Unterstützt den Betrieb des Forums durch Eure Mitgliedschaft im PDSV - PULVERDAMPF Schützenverein! Infos: viewtopic.php?f=53&t=43971

Coronavirus \ COVID 19

Alles was sonst nirgends wirklich reinpasst! Tabu sind: Politik und Religion (sofern kein Waffenbezug)
Benutzeravatar
Django
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1262
Registriert: Fr 12. Apr 2013, 16:33
Wohnort: Scheiß EU

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von Django » Di 7. Apr 2020, 14:20

Japan ruft Notstand für Großraum Tokio aus
Japans Regierungschef Shinzo Abe hat wegen der Ausbreitung des Coronavirus den Notstand für Tokio und sechs andere Provinzen ausgerufen. Die Maßnahme tritt morgen in Kraft und gilt bis zum 6. Mai für Tokio, die drei Nachbarprovinzen Chiba, Kanagawa und Saitma sowie Osaka, Hyogo und Fukuoka.
https://orf.at/stories/3160973/

Kaum sind die Olympischen Spiele abgesagt, schon wird das Virus zum Problem.

Ein Schelm... ;)
Stand your Ground!

Benutzeravatar
Maddin
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2708
Registriert: Sa 21. Nov 2015, 14:03
Wohnort: Graz

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von Maddin » Di 7. Apr 2020, 14:21

Alaskan454 hat geschrieben:
Di 7. Apr 2020, 14:16
Maddin hat geschrieben:
Di 7. Apr 2020, 13:57

In den USA wurden im März mit 2,5 Millionen Waffen so viele wie noch nie in einem Monat verkauft.

In den USA wird damit argumentiert, dass der Bürger sich im Falle von Unruhen selbst schützen darf und muss und deswegen der Zugang zu Waffenläden auch in einer Krise gewährleistet werden muss.

Und das ist ein todernstes Thema dort.
Ja was erwartet man sich von einem Land wo man mit 16 Auto fahren darf,mit in den Krieg ziehen kann und mit 21 sein erstes Bier trinken darf?

Gehen wir vom Worst Case aus okay.
Gegen wie viele potentielle Angreifer verteidigt sich der? Einen ,Zehn,hundert oder vielleicht gar Tausend? :think:

Geht sich das mit der Lebensdauer einer Glock nicht aus? Brauch ich da 40.000 Schuss dazu?
Oder warum muss ich genau in dem Zeitpunkt der Krise jede Woche 2 neue Waffen kaufen und Munition Hamstern das die Nationalgarde neidisch wird? Hier kommt der Hausverstand ins Spiel und gerade der fehlt den Amis bekanntlich schon lange und vielleicht wäre es mal nicht schlecht wenn diesen Spinnern wer erklärt das Rambo nur ein Film ist.

Da geht's um Weltuntergangsfantasien,Zombieapokalypseoder sonstige kranke Ideen und das ist auch genau der Grund warum die deutschen jetzt so durchleuchtet werden,wegen genau solchen Spinnern.

Selbstverteidigung und vorbereitet zu sein ist eine ganz andere Baustelle und anderer Zugang zu dem Thema ,als das was diese Waffennarren, radikalen Prepper, Reichsbuerger & Verschwörungstheoretiker und andere Spinner da abziehen.

Finde du übertreibst da jetzt etwas...

Über die genauen Motive ist doch gar nichts bekannt. Die USA haben halt über 300 Millionen Einwohner und sehr liberale Gesetze. Klar kommt man dann in einer Krise auf so große Zahlen, aber das sagt über die einzelnen Waffenbesitzer, schon gar nicht über die Mehrheit, was aus.

