Unterstützt den Betrieb des Forums durch Eure Mitgliedschaft im PDSV - PULVERDAMPF Schützenverein! Infos: viewtopic.php?f=53&t=43971

Shadow 1 oder 2 ?

Rund um den Schiesssport: Technik, Erfahrungen, Tipps und Tricks
Benutzeravatar
A.I. AW
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 4103
Registriert: Mo 12. Jul 2010, 10:33

Re: Shadow 1 oder 2 ?

Beitrag von A.I. AW » Sa 13. Apr 2019, 13:52

Unterm Strich sind wir hier wieder beim Thema persönliche Präferenz.
Wie ihr wisst hatte ich ja beide Waffen mehrmals :lol: :headslap:

Ich spreche jetzt aus meiner persönlichen Erfahrung die darauf beruht das ich die Waffe für IPSC verwendet habe.
Liegen beide vor mir, und ich dürfte nur eine für eben das IPSC haben, würde ich mich ganz klar für die Shadow 1 entscheiden, warum!?

Vorweg die S2 ist wirklich eine tolle und absolut gelungene Waffe da gibts absolut nichts dran auszusetzen.
Nur leider liegt sie mir halt nicht so gut wie die S1.
Was mag ich so sehr an der S1? In erster Linie ist sie schon mal gut 1/3 leichter als die S2 und allein das ist schon echt eine Ansage.
1/3 Gewichtsersparnis beim IPSC, Stichwort Massenträgheit,....mehr muss man eigentlich nicht mehr sagen. Die S2 ist extrem, und das meine ich wirklich so, nose heavy! Ich fühle mich damit schon richtig unwohl so wie die runterzieht. Höhere Laufseelenachse und gleichzeitig so schwer an der Mündung mag ich gar nicht.
Womit wir schon beim nächsten Thema sind, die S1 hat eine bedeutend tiefere Laufseelenachse was mir persönlich auch besser liegt.
Die Fron Serrations sind bei der S1 auch weiter hinten am Schlitten was für mich angenehmer zum greifen ist. Die Serrations der S2 sind richtig, ja fast zu agressiv, und für meinen Geschmack auch zu weit vorne an der Mündung. Dazu kommt noch dass der Trapezschlitten nicht so fein zum durchladen ist weil man ihn einfach nicht so richtig zum greifen bekommt.

Was mir an der S2 aber wieder gut gefällt ist die Standard Kimme die perfekt als Verlängerung vom Schlitten dient und somit sehr gut in eine IPSC Scheibe passt. Mir ist so eine Kimme wieder lieber als eine breite Blattkimme. Und beim Thema Abzug muss ich dem Doc recht geben, der von der S2 ist von der gesamten Charakteristik her besser. Ich hatte die Light Firing Pin Spring und die 11lbs Hammerspring drin also damit war die schon wirklich perfekt. Da muss man auch nichts mehr polieren der Abzug ist damit für meine Bedürfnise wirklich Top. Das heißt im Umkehrschluss aber nicht dass der Abzug der S1 nicht gut ist oder das man den nicht so hinbekommt.... Out of the Box finde ich den der S2 einfach besser.

So, all das was ich jetzt von mir gegeben habe beruht auf meiner Erfahrung und ist wie schon oben erwähnt persönliche Präferenz. Das was mir gut liegt kann einem anderen wiederum gar nicht passen.
Aber was ich so mitbekommen habe sind viele S2 Schützen wieder zurück zur S1 und das nicht ohne Grund, vielleicht auch deshalb weil sie es im Ansatz so sehen wie ich selbst.

Aber nochmals es sind beides absolute Top Waffen, falsch machen kann man da beim Kauf gar nichts. In der Preisklasse der S1 und der S2 wird man kaum was besseres finden was Preis/Leistung betrifft.
DVC
Lg ALEX

Kriss
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 344
Registriert: Fr 27. Jun 2014, 09:09

Re: Shadow 1 oder 2 ?

Beitrag von Kriss » Sa 13. Apr 2019, 14:01

Kaufen was dir besser gefällt....mir liegt die 2er besser(objektiv ist es die bessere, persönlich kann das anderes aussehen)

Sonst finde ich es extrem interessant dass es überhaupt kein Problem haben was am Abzug einer CZ zu verändern, während im im anderen Thread beim Thema Glockabzug schon fast von Ketzerei gesprochen wird.
"Religionen - oder wenn erwachsene Menschen darum streiten, wer den mächtigeren imaginären Feind hat"

Benutzeravatar
Burgenlandy
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 589
Registriert: Sa 25. Feb 2017, 08:49

Re: Shadow 1 oder 2 ?

