Bitte beachten Sie die neuen Nutzungsbestimmungen auf viewtopic.php?f=41&p=816443#p816443 und Spenden Sie für das Forum.

Gewehr 88

Alles für den Sammler - alte, ausgefallene und exotische Schiesseisen
Benutzeravatar
markuskn
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 155
Registriert: So 8. Mai 2011, 23:27

Gewehr 88

Beitrag von markuskn » Sa 18. Feb 2012, 16:30

Heute wollte ich eigentlich nur einen K98k anschauen fahren, war aber eher nicht zum schießen zu gebrauchen.
Dafür hab ich was anderes im selben Kaliber gefunden :D

1981 neu beschossen worden mit 8x57IS, spiegelblanker Lauf. Sollte also kein problem sein ab und zu damit zu schießen.
Nummergleich ist er auch, alle Teile die ich bei der Reinigung sehen konnte haben die selbe.
Lediglich beim Verschluss bin ich mir nicht sicher (Fotos) es sind aber immer die selben Symbole auf dem Verschluss.

Bin für Tipps und Fragen offen.

Bild
By markuskn at 2012-02-18
Bild
By markuskn at 2012-02-18
Bild
By markuskn at 2012-02-18
Bild
By markuskn at 2012-02-18
Bild
By markuskn at 2012-02-18
Bild
By markuskn at 2012-02-18
Bild
By markuskn at 2012-02-18
Bild
By markuskn at 2012-02-18
Bild
By markuskn at 2012-02-18

Edit:

Was ist der etwa Wert ?

Shephard

Re: Gewehr 88

Beitrag von Shephard » Sa 18. Feb 2012, 16:38

Der ist schön, gefällt mir gut. Hast einen netten ergattert. Gz! :clap:

ac44
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 244
Registriert: Di 28. Dez 2010, 08:18

Re: Gewehr 88

Beitrag von ac44 » Sa 18. Feb 2012, 16:44

Hallo,

sehr schönes Teil. Fehlt in meiner kleinen Sammlung leider noch.
Die Dinger haben auch eine sehr schöne Abzugskarakteristik und einen
angenehmen Rückstoss.
Bin mir nun nicht sicher aber glaube mal gehört zu haben das nicht alle G88 die
8X57IS problemlos vertragen?
Gott mag verrückte Menschen. Er macht so viele davon......

yoda
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 5616
Registriert: Do 24. Nov 2011, 20:23

Re: Gewehr 88

Beitrag von yoda » Sa 18. Feb 2012, 16:55

Hier mal etwas von Wikipedia.org

"Als ab 1904 auf die S-Patrone mit ihrem weiterem Geschossraum umgestellt wurde, tauschte man entweder die Läufe aus oder rieb die Patronenlager im Halsbereich auf. Diese Gewehre bekamen ein „S“ auf die Systemhülse."

Benutzeravatar
Charles
Supporter Mr. Blackpowder
Supporter Mr. Blackpowder
Beiträge: 6786
Registriert: So 9. Mai 2010, 13:24
Wohnort: Hoch droben in den Bergen

Re: Gewehr 88

Beitrag von Charles » Sa 18. Feb 2012, 17:02

Schönes Gewehr!

Aber bevor Du daraus 8x57IS Patronen verschießt, so bitte ich Dich, den Lauf zuerst auszumessen :!:

Und das macht man mit einem sogenannten Bleidurchtrieb. Das geht so: Du nimmst eine Weichblei-Kugel, fettest die Kugel gut ein, und den Lauf innen an der Mündung auch, und anschließend die Bleikugel mit einem Plastikhammer :!: reinklopfen. Und dann nimmst ein ca. 25cm lange 6mm dicke Messingrundstange, mit der klopfst Du den Lauf ca. 20cm tief rein. Und anschließend mit dem Putzstock von der Patronenlagerseite aus die Bleikugel vorsichtig rausklopfen. Und schon kannst Du von der Bleikugel den Zugdurchmesser und den Felddurchmesser ausmessen.

Dann weißt Du ganz genau den tatsächlichen Laufdurchmesser!

Denn heute noch gibt es immer wieder Unfälle mit 88er Gewehre. Das hat einfach den Grund, daß irgendwann an den Gewehren neue Läufe verpasst wurden. Und da wurden alle Läufe aufgekauft, was zu kriegen war, darunter viele Läufe mit der kleineren Bohrung der :!: 8x57I

Und ich weiß eine sehr glaubhafte Quelle, daß an den deutschen Beschußämtern in den 80er Jahren sehr, sehr viele 88er Gewehre zerrissen hat, und aus diesem Hinblick, mit Interventionen eines großen deutschen Händlers, nur mehr ein kleines Teil der 88er Gewehr beschossen wurde, und die nicht beschossenen Gewehre trotzdem die Beschußstempeln erhalten haben. Absurde Geschichte, aber wahr.