War ja bei uns in der Flüchtlingskrise 2015 nicht anders...oder vor 3 Wochen bevor die Läden dicht gemacht wurden.

https://www.oe24.at/oesterreich/chronik ... /421550745

Online
Benutzeravatar
fritzthemoose
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 830
Registriert: Mi 6. Apr 2011, 22:42

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von fritzthemoose » Di 7. Apr 2020, 14:26

Django hat geschrieben:
Di 7. Apr 2020, 14:20
Japan ruft Notstand für Großraum Tokio aus
Japans Regierungschef Shinzo Abe hat wegen der Ausbreitung des Coronavirus den Notstand für Tokio und sechs andere Provinzen ausgerufen. Die Maßnahme tritt morgen in Kraft und gilt bis zum 6. Mai für Tokio, die drei Nachbarprovinzen Chiba, Kanagawa und Saitma sowie Osaka, Hyogo und Fukuoka.
https://orf.at/stories/3160973/

Kaum sind die Olympischen Spiele abgesagt, schon wird das Virus zum Problem.

Ein Schelm... ;)
Na ja. Überlastung der Krankenhäuser gibt es keine. Nichtmal annähernd. Auch besteht derzeit keine Gefahr, das dies in naher Zukungt passiert bzw. überhaupt passiert wenn die Zahlen so steigen wie sie es im Moment tun. Aber klar nachdem Olympia verschoben ist muss man auf gewisse Dinge keine Rücksicht mehr nehmen.

Benutzeravatar
Maddin
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2708
Registriert: Sa 21. Nov 2015, 14:03
Wohnort: Graz

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von Maddin » Di 7. Apr 2020, 14:32

95 Jähriger konnte Spital in Innsbruck verlassen.

https://www.krone.at/2132064

Benutzeravatar
Fangschuss
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1499
Registriert: Sa 29. Okt 2011, 12:23
Wohnort: Steiermark

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von Fangschuss » Di 7. Apr 2020, 14:37

Parallaxe hat geschrieben:
Di 7. Apr 2020, 13:16
@diver99 Der Matzka ist ein altgedienter Roter, das muss man mitbedenken. Dass er sich gegen eine Tendenz erhebt, die ihre Wurzeln im Austrofaschismus hat und nicht zufällig in der gegenwärtigen Situation einige auffällige Parallelen aufweist, ist logisch.

Aber die Mehrheit jener Österreicher, die wählen durften und auch gewählt haben, wusste, wen und was sie wählen. Das ist zu akzeptieren, und solange sich nicht eine Mehrheit gegen Aktionen einer gewählten Regierung stellt, ist davon auszugehen, dass die Leute es gutheißen. So ist auch die paradoxe Situation zu erklären, dass immer mehr Leute auf die Regierung schimpfen, dass die Beliebtheitswerte speziell der ÖVP-Fraktion aber zugleich zunehmen und zunehmen.

Man muss es bei den Wählern lassen, das heißt: Jeder muss für sich selbst entscheiden, wie er auf die Situation und das Verhalten der Regierung reagiert. Was sind die legalen Möglichkeiten und wie schöpft man sie aus, nur darauf kommts an. Und da sehe ich Aufholbedarf, wir haben einfach kein bürgerrechtliches Bewusstsein, und meine Prognose ist, dass es erst einmal so richtig beschissen werden muss, ehe sich eine Gegentendenz abzeichnet. Vielleicht geschieht das erst unter Verhältnissen, die schon gar nicht mehr demokratisch sind, was weiß man schon über die Zukunft.

Dazu eine sehr erleuchtende und viel zu oft vergessene Schrift:

Alexis de Tocqueville, Über die Demokratie in Amerika (1835/1840).