Beitrag von Burgenlandy » Sa 13. Apr 2019, 14:32

Kriss hat geschrieben:
Sa 13. Apr 2019, 14:01
Kaufen was dir besser gefällt....mir liegt die 2er besser(objektiv ist es die bessere, persönlich kann das anderes aussehen)

Sonst finde ich es extrem interessant dass es überhaupt kein Problem haben was am Abzug einer CZ zu verändern, während im im anderen Thread beim Thema Glockabzug schon fast von Ketzerei gesprochen wird.

Weils bei CZ was bringt vor allem im Preis-
Leistungsverhältnis

Bin ja ein absoluter Glockfan (auch wenns auf der Scheibe anders ausschaut)

Glock Abzüge schon einige probiert ... kommt alles ziemlich aufs selbe und ist von nixtun außer 2kgfeder nicht viel entfernt.
Glock hat kann Sicherungshebel der eingreifen könnt wenn man was verpfuscht mit den Federn/Winkeln

Abzugsanpassungen bringen was bei Shadow

Shadow 1 und Shadow 2 sind beide top.
1er Preishammer
2er nice
1er Orange genial
2er OR state of the art in production optics
Zubehör Ersatzteile tuning alles zum guten Preis (allein die Mags)

Benutzeravatar
doc steel
MUSCLEGUNNER
MUSCLEGUNNER
Beiträge: 8159
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:02
Wohnort: Palazzo Anzolo Rafael, Venezia

Re: Shadow 1 oder 2 ?

Beitrag von doc steel » Sa 13. Apr 2019, 19:39

Kriss hat geschrieben:
Sa 13. Apr 2019, 14:01
Sonst finde ich es extrem interessant dass es überhaupt kein Problem haben was am Abzug einer CZ zu verändern, während im im anderen Thread beim Thema Glockabzug schon fast von Ketzerei gesprochen wird.
Bei Glock ist es ja so, dass sie sehr preiswert ist und sich demnach viele Neulinge dafür entscheiden.
Die Konstruktion des Abzugs verzeiht aber keinerlei Abzugsfehler.
na und weil die Glock-Heinzis allesamt den steinigen Weg des Schießen Lernens nicht gehen wollen und gleichzeitig die Zubehörindustrie mit einer Vielzahl an verschiedenen Abzügen gnadenlos auf den Unwissenden eindrischt, erliegen sie dem Irrglauben dass ihnen einer dieser Ultimate Special Tactical Combat Trigger den Lernprozess erspart.
So und jetzt haben die Leut alle schon den dritten Abzug drinnen und mittlerweile auch schon das vierte Visier und dabei offensichtlich übersehen, dass sie dadurch monetär bereits eine zweite Glock erworben haben und schießen immer noch schlecht.
Logischerweise ist da der Abzug und alles andere bis hin zur Farb von die Schuhbandeln schuld, dabei haben sie lediglich nur noch nicht den richtigen Wunderteil gefunden.

Und dann kommen die Bösen, die Unguadn, die Obergscheiten und Besserwisser -also die Ketzer - so wie ich und nehmen sich die Frechheit heraus zu sagen, dass man es doch einmal mit Schießen lernen probieren sollte.
Sowas geht natürlich gar nicht!

Bei CZ ist das haargenau die selbe Situation mit zwei kleinen Unterschieden.
CZ ist erstens ned ganz so verbreitet wie Glock und zweitens verzeiht CZ konstruktionsbedingt Abzugsfehler etwas großzügiger.
Für das Gebastel an einer CZ um seine nicht vorhandenen Schießkünste zu verbessern habe ich genauso wenig Verständnis wie bei Glock.
Aber gut, i bin ja auch a Ketzer.
lg,
doc steel

https://www.bioresonanz-praxis.at/
*******************************************

Fritzchen
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 970
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 13:22
Wohnort: Im Süden von D

Re: Shadow 1 oder 2 ?

