: Anscheinend war ich nicht der Einzige, dem die missglückte Formulierung im SAKO-Werbetext („active shooters“) aufgefallen ist. Jetzt steht dort „passionate shooters“. :lol:
The new Sako S20 is the first true hybrid rifle, the one that both hunters and precision shooters can embrace. It's designed for passionate shooters who want to take and stay in control in every situation. The modular...

dampfpulver
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 10
Registriert: Do 6. Aug 2020, 11:02

Re: Sako S20

Beitrag von dampfpulver » Fr 7. Aug 2020, 11:18

Hallo zusammen :)
Ich komme aus dem Marketing Bereich und kann sagen, dass natürlich Werbung in erster Linie ködert. Aber Vermarktung und Design sagt sicherlich nichts über die Qualität aus, deshalb würde ich an deiner Stelle nicht zu voreilig sein und noch auf weitere kaufrelevante Details warten. ;)

Antworten