Gegen ihn war Marx ein Waisenknabe. Aber er ist beim Teutates kein "besserer Marx" ;)
Wir haben aktuell eine Regierung, die pragmatisch zugepackt hat, auch mit viel persönlichem Einsatz. Das ist auch keine einfache Aufgabe. Und wie bereits gesagt, ein gutes Management erkennt man nur in der Krise. Natürlich kommt jetzt die Fraktion jener, die alles eigenwillig beurteilen. Das hat schon ein wenig mit Sturheit und einer geringen Tendenz zu "Freeman" zu tun, was man so hört. Wenn es darum geht, die Vorteile der Gesellschaft zu genießen, dann ist man sofort dabei. Wenn man kurz in den sauren Apfel gebissen werden muss, dann kommen alle Eigenartigkeiten wieder hervor. Die Wirtschaft geht bei so einer Pandemie weltweit in die Knie, nicht nur bei uns. Der Export/Import wäre auch ohne Zutun der Regierung betroffen gewesen, ebenso der Transport und Reiseverkehr. Regierungen, die nicht sofort reagiert haben, haben die Opfer und müssen trotzdem reagieren. Das ist so, man muss das einsehen. Wir haben einen schlauen Kopf am Steuer, der weltweit im Vergleich mit besten Maßnahmen reagiert hat. Andere Staaten werden dafür büßen, wie beispielsweise Schweden oder UK. In Schweden ändert sich die Strategie laut Pressemeldungen bereits. Ich kenne die skandinavischen Länder aus der Geschäftswelt aber auch selbst so, sie sind eigentlich Europa hinterher und keinesfalls im Denken voraus. Wir sind vielleicht nicht wirtschaftlich vollkommen top auf der Welt, aber aktuell sind wir unter den Besten. Das sagte auch Merkel, "Österreich ist uns voraus". Ich muss sagen, dass ich erstmals wieder stolz auf das Land bin. Die wirtschaftlichen Schäden sind ernst, werden sich aber "reparieren" lassen. Zudem ist uns das alle eine Lehre, was auch nicht schlecht ist. Man hat nun wieder gesehen, für was die EU taugt. Was brauchen wir? Eigene Industrie und eine starke Landwirtschaft. Eine starke Landwirtschaft wünsche ich mir seit Jahren, ich hoffe, dass aus dieser Krise für viele eine Chance entsteht.

Ich würde in dem Zusammenhang nicht zu viel auf US-amerikanisches Redneck-Blog Geschwafel hören, die werden von dem Virus anständig getroffen werden - samt ihrem Trump...Von dort kommt ja immer der gleiche verworrene Gedanke um fiktiv interpretierte Freiheitsrechte, die es in einer USA selbst kaum gibt. Eine lachhafte Kleinigkeit kann einem Jahre hinter Gittern einbrocken...Und der Zaun um das Land schützt uns mehr als umgekehrt. Das ist nur zum Teil die große Freiheit. Eine Waffe mitschleppen dürfen, das sehe ich nicht als besondere Freiheit oder Privileg an (mit WP relativiert sich dieser Traum jedes WBK-Besitzers dann schnell :-)).

Auch blaue Sprachrohre (Austrian Redneck) würde ich in der aktuellen Situation nicht überbewerten. Sie können eben nur eine real nicht vorhandene Bedrohung skizzieren, um wieder im Pool der momentan Unglücklichen "zu fischen". Die haben sich 2019 so ins out befördert, sollten besser mal ihre Wunden lecken.

Alaskan454
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2551
Registriert: Mi 13. Feb 2019, 11:57

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von Alaskan454 » Di 7. Apr 2020, 14:40

Maddin hat geschrieben:
Di 7. Apr 2020, 14:21


Finde du übertreibst da jetzt etwas...

War ja bei uns in der Flüchtlingskrise 2015 nicht anders...oder vor 3 Wochen bevor die Läden dicht gemacht wurden.
Ja eben das meine ich Maddin.

Wie haben sie den die Leute im 15er Jahr oder aktuell deppat gemacht mit A wie Ausgangssperre bis Z wie Zusammenbruch des Systems.Alleine wen ich mir anschaue wie viele abstruse Falschmeldungen in diesem Thread geschrieben wurden,wo jedem der zumindest bis 3 zählen kann klar sein müsste das diese Situation in der Form nicht eintreten kann.

Wie gesagt ich Stelle nicht in Abrede das man sich vorbereiten kann/soll.

Aber mir stellts jedes Mal die Haare auf wenn wer schreibt er braucht ein AR15 für die Heimverteidigung wenn der Staat aufhört zu existieren.

Gegen das Virus helfen keine Waffen aber offenbar die Massnahmen die wir getroffen haben.Essen,trinken oder darin wohnen kannst auch nicht, was ich als Grundbedürfnisse betrachte die man zum Leben braucht.