Um zu schauen, ob Du eh nicht einen 8x57I hast, sondern einen richtigen 8x57IS Lauf, dann mach bitte den Laufdurchtrieb.

8x57I hat .318 Zugsdurchmesser, 8x57IS hat .323 Zugsdurchmesser. Und zudem hat die 8x57I andere Lagermaße, das bedeutet, der BEreich um den Hals ist sehr eng. Wenn Du in so einem Lager eine 8x57IS Patrone verschießt, kommt es aufgrund des engeren Halses zu Druckssteigerungen. Uiuiuiuiii! :shock:

Mein G88 Gewehr hat gsd. den 8x57IS Lauf, bis jetzt habe ich an die 400 Schuss in den letzten 20 Jahren rausgelassen, kein Problem. Den 9er und 8er Bereich der Scheibe triffst immer damit, ein feines Gewehr!
Zuletzt geändert von Charles am Sa 18. Feb 2012, 17:08, insgesamt 1-mal geändert.

yoda
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 5616
Registriert: Do 24. Nov 2011, 20:23

Re: Gewehr 88

Beitrag von yoda » Sa 18. Feb 2012, 17:08

Haben Lauf und Systemhülse beim Gewehr 88 keine Seriennummer draufgestempelt so wie beim 98k ?

Benutzeravatar
markuskn
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 155
Registriert: So 8. Mai 2011, 23:27

Re: Gewehr 88

Beitrag von markuskn » Sa 18. Feb 2012, 20:03

Doch haben sie, auch der S Stempel ist drauf. Werde aber den bleidurchtrieb machen. Sicher ist sicher.

Lg Markus

Shephard

Re: Gewehr 88

Beitrag von Shephard » Sa 18. Feb 2012, 20:05

Was ist der jetzt eigentlich wirklich wert, bzw. was hast dafür bezahlt wenn man fragen darf?

Benutzeravatar
markuskn
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 155
Registriert: So 8. Mai 2011, 23:27

Re: Gewehr 88

Beitrag von markuskn » Sa 18. Feb 2012, 20:52

Was es wert ist ? Keine Ahnung.
Bezahlt hab ich 250 €urodollar bis jetzt glaube ich noch ein Schnäppchen gemacht zu haben.

BTW der Schaft stinkt ganz schön, hat wer nen Tipp wie ich das wegbekomme ?

Shephard

Re: Gewehr 88

Beitrag von Shephard » Sa 18. Feb 2012, 21:02

Glaube der Preis passt, vielleicht ist´s ja auf Dauer eine gute Wertanlage. Andere könne eventuell mehr dazu sagen?!

Ich wüsste mir nämlich auch ein G98 in selben Zustand zum gleichen Preis :)

Ähhhh... der Schaft stinkt? :D Nach was? :o

Benutzeravatar
markuskn
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 155
Registriert: So 8. Mai 2011, 23:27

Re: Gewehr 88

Beitrag von markuskn » Sa 18. Feb 2012, 21:15

Ja schwer zu sagen, stinkt halt, so wie alte Gewehrriemen in etwa.
Bin vorhin fast umgefallen als ich den Waffenschrank aufgemacht habe. :D

Benutzeravatar
Teal'c
Supporter .30-30
Supporter .30-30
Beiträge: 9319
Registriert: So 15. Mai 2011, 21:42
Wohnort: Area 51

Re: Gewehr 88

Beitrag von Teal'c » Sa 18. Feb 2012, 21:16

markuskn hat geschrieben:Ja schwer zu sagen, stinkt halt, so wie alte Gewehrriemen in etwa.
Bin vorhin fast umgefallen als ich den Waffenschrank aufgemacht habe. :D

immer fest mit Brunox einreiben. Hab ich bei meinem Nagant auch gemacht, wenn ich jetzt den Waffenschrank aufmach, kommt mir schon der angenehme Duft von Brunox entgegen. :D
Magnum mag man eben! :violence-sniperprone:

Benutzeravatar
markuskn
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 155
Registriert: So 8. Mai 2011, 23:27

Re: Gewehr 88

Beitrag von markuskn » Sa 18. Feb 2012, 21:22

Gut, danke ich werds morgen mal versuchen.

Benutzeravatar
markuskn
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 155
Registriert: So 8. Mai 2011, 23:27

Re: Gewehr 88

Beitrag von markuskn » Mo 20. Feb 2012, 21:32

So

Bleidurchtrieb gemacht, hat 7,95 bzw .313 und 8,2 bzw .323 sollte also Problemlos mit normalen 8mm Geschossen laufen oder?

Lg Markus

yoda
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 5616
Registriert: Do 24. Nov 2011, 20:23

Re: Gewehr 88

Beitrag von yoda » Mo 20. Feb 2012, 22:42

Die neuen Walther Lothar Läufe für 8x57IS haben fast genau die selben Maße, die Felder sind sogar noch minimal enger.

http://www.lothar-walther.de/57.php

Antworten