Unterstützt den Betrieb des Forums durch Eure Mitgliedschaft im PDSV - PULVERDAMPF Schützenverein! Infos: viewtopic.php?f=53&t=43971

Coronavirus \ COVID 19

Alles was sonst nirgends wirklich reinpasst! Tabu sind: Politik und Religion (sofern kein Waffenbezug)
gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 26379
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von gewo » Mo 29. Jun 2020, 21:13

Steppenwolf hat geschrieben:
Mo 29. Jun 2020, 20:56
Ein Shutdown, ob auf nationaler- oder regionaler Ebene wird definitiv nicht kommen. Anteil der Tourismus- und Freizeitwirtschaft in Österreich am Bruttoinlandsprodukt gemessen, beträgt um die 15%. Das zu verlieren werden wir tunlichst unterlassen.
tourismus kannst vergessen bis auf weiteres glaub ich

der stand der dinge was ein- oder ausreisen in diverse staaten betrifft aendert sich quasi stuendlich
wie willst denn da was buchen?

und die ganzen reiseveranstalter stehen mitsamt der touristischen absicherung von kundengeldern an der kippe
kann keiner sagen wen es in sechs wochen noch gibt und wen nicht mehr ..

unter diesen umstaenden ist das leisten einer anzahlung ein gluecksspiel .....
Zuletzt geändert von gewo am Mo 29. Jun 2020, 21:15, insgesamt 1-mal geändert.
Termine ausserhalb unserer Öffnungszeiten die bereits reserviert sind
https://tinyurl.com/unozywu
Bitte keine PN, ggf. Email an info{@}doubleaction.at . Danke
Irrtum vorbehalten.

Benutzeravatar
diver99
Supporter 7,5x55
Supporter 7,5x55
Beiträge: 1950
Registriert: Do 19. Jan 2012, 18:17
Wohnort: südl. NÖ

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von diver99 » Mo 29. Jun 2020, 21:14

combatmiles hat geschrieben:
Mo 29. Jun 2020, 21:09
Keine Ahnung... i merk mir so schwer Namen...
Lustig.
Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren!

Benjamin Franklin (1706 - 1790)

Benutzeravatar
Steppenwolf
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1120
Registriert: Fr 25. Jan 2019, 10:07

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von Steppenwolf » Mo 29. Jun 2020, 21:44

gewo hat geschrieben:
Mo 29. Jun 2020, 21:13
Steppenwolf hat geschrieben:
Mo 29. Jun 2020, 20:56
Ein Shutdown, ob auf nationaler- oder regionaler Ebene wird definitiv nicht kommen. Anteil der Tourismus- und Freizeitwirtschaft in Österreich am Bruttoinlandsprodukt gemessen, beträgt um die 15%. Das zu verlieren werden wir tunlichst unterlassen.
tourismus kannst vergessen bis auf weiteres glaub ich

der stand der dinge was ein- oder ausreisen in diverse staaten betrifft aendert sich quasi stuendlich
wie willst denn da was buchen?

und die ganzen reiseveranstalter stehen mitsamt der touristischen absicherung von kundengeldern an der kippe
kann keiner sagen wen es in sechs wochen noch gibt und wen nicht mehr ..

unter diesen umstaenden ist das leisten einer anzahlung ein gluecksspiel .....
So düster würde ich die Auslastung in den Sommermonaten gar nicht zeichnen. Alleine meine Kunden bestätigen mir, dass alleine die Auslastung ( jun/jul/aug) nicht so schlecht ist. Klar, das Gesamtergebnis für das Jahr 20 wird mies, sehr mies sogar.

Kroatien z.b. ist gar nicht mal so schlecht ausgebucht.
Das Original kann sich Fehler erlauben, die Kopie muss perfekt sein

Incite
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3982
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:41

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von Incite » Di 30. Jun 2020, 08:12

gewo hat geschrieben:
Mo 29. Jun 2020, 20:46
Incite hat geschrieben:
Mo 29. Jun 2020, 19:43
Rezesnef hat geschrieben:
Mo 29. Jun 2020, 17:57
Anhand aktueller Zahlen, befinden wir uns aktuell wieder am Stand von Mitte März. Also genau da wo Maßnahmen beschlossen wurden. Nur jetzt hört man von keiner Seite etwas. Wo ist der Unterschied zu damals?
Damals war das Wachstum stark exponentiell. Reproduktionsfaktor +- 3,5 . jetzt ist er bei über 1.