Und gerade bei uns in Österreich sind es wieder genau die selben wie 2015 die ihre Märchen und Hirngespinste verbreiten.

Während Menschen sterben heulen andere das sie kein Packerl Munition kaufen können und das noch mit akademischen Grad. :doh:
Rugerianer und stolz darauf

Benutzeravatar
Fangschuss
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1499
Registriert: Sa 29. Okt 2011, 12:23
Wohnort: Steiermark

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von Fangschuss » Di 7. Apr 2020, 14:48

Alaskan454 hat geschrieben:
Di 7. Apr 2020, 14:40
Maddin hat geschrieben:
Di 7. Apr 2020, 14:21


Finde du übertreibst da jetzt etwas...

War ja bei uns in der Flüchtlingskrise 2015 nicht anders...oder vor 3 Wochen bevor die Läden dicht gemacht wurden.
Ja eben das meine ich Maddin.

Wie haben sie den die Leute im 15er Jahr oder aktuell deppat gemacht mit A wie Ausgangssperre bis Z wie Zusammenbruch des Systems.Alleine wen ich mir anschaue wie viele abstruse Falschmeldungen in diesem Thread geschrieben wurden,wo jedem der zumindest bis 3 zählen kann klar sein müsste das diese Situation in der Form nicht eintreten kann.

Wie gesagt ich Stelle nicht in Abrede das man sich vorbereiten kann/soll.

Aber mir stellts jedes Mal die Haare auf wenn wer schreibt er braucht ein AR15 für die Heimverteidigung wenn der Staat aufhört zu existieren.

Gegen das Virus helfen keine Waffen aber offenbar die Massnahmen die wir getroffen haben.Essen,trinken oder darin wohnen kannst auch nicht, was ich als Grundbedürfnisse betrachte die man zum Leben braucht.

Und gerade bei uns in Österreich sind es wieder genau die selben wie 2015 die ihre Märchen und Hirngespinste verbreiten.

Während Menschen sterben heulen andere das sie kein Packerl Munition kaufen können und das noch mit akademischen Grad. :doh:
+1

Benutzeravatar
trenck
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2840
Registriert: Di 11. Mai 2010, 22:49

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von trenck » Di 7. Apr 2020, 14:53

Fangschuss hat geschrieben:
Di 7. Apr 2020, 14:37
Und der Zaun um das Land schützt uns mehr als umgekehrt.
Schwachsinn.

Und allgemein: erstaunlich, welche platten Vorurteile hier gegen ein Volk ausgebreitet werden.

trenck
"Wenn man sämtliche Schöpfungen des weißen Mannes von diesem Planeten entfernte, besäßen seine Ankläger weder Zeit noch Mittel, ja nicht einmal Begriffe, um ihn mit Vorwürfen zu überhäufen."
Michael Klonovsky

Benutzeravatar
Fangschuss
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1499
Registriert: Sa 29. Okt 2011, 12:23
Wohnort: Steiermark

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von Fangschuss » Di 7. Apr 2020, 14:54

trenck hat geschrieben:
Di 7. Apr 2020, 14:53
Fangschuss hat geschrieben:
Di 7. Apr 2020, 14:37
Und der Zaun um das Land schützt uns mehr als umgekehrt.
Schwachsinn.

Und allgemein: erstaunlich, welche platten Vorurteile hier gegen ein Volk ausgebreitet werden.

trenck
Schon mal in den USA gewesen?

