Seite 14 von 14

Re: Wiederladen .338 Lapua Magnum

Verfasst: So 3. Nov 2019, 20:01
von elk338
Hallo alle zusammen
Also ich selber hab eine 338 lapua seit etwa 96 -97 : ist umgebaute sako trg S
das einzige das geändert wurde ist der lauf _ 72 cm Lothar Walter lauf mit mündungsbemse drall 1:10
ich verwende verschieden hülsen -
meine beste Ladung besteht aus 250 lapua scenar
auf 96 gr hodgon retumbo
zh : federal Gold medal Magnum match
druck laut quickload 3900 bar
Geschwindigkeit :905 m/sec Oal 91,5 mm
wirklich präzise ab 200 m - 100 m streukreis liegt bei etwa 3 cm
hab auch noch Abwandlung von der Ladung mit 250 gr Barnes Tsx die ich jagdlich verwende
beide Ladungen schiessen zusammen hab ich bis 750 m getestet
ich mag die Ladung auch weil Temperatur relativ moderat ist . ich hab lauf nach 10 schuss angefasst
viel spass

Re: Wiederladen .338 Lapua Magnum

Verfasst: Di 5. Nov 2019, 20:16
von edi
Unterschied Vo Berechnung Quick-Load bzw. tatsächlich gemessene Vo mit LABRADAR:
Steyr SSG-08, Kal.338LM, Drall 1:10, Lauflänge 690mm, Pulvermenge Vihtavuori N-570 94.0gr, Hornady-Hülsen mit Volumen 117gr, Geschoß Hornady ELD-Match 285gr, AOL 97,0mm, ZH: CCI250.
Errechnete Vo über QL: 832m/s
Gemessene Vo mittels LABRADAR: 859 - 863 m/s (bei mehreren Testschießen in Leobersdorf bzw in Zangtal, jeweils Indoor Stände).

Ich weiß nicht warum die mittels QL errechnete Vo so stark unterschiedlich gegenüber jener der mit dem LABRADAR ist.
Weiß jemand im Forum diesbezüglich vielleicht eine Lösung?

Re: Wiederladen .338 Lapua Magnum

Verfasst: Di 5. Nov 2019, 20:22
von LTE
Ja natürlich.
Quickload ist ja nicht das Amen in der Kirche sondern ein Rechenmodel basierend auf einer Abbrand Kurve.
Das BA ist dein Freund, da kriegst du die Druckverlaufkurve gleich mit dazu und kannst im QL nachjustieren.

Kleines Beispiel, meine Ladung für 338 und RS80 passt mit ZH a ganz genau, mit ZH b bin ich 40m/s schneller.
Das ZH b hat ums kennen mehr Punch. Beides sind renomierte Hersteller, beides sind LRM ZH.

Fragt erst gar nicht welche ZH es sind, darf sich jeder selber mit dem BA erarbeiten.

QL ist ein Hilfsmittel aber nicht das letzte Wort!

Re: Wiederladen .338 Lapua Magnum

Verfasst: Di 5. Nov 2019, 21:04
von edi
Danke LTE für die Info!

Re: Wiederladen .338 Lapua Magnum

Verfasst: Fr 8. Nov 2019, 13:37
von approach_lowg
LTE hat geschrieben:
Di 5. Nov 2019, 20:22


QL ist ein Hilfsmittel aber nicht das letzte Wort!
genau so ist es!

Re: Wiederladen .338 Lapua Magnum

Verfasst: Do 26. Dez 2019, 17:00
von kuki2994
Hallo,

besitze eine Savage 111 LRH in 338 LM.

Würde gerne das RWS Speed tip mit dem Vihitavuori N570 Laden. Hat da jemad Daten für mich oder könnte das in QL eingeben ?

Re: Wiederladen .338 Lapua Magnum

Verfasst: Mo 16. Mär 2020, 12:31
von Masi
Hat jemand Beschussamt gemessene Daten mit
VVN570 und
300 gr Lapua Scenar Geschosse
93.5mm
ab 90gr

lg

Re: Wiederladen .338 Lapua Magnum

Verfasst: So 22. Mär 2020, 02:31
von ekeith44
Masi hat geschrieben:
Mo 16. Mär 2020, 12:31
Hat jemand Beschussamt gemessene Daten mit
VVN570 und
300 gr Lapua Scenar Geschosse
93.5mm
ab 90gr

lg
Nö, keine Gasdruckmessung, aber die VV Ladedaten von deren Homepage passen ganz gut!

Re: Wiederladen .338 Lapua Magnum

Verfasst: Mi 25. Mär 2020, 20:44
von Masi
ekeith44 hat geschrieben:
So 22. Mär 2020, 02:31
Masi hat geschrieben:
Mo 16. Mär 2020, 12:31
Hat jemand Beschussamt gemessene Daten mit
VVN570 und
300 gr Lapua Scenar Geschosse
93.5mm
ab 90gr

lg
Nö, keine Gasdruckmessung, aber die VV Ladedaten von deren Homepage passen ganz gut!
wenn du keine Gasdruckmessung hast woher kommst du dann zu der Annahme?

Im Netz habe ich einen Prüfbericht der bei 89gr bereits drüber ist, gefunden. Jedoch mit großen Gasdrucksprüngen. Jedoch gehts lt. VV bis 92 gr.

Deshalb hätte ich gern eine Referenz.

Bleibt mir nichts anderes über als welche vorbei zu bringen wenn die „Klopapier Zeit“ vorbei ist