Bitte beachten Sie die neuen Nutzungsbestimmungen auf viewtopic.php?f=41&p=816443#p816443 und Spenden Sie für das Forum.

BBM 22lr

Rund um den Schiesssport: Technik, Erfahrungen, Tipps und Tricks
Benutzeravatar
gynta
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 949
Registriert: Fr 1. Feb 2019, 19:47
Wohnort: AT

Re: BBM 22lr

Beitrag von gynta » Fr 11. Okt 2019, 16:07

Unterm Strich: Schmierung um Geschoßabrieb zu minimieren.
ok, das ist ja dann ein guter Grund. Danke.
Aber warum ist die GANZE Patrone damit eingesaut?
Kostenersparnis? Einfach die Tunke drüber und ab damit zum Kunden?
...und unabhängige Experten meinten, mit hoher Wahrscheinlichkeit ist es denkbar, daß...

Benutzeravatar
cal22
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1303
Registriert: Fr 11. Nov 2016, 13:51

Re: BBM 22lr

Beitrag von cal22 » Fr 11. Okt 2019, 16:13

gynta hat geschrieben:
Fr 11. Okt 2019, 16:07
Aber warum ist die GANZE Patrone damit eingesaut?
Sollte eigentlich nicht sein. Hab ich auch noch nie gesehen.

Benutzeravatar
gynta
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 949
Registriert: Fr 1. Feb 2019, 19:47
Wohnort: AT

Re: BBM 22lr

Beitrag von gynta » Fr 11. Okt 2019, 16:15

Ich mach am besten ein Video beim nächsten Mal oder zumindest ein paar Bilder.
Dieses Monat ist .45ACP an der Reihe...
...und unabhängige Experten meinten, mit hoher Wahrscheinlichkeit ist es denkbar, daß...

Benutzeravatar
Mauser98Lover
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 523
Registriert: Di 7. Mai 2019, 18:38
Wohnort: Wien Meidling

Re: BBM 22lr

Beitrag von Mauser98Lover » Fr 11. Okt 2019, 16:25

cal22 hat geschrieben:
Do 10. Okt 2019, 10:29
Damit der Bleiabrieb im Lauf möglich verhindert wird bzw. sich so leichter Entfernen lässt. Bleigeschosse für größere Kaliber gehören auch gefettet wenn sie nicht irgendwie beschicht sind.
geht das Blei nicht sowieso raus beim Lauf Reinigen zum Beispiel mit so VFG Patches? Kupferabrieb geht ja auch raus und Kupfer ist wesentlich härter
I sexually identify as a .223 cartridge

Benutzeravatar
panhandle
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1232
Registriert: Do 9. Jun 2016, 16:53
Wohnort: Graz

Re: BBM 22lr

Beitrag von panhandle » Sa 12. Okt 2019, 10:41

@gynta

...ev. "schlampigkeit" beim einwachseln bzw. zuviel des Guten und eine Lagerung der Schachteln mit den Projektilen nach oben + "erhöhte" Lagertemperatur....kann vieles zusammenkommen.
Und ja, das da fallweise recht viel an wachs vorhanden ist, hatte ich auch schon bemerkt... kann mich aber an die Marke(n) nimmer erinnern.

@Mauser98Lover

Also die VFG Patches/Filze werden Dir gegenüber Blei/Kupfer - ohne zusätzliche Maßnahmen zb. mechan. und/oder chemischer Natur - ihre Aussichtslosigkeit bzgl Reinigungswirkung offenbaren.

Bei Blei ist eher eine trockene Behandlung mittels Bronzebürste das Mittel der Wahl.....obwohl ich da auch einmal was mit Quecksilber auch gelesen habe.... weiß nun aber nicht, ob das so stimmt/stimmen kann!?
So es so wäre..... naja, mit dem Zeugs da rum machen.....tz tz tz.

Beim Kupfer/Tombak gehts dann auch nur mit Chemie (porenrein)....Robla Solo zb.

g
Willi
Die Wahrheit gebraucht nicht immer schöne Worte, aber schöne Worte entsprechen auch nicht immer der Wahrheit.

Benutzeravatar
cal22
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1303
Registriert: Fr 11. Nov 2016, 13:51

Re: BBM 22lr

Beitrag von cal22 » Sa 12. Okt 2019, 10:56

panhandle hat geschrieben:
Sa 12. Okt 2019, 10:41
Bei Blei ist eher eine trockene Behandlung mittels Bronzebürste das Mittel der Wahl.....obwohl ich da auch einmal was mit Quecksilber auch gelesen habe.... weiß nun aber nicht, ob das so stimmt/stimmen kann!?
So es so wäre..... naja, mit dem Zeugs da rum machen.....tz tz tz.
Hg bildet ja ein Amalgam mit Blei, von dem her müsste es funktionieren. Klingt aber nicht gerade anwenderfreundlich die Methode. :tipphead:

Benutzeravatar
panhandle
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1232
Registriert: Do 9. Jun 2016, 16:53
Wohnort: Graz

Re: BBM 22lr

Beitrag von panhandle » Sa 12. Okt 2019, 11:08

@cal22

Aha...ok, also dann doch.... interessant.

Danke.

g
Willi
Die Wahrheit gebraucht nicht immer schöne Worte, aber schöne Worte entsprechen auch nicht immer der Wahrheit.

Antworten