Benutzeravatar
trenck
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2840
Registriert: Di 11. Mai 2010, 22:49

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von trenck » Di 7. Apr 2020, 14:55

Alaskan454 hat geschrieben:
Di 7. Apr 2020, 14:40
Gegen das Virus helfen keine Waffen aber offenbar die Massnahmen die wir getroffen haben.Essen,trinken oder darin wohnen kannst auch nicht, was ich als Grundbedürfnisse betrachte die man zum Leben braucht.
Wüsste nicht, dass das jemand behauptet hätte. Reines Strohmann-Argument

trenck
"Wenn man sämtliche Schöpfungen des weißen Mannes von diesem Planeten entfernte, besäßen seine Ankläger weder Zeit noch Mittel, ja nicht einmal Begriffe, um ihn mit Vorwürfen zu überhäufen."
Michael Klonovsky

Benutzeravatar
trenck
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2840
Registriert: Di 11. Mai 2010, 22:49

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von trenck » Di 7. Apr 2020, 14:57

Fangschuss hat geschrieben:
Di 7. Apr 2020, 14:54
trenck hat geschrieben:
Di 7. Apr 2020, 14:53
Fangschuss hat geschrieben:
Di 7. Apr 2020, 14:37
Und der Zaun um das Land schützt uns mehr als umgekehrt.
Schwachsinn.

Und allgemein: erstaunlich, welche platten Vorurteile hier gegen ein Volk ausgebreitet werden.

trenck
Schon mal in den USA gewesen?
Oft. Beruflich und privat. Habe 15 Jahre in einem Unternehmen mit amerikanischen Eigentümern gearbeitet. Dort mit allen Arten von Amis Kontakt gehabt, von der links-außen Demokratin in New York bis zum Redneck im Mittelwesten.

trenck
"Wenn man sämtliche Schöpfungen des weißen Mannes von diesem Planeten entfernte, besäßen seine Ankläger weder Zeit noch Mittel, ja nicht einmal Begriffe, um ihn mit Vorwürfen zu überhäufen."
Michael Klonovsky

Benutzeravatar
Maddin
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2708
Registriert: Sa 21. Nov 2015, 14:03
Wohnort: Graz

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von Maddin » Di 7. Apr 2020, 15:00

Alaskan454 hat geschrieben:
Di 7. Apr 2020, 14:40
Maddin hat geschrieben:
Di 7. Apr 2020, 14:21


Finde du übertreibst da jetzt etwas...

War ja bei uns in der Flüchtlingskrise 2015 nicht anders...oder vor 3 Wochen bevor die Läden dicht gemacht wurden.
Ja eben das meine ich Maddin.

Wie haben sie den die Leute im 15er Jahr oder aktuell deppat gemacht mit A wie Ausgangssperre bis Z wie Zusammenbruch des Systems.Alleine wen ich mir anschaue wie viele abstruse Falschmeldungen in diesem Thread geschrieben wurden,wo jedem der zumindest bis 3 zählen kann klar sein müsste das diese Situation in der Form nicht eintreten kann.

Wie gesagt ich Stelle nicht in Abrede das man sich vorbereiten kann/soll.

Aber mir stellts jedes Mal die Haare auf wenn wer schreibt er braucht ein AR15 für die Heimverteidigung wenn der Staat aufhört zu existieren.

Gegen das Virus helfen keine Waffen aber offenbar die Massnahmen die wir getroffen haben.Essen,trinken oder darin wohnen kannst auch nicht, was ich als Grundbedürfnisse betrachte die man zum Leben braucht.

Und gerade bei uns in Österreich sind es wieder genau die selben wie 2015 die ihre Märchen und Hirngespinste verbreiten.

Während Menschen sterben heulen andere das sie kein Packerl Munition kaufen können und das noch mit akademischen Grad. :doh:
Naja ganz abstrakt betrachtet, niemand dürfte sich mehr über was freuen weil am Tag so oder so zehntausende Menschen sterben. Allein in Österreich durchschnittlich 200 am Tag an den üblichen Todesursachen. Von den Kindern die in Afrika täglich verhungern ganz zu schweigen.

Dass man den Leuten quasi vom einen auf den andern Tag so gut wie alles genommen hat (Arbeit, Sport, Hobby etc.) schmeckt halt nicht jedem. Man findet sich damit halt nur schwer ab. Manche stecken es besser und schneller weg als andere. Da ist halt jeder anders.


Ich bin auch nachwievor der Überzeugung man hätte nicht alles auf Minimum fahren müssen. Aber das kann man jetzt eh nicht mehr ändern, vielleicht nur in Zukunft etwas umsichtiger agieren.