Beitrag von Fritzchen » Sa 13. Apr 2019, 21:32

Ketzer Ketzer ! ;-)

Das Gute an CZ oder Glock ist das es Tuning Teile gibt und jeder hat so seine Vorlieben.
Bei CZ ist halt gut, dass es ein taugliches Wechselsystem gibt.
Bei der Glock wirds magerer und teuerer, das merkt grad ein Kumpel von mir der sich letztes Jahr das Handgelenk gebrochen hat und mom bei ihm nicht mehr geht als KK.

Pitmaster
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 74
Registriert: Sa 26. Jan 2019, 03:12
Wohnort: Mostviertel

Re: Shadow 1 oder 2 ?

Beitrag von Pitmaster » So 14. Apr 2019, 08:41

doc steel hat geschrieben:
Sa 13. Apr 2019, 19:39
CZ ist erstens ned ganz so verbreitet wie Glock
Da hast 100%ig Recht,
aber ich kenne mehr Leute die Out of the Box ohne Tuning am Stand CZ Pistolen hernehmen als Glock.
Glock ist und bleibt eine der besten Waffen zum führen für Behörden usw. aber ein Sportgerät wird sie aus der Schachtel nie sein.
Da drifte ich wohl etwas ab von der Frage hier im Topic sorry.
LG
Pitmaster

Benutzeravatar
Glock1768
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1747
Registriert: Sa 13. Aug 2016, 17:02
Wohnort: NÖ, Bezirk Bruck ad Leitha

Re: Shadow 1 oder 2 ?

Beitrag von Glock1768 » So 14. Apr 2019, 09:32

Meine Glock ist aus der Schachtel heraus eine Sportwaffe ... Kein Problem
9x19: 2x CZ 75 Shadow Mamba, 2x Glock 17 Gen4, Glock 19 Gen4, Glock 34 Gen4, Glock 43 Gen4
.357: S&W 686-3
.22: CZ 75 Kadett II, CZ 455 Evolution
.223: Howa M 1500 Archangel, Troy PAR National

bei NFVÖ, firearms United

Benutzeravatar
simultan4
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1105
Registriert: Do 9. Feb 2012, 18:26
Wohnort: südl. Niederösterreich

Re: Shadow 1 oder 2 ?

Beitrag von simultan4 » Mo 15. Apr 2019, 12:09

Auch ich wollte das "facelift" Modell haben und befingerte beide Shadows des öfteren.
Guten Abzug haben beide (im Originalzustand) nicht!
Vielleicht braucht man so einen miesen Abzug beim IPSC, keine Ahnung.
Ich schieße damit Präzi - und wollte deshalb gleich Herrn Rasovic dran lassen (Kauf und Tuning), damit sie dafür einigermaßen tauglich wird.
Beim warten auf einen Termin wurde mir eine 1er Shadow angeboten und ich schlug zu (bin ungedudig).

Was soll ich sagen:
irgendein Vorbesitzer hat sich des Abzugs offenbar engenomen und sie läuft um welten besser, als ich das jemals erhofft hätte!
Out-of-(the-second-hand)-box perfekt!
Zufall, ja - aber ich würde meine 1er kaum gegen eine originale 2er eintauschen.
ETSSC & IWÖ & NFVÖ

Benutzeravatar
rupi
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 6575
Registriert: Fr 11. Jan 2013, 14:07
Wohnort: Mitteleuropa

Re: Shadow 1 oder 2 ?

Beitrag von rupi » Mo 15. Apr 2019, 12:15

simultan4 hat geschrieben:
Mo 15. Apr 2019, 12:09
Guten Abzug haben beide (im Originalzustand) nicht!
Vielleicht braucht man so einen miesen Abzug beim IPSC, keine Ahnung.
Ich schieße damit Präzi - und wollte deshalb gleich Herrn Rasovic dran lassen (Kauf und Tuning), damit sie dafür einigermaßen tauglich wird.
die Shadow 1 und Shadow 2 sind auch nicht fürs Präzisionsschießen gebaut
dementsprechend haben sie vom Werk aus keinen Präzisionsabzug
member the old PD design ? oh I member

Benutzeravatar
simultan4
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1105
Registriert: Do 9. Feb 2012, 18:26
Wohnort: südl. Niederösterreich

Re: Shadow 1 oder 2 ?

Beitrag von simultan4 » Mo 15. Apr 2019, 13:45

.....aber dass es sehr wohl machbar ist, zeigt meine Waffe.
Und das Zusammenspiel der restlichen Teile ist ja durchaus 10er tauglich.
ETSSC & IWÖ & NFVÖ

FFWGK
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 796
Registriert: Mo 18. Dez 2017, 14:46

Re: Shadow 1 oder 2 ?