Wenn sich die Zahlen weiter so entwickeln haben alle bald wieder einen MNS auf :lol:
wir befinden uns am stand von anfang mai, freigabe der gastro
repro faktor 1,1

die zahlen werden steigen dass ist klar
ich denke dass man diesmal aber einen nationalen shutdown vermeiden will und nur regional „zumacht“
Hi Gerhard,

Das stimmt, jedoch konnte der Reproduktionswert nicht bei fast 0,5 gehalten werden wo er schon mal war sondern ist wieder auf über 1,1 rauf und das bedeutet unweigerlich Wachstum.

Ich hoffe, dass uns das "kein shutdown um jeden Preis" nicht zum Verhängnis wird wenn zu spät reagiert wird denn wann haben die Maßnahmen gegriffen - 3 Wochen später?
Alkohol, der Beginn und die Lösung aller Probleme! (Homer S.)

Benutzeravatar
Ares
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1626
Registriert: Mi 30. Dez 2015, 10:19

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von Ares » Di 30. Jun 2020, 08:50

gewo hat geschrieben:
Mo 29. Jun 2020, 21:13
Steppenwolf hat geschrieben:
Mo 29. Jun 2020, 20:56
Ein Shutdown, ob auf nationaler- oder regionaler Ebene wird definitiv nicht kommen. Anteil der Tourismus- und Freizeitwirtschaft in Österreich am Bruttoinlandsprodukt gemessen, beträgt um die 15%. Das zu verlieren werden wir tunlichst unterlassen.
tourismus kannst vergessen bis auf weiteres glaub ich
der stand der dinge was ein- oder ausreisen in diverse staaten betrifft aendert sich quasi stuendlich
wie willst denn da was buchen?
und die ganzen reiseveranstalter stehen mitsamt der touristischen absicherung von kundengeldern an der kippe
kann keiner sagen wen es in sechs wochen noch gibt und wen nicht mehr ..
unter diesen umstaenden ist das leisten einer anzahlung ein gluecksspiel .....
Die Freibäder und Badeseen sind zum Bersten voll. Zumindest am WE. MNS sind nur wenige, bis gar nicht zu sehen. Das mit dem Mindestabstand funktioniert auch nur leidlich. In den Geschäften ist man mit der MNS mittlerweile wieder fast ein Alien. Ich denke bald werden wieder verstärkt FFP2 und 3 anzutreffen sein. :(
Dulce bellum inexpertis

SwissShot
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 731
Registriert: Mo 4. Jan 2016, 19:52
Wohnort: Schweiz

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von SwissShot » Di 30. Jun 2020, 20:32

Und der Nächste steht schon auf der Startbahn.

Virus mit Pandemie-Potenzial in China gefunden: https://www.blick.ch/news/ausland/schwe ... 62149.html

Tja dann versteckt man sich lieber im Atombunker bis nach dem Weltuntergang, natürlich mit Maske. ;)

Gruss SwissShot.

fast12
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 935
Registriert: Mi 22. Mär 2017, 19:27

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von fast12 » Mi 1. Jul 2020, 18:37

Heute um 15:00 hatten wir schon über 100 neue diagnostizierte Fälle pro Tag (und der Tag ist ja noch net vorbei). Das wir noch ein Spaß...

Benutzeravatar
Steppenwolf
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1120
Registriert: Fr 25. Jan 2019, 10:07

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von Steppenwolf » Mi 1. Jul 2020, 18:50

So ist es! Wir sind bereits jetzt schon dreistellig. Eine Aktivierung der Maske ist nur mehr eine Frage der Zeit.

