Unterstützt den Betrieb des Forums durch Eure Mitgliedschaft im PDSV - PULVERDAMPF Schützenverein! Infos: viewtopic.php?f=53&t=43971

Wie geht man als Eltern mit den selbsternannten Öko-Gretas um?

Alles was Spass macht - gern auch mit Waffenbezug. Bitte postet/verlinkt nur urheberrechtlich unbedenkliches Material!
Benutzeravatar
susi
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 625
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 06:43

Re: Wie geht man als Eltern mit den selbsternannten Öko-Gretas um?

Beitrag von susi » Do 21. Mär 2019, 15:51

Lexman1 hat geschrieben:
Do 21. Mär 2019, 10:47


Ein Studium sagt nicht sehr viel aus. Hierzu musst nur auf die Hauptuni schauen, dort siehst das pure Entsetzen.



Du hast recht. Wenn ich mir (vor allem an der Hauptuni) die vernarbten Burschis ansehe, die mit dem Humpen in der Hand gröhlen
:at1:
Grüße
susi

Lexman1
Supporter 20x138mmB
Supporter 20x138mmB
Beiträge: 1217
Registriert: So 23. Mär 2014, 11:04
Wohnort: Früher WY nun Tulln

Re: Wie geht man als Eltern mit den selbsternannten Öko-Gretas um?

Beitrag von Lexman1 » Do 21. Mär 2019, 15:58

Wer redet denn von den Typen? Ich meine eher die Philosophie und Germanistik Studenten, aber das sind nur zwei Beispiele. Zum Glück gibt's auch Abgänger von Theaterwissenschaften, oder Vergleichende Religionslehre, damit wir auch akademisches Reinigungspersonal haben :headslap: :lol: so nun BTT zur Öko-Greta.
From My Cold, Dead Hands

Holadrio
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 214
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 13:07
Wohnort: Oststeiermark

Re: Wie geht man als Eltern mit den selbsternannten Öko-Gretas um?

Beitrag von Holadrio » Do 21. Mär 2019, 19:19

Zu diesem Thema fällt mir nur ein Spruch ein:

"Hausverstand kann Bildung ersetzen, Bildung jedoch keinen Hausverstand".

Benutzeravatar
rhodium
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3238
Registriert: Fr 14. Mai 2010, 14:12
Wohnort: Bezirk Feldkirch / Vlbg

Re: Wie geht man als Eltern mit den selbsternannten Öko-Gretas um?

Beitrag von rhodium » Do 21. Mär 2019, 20:34

Naja die Burschis die ich kannte hatten meist keine Schmisse, dafür Diplome als Bauing. oder ähnliches.
“Das Gegenteil von rechts ist nicht links, sondern frei.”

Benutzeravatar
trenck
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2557
Registriert: Di 11. Mai 2010, 22:49

Re: Wie geht man als Eltern mit den selbsternannten Öko-Gretas um?

Beitrag von trenck » Mo 15. Apr 2019, 12:08

Greta trifft den Papst:
https://www.faz.net/aktuell/politik/aus ... 41982.html

Die einzige Frage, deren Beantwortung alle entgegenfiebern: wird sie ihm die Hand küssen, oder er ihr? Ist etwa Jesus wiederauferstanden? Als Frau?

trenck
"Wenn man sämtliche Schöpfungen des weißen Mannes von diesem Planeten entfernte, besäßen seine Ankläger weder Zeit noch Mittel, ja nicht einmal Begriffe, um ihn mit Vorwürfen zu überhäufen."
Michael Klonovsky

Benutzeravatar
susi
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 625
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 06:43

Re: Wie geht man als Eltern mit den selbsternannten Öko-Gretas um?

Beitrag von susi » Di 16. Apr 2019, 12:42

Wenn Greta den Pabst trifft, wird wohl mehr rauskommen als die erhoffte PR, wenn Kurz, Kohl und andere Politkonsorten den Papst bei einer Massenaudienz treffen...
Grüße
susi

Benutzeravatar
turrikan
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 94
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 15:36
Wohnort: Hochsitz

Re: Wie geht man als Eltern mit den selbsternannten Öko-Gretas um?