Benutzeravatar
Fangschuss
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1499
Registriert: Sa 29. Okt 2011, 12:23
Wohnort: Steiermark

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von Fangschuss » Di 7. Apr 2020, 15:02

trenck hat geschrieben:
Di 7. Apr 2020, 14:57
Fangschuss hat geschrieben:
Di 7. Apr 2020, 14:54
trenck hat geschrieben:
Di 7. Apr 2020, 14:53


Schwachsinn.

Und allgemein: erstaunlich, welche platten Vorurteile hier gegen ein Volk ausgebreitet werden.

trenck
Schon mal in den USA gewesen?
Oft. Beruflich und privat. Habe 15 Jahre in einem Unternehmen mit amerikanischen Eigentümern gearbeitet. Dort mit allen Arten von Amis Kontakt gehabt, von der links-außen Demokratin in New York bis zum Redneck im Mittelwesten.

trenck
Ich will nicht abstreiten, dass es nicht auch bei uns Leute gibt, die den Redneck-Lebensstil oder Denkschule gut finden. Ich brauch es nicht und meine auch, dass es in einem Land mit Kultur wie Österreich keinen Platz hat, wenn es um Entscheidungen geht, die alle gemeinsam betreffen.

Parallaxe
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 532
Registriert: Fr 1. Nov 2019, 12:16

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von Parallaxe » Di 7. Apr 2020, 15:10

Fangschuss hat geschrieben:
Di 7. Apr 2020, 14:37
...
Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie schnell eine Betrachtung aus der Distanz als regierungskritisch wahrgenommen wird - ich habe nur Mechanismen aufzuzeigen versucht, und ich lege weder die Bevorzugung einer bestimmten Partei nahe, noch will ich aktuelle Entwicklungen als gut oder schlecht kommentieren (was jetzt nicht heißen soll, dass ich nicht auch positive und negative Bemerkungen dazu habe).

Und den Torqueville muss man halt gelesen haben, um nicht zu meinen, man hätte es mit den USA der Gegenwart zu tun - hey, da gehts um bürgerliches Bewusstsein und sein Selbstverständnis als politische Kraft, der Text wurde mehr als 10 Jahre vor 1848 geschrieben, von einem Europäer!

Mich stimmts halt nachdenklich, dass jeder Hinweis, dass es die Bürger selber in der Hand haben, zu gestalten, sofern sie die Dinge auch in die Hand nehmen, manchmal wie ein halber Landesverrat kommentiert wird. Nein, damit mein ich Dich nicht, Fangschuss, Du bist da eh nicht so radikal, in meiner Wahrnehmung.

Aber gut, das Motto "Schau ma mal, dann sehn mas eh" hat ja eine gute Tradition in Österreich ;)

Alaskan454
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2551
Registriert: Mi 13. Feb 2019, 11:57

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von Alaskan454 » Di 7. Apr 2020, 15:18

trenck hat geschrieben:
Di 7. Apr 2020, 14:55

Wüsste nicht, dass das jemand behauptet hätte. Reines Strohmann-Argument
Direkt nicht aber es ist immer wieder komisch zu sehen das wenn es irgendwo & irgendwie zwickt der "erste" Weg so mancher ins Waffengeschäft führt. Zeitgleich wird sofort wieder probiert die "Der Staat enteignet euch" Masche zu fahren.

Sei es bei der Flüchtlingskrise oder aktuell bei Corona.

Aber alles was bisher von diesen Angstverbreitern,Hetzern und sonstigen Wichtigmachern verbreitet wurde ist nicht eingetreten und wird es auch in absehbarer Zeit nicht.

Wo sind die Bürgerkriegsähnlichen Zustände, die große Entwertung des Geldes & der Zusammenbruch der Vorsorge-, & Pensionskassen, der Zusammenbruch vom System,der Aufstand,der Blackout usw der uns von denen seit 2009 prophezeit wird,seit mittlerweile 11Jahren.
Rugerianer und stolz darauf

Antworten