Hoffentlich :whistle:
Das Original kann sich Fehler erlauben, die Kopie muss perfekt sein

M16_
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 507
Registriert: Mi 12. Mai 2010, 12:15

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von M16_ » Mi 1. Jul 2020, 19:25

fast12 hat geschrieben:
Mi 1. Jul 2020, 18:37
Heute um 15:00 hatten wir schon über 100 neue diagnostizierte Fälle pro Tag (und der Tag ist ja noch net vorbei). Das wir noch ein Spaß...
Das sind doch immer die Zahlen des Vortages

fast12
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 935
Registriert: Mi 22. Mär 2017, 19:27

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von fast12 » Mi 1. Jul 2020, 19:27

M16_ hat geschrieben:
Mi 1. Jul 2020, 19:25
fast12 hat geschrieben:
Mi 1. Jul 2020, 18:37
Heute um 15:00 hatten wir schon über 100 neue diagnostizierte Fälle pro Tag (und der Tag ist ja noch net vorbei). Das wir noch ein Spaß...
Das sind doch immer die Zahlen des Vortages
1. Nein
2. Würde es auch nicht wirklich einen Unterschied machen

SwissShot
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 731
Registriert: Mo 4. Jan 2016, 19:52
Wohnort: Schweiz

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von SwissShot » Mi 1. Jul 2020, 21:19

fast12 hat geschrieben:
Mi 1. Jul 2020, 18:37
Heute um 15:00 hatten wir schon über 100 neue diagnostizierte Fälle pro Tag (und der Tag ist ja noch net vorbei). Das wir noch ein Spaß...
Meinst Du Österreich oder die Schweiz?
Wenn Du Österreich meinst, interessant das ihr synchron mit der Schweiz seit.

Gruss SwissShot.

Benutzeravatar
Yukon
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1191
Registriert: Mo 21. Jan 2013, 12:37
Wohnort: BN

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von Yukon » Mi 1. Jul 2020, 21:30

Steppenwolf hat geschrieben:
Mi 1. Jul 2020, 18:50
So ist es! Wir sind bereits jetzt schon dreistellig. Eine Aktivierung der Maske ist nur mehr eine Frage der Zeit.

Hoffentlich :whistle:
Ich denke mir, dass erst dann die Bremse betätigt wird, wenn die Neuinfektionen für mindestens eine Woche dreistellig bleiben.
Ob Abstand und MNS reichen werden, kann ich nicht sagen, denn soweit ich das mitbekommen habe, ist ein lang andauerndes Gedränge mit Gesang, Schreinerei, Gelächter, etc das ursprüngliche Problem, aber wie man Leuten vermittelt, dass in den kommenden Monaten keine Chorproben, Konzertbesuche, Stadionbesuche, feuchtfröhliche Feiern usw flachfallen und dadurch etlichen Menschen und Betrieben die Existenzgrundlage entzogen wird, ist mir schleierhaft.
Genauso schleierhaft ist mir aber auch die Sorglosigkeit mancher, die offenbar nicht daran geglaubt haben, dass uns die Geschichte noch sehr sehr lange begleiten wird.
Die gefährlichste Waffe sind die Menschen kleinen Kalibers.

Grün = Mod

Benutzeravatar
Steppenwolf
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1120
Registriert: Fr 25. Jan 2019, 10:07

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von Steppenwolf » Mi 1. Jul 2020, 22:36

Yukon hat geschrieben:
Mi 1. Jul 2020, 21:30
Steppenwolf hat geschrieben:
Mi 1. Jul 2020, 18:50
So ist es! Wir sind bereits jetzt schon dreistellig. Eine Aktivierung der Maske ist nur mehr eine Frage der Zeit.