Beitrag von turrikan » Di 16. Apr 2019, 12:56

Lexman1 hat geschrieben:
Do 21. Mär 2019, 15:58
Wer redet denn von den Typen? Ich meine eher die Philosophie und Germanistik Studenten, aber das sind nur zwei Beispiele. Zum Glück gibt's auch Abgänger von Theaterwissenschaften, oder Vergleichende Religionslehre, damit wir auch akademisches Reinigungspersonal haben :headslap: :lol: so nun BTT zur Öko-Greta.
von all jenen mit denen ich über alltägliche themen gesprochen habe waren soziologen und pädagogen die schlimmsten.
akademisches reinigungspersonal gibt hier in der firma wo ich bin zwar noch nicht, aber einige mit matura zumindest.
I can resist everything except temptation.

Benutzeravatar
doc steel
MUSCLEGUNNER
MUSCLEGUNNER
Beiträge: 7869
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:02
Wohnort: Palazzo Anzolo Rafael, Venezia

Re: Wie geht man als Eltern mit den selbsternannten Öko-Gretas um?

Beitrag von doc steel » Di 16. Apr 2019, 16:10

susi hat geschrieben:
Do 21. Mär 2019, 15:51
Du hast recht. Wenn ich mir (vor allem an der Hauptuni) die vernarbten Burschis ansehe, die mit dem Humpen in der Hand gröhlen
:at1:
Kann das sein, dass du ned amal die Matura hast? Solche Aussagen nähren den Verdacht. Viel Meinung wenig Wissen.
lg,
doc steel

https://www.bioresonanz-praxis.at/
*******************************************

Benutzeravatar
trenck
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2557
Registriert: Di 11. Mai 2010, 22:49

Re: Wie geht man als Eltern mit den selbsternannten Öko-Gretas um?

Beitrag von trenck » Di 16. Apr 2019, 16:31

susi hat geschrieben:
Di 16. Apr 2019, 12:42
Wenn Greta den Pabst trifft, wird wohl mehr rauskommen als die erhoffte PR, wenn Kurz, Kohl und andere Politkonsorten den Papst bei einer Massenaudienz treffen...
Du kennst Dich doch aus bei feministischen Themen, nehme ich an. Eine Frage, die mich sehr intensiv beschäftigt: wie gendert man korrekt "Heiland"?

trenck
"Wenn man sämtliche Schöpfungen des weißen Mannes von diesem Planeten entfernte, besäßen seine Ankläger weder Zeit noch Mittel, ja nicht einmal Begriffe, um ihn mit Vorwürfen zu überhäufen."
Michael Klonovsky

Benutzeravatar
susi
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 625
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 06:43

Re: Wie geht man als Eltern mit den selbsternannten Öko-Gretas um?

Beitrag von susi » Di 16. Apr 2019, 18:03

Gute und sinnvolle Frage. Aber weshalb gendern? Ist nicht so meine Sache.
Grüße
susi

Benutzeravatar
Dextera
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2200
Registriert: Di 20. Nov 2012, 13:38
Wohnort: /dev/null

Re: Wie geht man als Eltern mit den selbsternannten Öko-Gretas um?

Beitrag von Dextera » Di 16. Apr 2019, 18:45

doc steel hat geschrieben:
Di 16. Apr 2019, 16:10
Kann das sein, dass du ned amal die Matura hast?
Jetzt fühl ich mich irgendwie schlecht ...
Trust ██ ███. █ ███ your █████ ███ government.

Benutzeravatar
doc steel
MUSCLEGUNNER
MUSCLEGUNNER
Beiträge: 7869
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:02
Wohnort: Palazzo Anzolo Rafael, Venezia

Re: Wie geht man als Eltern mit den selbsternannten Öko-Gretas um?

Beitrag von doc steel » Di 16. Apr 2019, 20:51

Dextera hat geschrieben:
Di 16. Apr 2019, 18:45
doc steel hat geschrieben:
Di 16. Apr 2019, 16:10
Kann das sein, dass du ned amal die Matura hast?
Jetzt fühl ich mich irgendwie schlecht ...
brauchst nicht. hast ja nix deppertes gschrieben.
lg,
doc steel

https://www.bioresonanz-praxis.at/
*******************************************

Benutzeravatar
Flolito
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1549
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 20:26

Re: Wie geht man als Eltern mit den selbsternannten Öko-Gretas um?