Hoffentlich :whistle:
Ich denke mir, dass erst dann die Bremse betätigt wird, wenn die Neuinfektionen für mindestens eine Woche dreistellig bleiben.
Ob Abstand und MNS reichen werden, kann ich nicht sagen, denn soweit ich das mitbekommen habe, ist ein lang andauerndes Gedränge mit Gesang, Schreinerei, Gelächter, etc das ursprüngliche Problem, aber wie man Leuten vermittelt, dass in den kommenden Monaten keine Chorproben, Konzertbesuche, Stadionbesuche, feuchtfröhliche Feiern usw flachfallen und dadurch etlichen Menschen und Betrieben die Existenzgrundlage entzogen wird, ist mir schleierhaft.
Genauso schleierhaft ist mir aber auch die Sorglosigkeit mancher, die offenbar nicht daran geglaubt haben, dass uns die Geschichte noch sehr sehr lange begleiten wird.
Du meinst, bis wir den selben Status quo haben wie anno dazumal in Ischgl? Ja, kann sein. Wir haben gelernt, dass es ein Mittel gibt wie wir es (hoffe wir überschätzen uns nicht) unter Kontrolle halten können unter ständiger Beobachtung der Hospitalisierung. Ebenso wissen wir, wir haben offensichtlich genug Ressourcen frei um auch eine doppelt so starke Welle wie die erste es war aus zu halten (Vermutung).

So, jetzt haben wir auf der einen Seite die brach liegende Wirtschaft, und Österreich ist ein Tourismusland. Auf der anderen Seite hast du Existenzängste, verleugnen der Pandemie bis hin zu Bürgeraufständen die irgend wann auch zur Revolution führen kann ( ja es ist weit ausgeholt aber irgend wie auch nicht). Dazu kommen noch menschliche Schwächen wie Geiz, Gier und einfach dieses scheiss egal Gefühl bzw. dieses „mi dawischts eh ned und wenn san die andren schuld“ weil auch das Wissen schlicht und einfach nicht vorhanden ist.

Jetzt haben wir eine Art russisches Roulette und egal wohin die Murmel rollt, irgend einer wird immer verlieren.

Ich habe in dieser Krise eines gelernt, kümmere dich um dich selbst aber erwarte keine Hilfe und Verständnis von fremden/ anderen. Eine Solidarität wie ich es gelernt habe und erzogen wurde gibt es so nicht mehr.

Die Menschen sind wie sie sind und ich will auch nicht die verurteilen, die jetzt demonstrieren, im Kirchenchor singen oder jugendliche die Partys machen. Ich verurteile nur Leute, die aus purer Absicht und Egoismus eine Destabilisierung herbei rufen um eine Krise nach der anderen warm halten und da schließe ich die Medien definitiv nicht aus.

Auch wenn es scheiße Zu tragen ist aber ich trage die Maske nicht weil ich angst habe sondern weil ich mein Gegenüber schützen möchte.

Zusammengefasst, unser Gesundheitssystem hält schon a bissl was aus. Was es aber aushalten muss wenn die Situation außer Kontrolle gerät, will ich nicht wissen. Da bevorzuge ich lieber die ein oder andere vorübergehende Regel bis eine Begleitmedikation, und die wird es fix geben, auf den Markt kommt.
Das Original kann sich Fehler erlauben, die Kopie muss perfekt sein

Benutzeravatar
Yukon
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1191
Registriert: Mo 21. Jan 2013, 12:37
Wohnort: BN

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von Yukon » Mi 1. Jul 2020, 23:32

Steppenwolf hat geschrieben:
Mi 1. Jul 2020, 22:36
Du meinst, bis wir den selben Status quo haben wie anno dazumal in Ischgl? Ja, kann sein. Wir haben gelernt, dass es ein Mittel gibt wie wir es (hoffe wir überschätzen uns nicht) unter Kontrolle halten können unter ständiger Beobachtung der Hospitalisierung. Ebenso wissen wir, wir haben offensichtlich genug Ressourcen frei um auch eine doppelt so starke Welle wie die erste es war aus zu halten (Vermutung).

So, jetzt haben wir auf der einen Seite die brach liegende Wirtschaft, und Österreich ist ein Tourismusland. Auf der anderen Seite hast du Existenzängste, verleugnen der Pandemie bis hin zu Bürgeraufständen die irgend wann auch zur Revolution führen kann ( ja es ist weit ausgeholt aber irgend wie auch nicht). Dazu kommen noch menschliche Schwächen wie Geiz, Gier und einfach dieses scheiss egal Gefühl bzw. dieses „mi dawischts eh ned und wenn san die andren schuld“ weil auch das Wissen schlicht und einfach nicht vorhanden ist.

Jetzt haben wir eine Art russisches Roulette und egal wohin die Murmel rollt, irgend einer wird immer verlieren.

Ich habe in dieser Krise eines gelernt, kümmere dich um dich selbst aber erwarte keine Hilfe und Verständnis von fremden/ anderen. Eine Solidarität wie ich es gelernt habe und erzogen wurde gibt es so nicht mehr.

Die Menschen sind wie sie sind und ich will auch nicht die verurteilen, die jetzt demonstrieren, im Kirchenchor singen oder jugendliche die Partys machen. Ich verurteile nur Leute, die aus purer Absicht und Egoismus eine Destabilisierung herbei rufen um eine Krise nach der anderen warm halten und da schließe ich die Medien definitiv nicht aus.

Auch wenn es scheiße Zu tragen ist aber ich trage die Maske nicht weil ich angst habe sondern weil ich mein Gegenüber schützen möchte.

Zusammengefasst, unser Gesundheitssystem hält schon a bissl was aus. Was es aber aushalten muss wenn die Situation außer Kontrolle gerät, will ich nicht wissen. Da bevorzuge ich lieber die ein oder andere vorübergehende Regel bis eine Begleitmedikation, und die wird es fix geben, auf den Markt kommt.
Ich hoffe ja doch nicht, dass die Situation dermaßen verschlafen wird, wie Ende Februar, Anfang März, aber ich denke doch, dass sich wiederaufgenommene Einschränkungen erst dann argumentieren lassen, wenn erkennbar ist, dass sich die Neuinfektionen konstant auf einem höheren Niveau bewegen.
Dass es an Solidarität ordentlich hapert, mitunter auch an gesunden Menschenverstand, ist jetzt sehr deutlich geworden. Wenn ich einkaufen gehe, bin ich beim Desinfizieren der Einkaufswagerl allein auf weiter Flur, wenn ich zur Seite weiche, weil mir jemand zu nahe auf die Pelle rückt werde ich verständnislos angesehen und das Tragen eines MNS wird bereits wieder als abartig betrachtet, als ob sich der Virus plötzlich in Wohlgefallen aufgelöst hätte. Dieses Verhalten ist für mich ein deutliches Indiz dafür, dass sehr viele das selbstständige Denken aufgegeben haben und es bevorzugen andere denken zu lassen. Damit ist jeglicher Appell an Eigenverantwortung zum Scheitern verurteilt.
Regeln und Einschränkungen wird es geben müssen, wenn die Zahlen nicht schleunigst zurückgehen, denn ich bin davon überzeugt, dass wir eine Situation unbedingt vermeiden müssen, in der wir nur Passagier sind und nicht mehr lenkend eingreifen können.
Die gefährlichste Waffe sind die Menschen kleinen Kalibers.

Grün = Mod

hobbycaptain
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 643
Registriert: Do 26. Nov 2015, 13:25

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von hobbycaptain » Do 2. Jul 2020, 11:53

Net bös sein, aber man muss die Leute auch verstehen, auch wenn ich der Meinung bin, dass 75% sowieso zu blöd sind irgendwas zu verstehen.
In den letzten Wochen gab es praktisch keine Neuinfektionen unter der "normalen" Bevölkerung. Bei mir in der Kleinstadt und im ganzen Bezirk nix. Da komm ich mir auch blöd vor mit MNS herumzulaufen. Abstand ok, da haben sehr viele Nachholbedarf, aber das haben viele auch mit MNS nicht draufgehabt. 75% Trotteln halt.
Wenn wir Hausverstand als eine Art Waffe sehen, dann ist der Großteil der Bevölkerung praktisch unbewaffnet (frei nach Monika Gruber). Das geht nur mit Geboten und Strafen, anders wirds nicht funktionieren.

Antworten