Beitrag von Flolito » Di 16. Apr 2019, 21:26

Eigentlich ist der Grundgedanke sich für Umweltschutz zu engagieren höchst lobenswert. Die Frage ist halt nur in wie weit die Kids bereit sind auch selbst dafür Opfer zu bringen. Ich denke doch dass das neuste Smartphone, der Starbucks Plastikbecher oder diese Hooverboards ( Wie lange ich erst googlen musste um rauszufinden wie dieser Elektroschrott heißt ^^) usw. für das Klima nicht gerade förderlich sind........und von diesen Trend-Schrottartikeln die jeder Sprössling selbstverständlich haben muss um HIP zu sein gibt es jedes Jahr hunderte.....und nur weil ich die bei der Entsorgung dann in die richtige Mülltonne werfe verschwindet der Mist nicht automatisch.

Unterm Strich dürfte für den Großteil der Schulschwänzer das Instagramtaugliche Selfie von der Demo mehr Wert sein als der Ökolgische Gedanke. "Warte nicht darauf das wer anders Dinge verändert ändere sie selbst." Dürfte ein Spruch sein der für die Demonstranten zu behirnen wäre.

Benutzeravatar
Dextera
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2200
Registriert: Di 20. Nov 2012, 13:38
Wohnort: /dev/null

Re: Wie geht man als Eltern mit den selbsternannten Öko-Gretas um?

Beitrag von Dextera » Di 16. Apr 2019, 21:34

doc steel hat geschrieben:
Di 16. Apr 2019, 20:51
brauchst nicht. hast ja nix deppertes gschrieben.
Na, ich bezweifle doch stark dass das eine mit dem anderen irgendwie korreliert:D
Trust ██ ███. █ ███ your █████ ███ government.

Benutzeravatar
Salem
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2320
Registriert: Di 11. Mai 2010, 20:11
Wohnort: Im Schatten der Karawancos

Re: Wie geht man als Eltern mit den selbsternannten Öko-Gretas um?

Beitrag von Salem » Mi 17. Apr 2019, 00:11

Zur Frage "Wie geht man als Eltern mit den selbsternannten Öko-Gretas um?":
Zuerst sollte es eine Verständigung der Elternschaft mit dem Unterrichtsministerium geben: Grundsätzlich sind die demowilligen Unterrichtsschwän... äähhh Thunberggläubigen am Freitag freizustellen, natürlich zeitlich für die (An-)Dauer der Demos beschränkt (dann geht das auch per Erlass). Der Unterrichtsstoff muß natürlich am Samstag darauf nachgeholt werden, sonst droht bei Prüfungen womöglich ein "Nachteil" - solche Ausreden wollen wir doch hintanstellen. Sämtliche Mehrkosten wie Überstunden der Lehrkräfte, zusätzliche Schulbusse oder auch die (natürlich nach "internationalen Standards") errechnete zusätzliche Umweltbelastung werden dann aliquot den jeweiligen Erziehungsberechtigten verrechnet. Der Effekt dieser Maßnahmen dürfte frappant sein.
P.S.:
Meine Meinung: Unterrichtsfächer wie "Physik", "Chemie", "Geometrie", "Ökonomie", "Ökologie", u.Ä. - speziell wenn sie - auch am Freitag - nicht nur unterrichtet, sondern auch besucht werden - bringen der Umwelt mehr als alle Demos, denn da werden die zukünftigen Ingenieure, Genies, Tüftler, Wieauchimmer herangebildet. DIE verändern die Welt, und nicht irgendwelche "Ich bin dagegen" - Kasperln die regelmäßig mit "Demos" die Verkehrswege verstopfen weil ihnen sonst fad ist.
Und wenn der Papst die Thunberg trifft: Soll er sie halt heilig sprechen, fürs Klima isses wurscht.
Aber: Wenn er sie stattdessen heilen kann: Dann glaube sogar ich an Wunder.
Wer suchet, der findet - wer draufsteigt verschwindet.

(Leitspruch der Minensucher)

Antworten