Beitrag von FFWGK » Mo 15. Apr 2019, 14:20

simultan4 hat geschrieben:
Mo 15. Apr 2019, 12:09
Guten Abzug haben beide (im Originalzustand) nicht!
Vielleicht braucht man so einen miesen Abzug beim IPSC, keine Ahnung.
Welche Waffen in diesem Preissegment haben einen besseren DA Abzug?
Zuletzt geändert von FFWGK am Mo 15. Apr 2019, 18:09, insgesamt 1-mal geändert.
Im Forum zu diskutieren ist wie mit Tauben Schach zu spielen.

Benutzeravatar
Balistix
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2727
Registriert: Mo 30. Jan 2017, 10:53
Wohnort: Wien

Re: Shadow 1 oder 2 ?

Beitrag von Balistix » Mo 15. Apr 2019, 15:13

Was ist denn so schlecht an den werksseitigen Shadow Abzügen? Bzw wie sind die und warum ist das schlecht?

Die Shadows, die ich in der Hand hatte, hatten im Abzug allesamt ein bissl viel Vorweg und keinen klaren Druckpunkt, dafür gingen die so butterweich als wären die Abzüge kugelgelagert. Mir persönlich gefällt das nicht so gut, aber das verorte ich im Reich des subjektiven Gusto.

Einen "besseren" Doubleaction Abzug hatte ich auch noch nicht in der Hand, aber bei Hammer fired DA/SA Waffen in SA schwöre ich auf meine Rex Alpha. SAO hatte ich noch nicht in der Hand.
Leidenschaftlicher Taubenschach-Spieler und Troll-Fütterer.

ASL - NFVÖ - SSC Stetten - PDSV

Aussagen zu rechtlichen Inhalten sind meine persönliche Einschätzung und damit weder Rechtsberatung noch kundige Auskunft.

Benutzeravatar
simultan4
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1105
Registriert: Do 9. Feb 2012, 18:26
Wohnort: südl. Niederösterreich

Re: Shadow 1 oder 2 ?

Beitrag von simultan4 » Mo 15. Apr 2019, 16:11

Schlecht?
An den Vorweg kann man sich gewöhnen, den will ich noch hat nicht schlecht machen. Was ich aber nicht mehr schlechter machen kann, ist der Druckpunkt. Erst kommt ein wenig schwammiger Bereich, gefolgt von etwa 2 oder auch 3 Druckpunten - die sich wiederholbar durchs kratzen differenzieren.
Mein hundert Jahre alter Ordonnanzler kann das auch.
Hatte noch nicht viele DA-Pistolen, aber die S&W 39 etwa. Ohne jede Veränderung, glasklar, jedes Mal.
Um ein paar Euro mehr bekommst eine Sig Sauer(!) 210, eine sensationelle Waffe. Als nicht-Sammler behaupte ich, sie ist der Schweizer Plempe weit überlegen.
Jeder Revolver (S&W aufwärts) ist ebenfalls überlegen.
Bester Spannabzug im Repertoire ist sicher die H&K P7 - DAS läuft wie kugelgelagert! Wie aus einer anderen Welt.
Bester Abzug von allen Spielzeugen: S&W M52 - hätte noch nichts besseres in Händen.
ETSSC & IWÖ & NFVÖ

phips243
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 115
Registriert: So 24. Feb 2019, 00:34

Re: Shadow 1 oder 2 ?

Beitrag von phips243 » Mo 15. Apr 2019, 16:11

A.I. AW hat geschrieben:
Sa 13. Apr 2019, 13:52
Was mag ich so sehr an der S1? In erster Linie ist sie schon mal gut 1/3 leichter als die S2 und allein das ist schon echt eine Ansage.
1/3 Gewichtsersparnis beim IPSC, Stichwort Massenträgheit,....mehr muss man eigentlich nicht mehr sagen. Die S2 ist extrem, und das meine ich wirklich so, nose heavy! Ich fühle mich damit schon richtig unwohl so wie die runterzieht. Höhere Laufseelenachse und gleichzeitig so schwer an der Mündung mag ich gar nicht.
Womit wir schon beim nächsten Thema sind, die S1 hat eine bedeutend tiefere Laufseelenachse was mir persönlich auch besser liegt.
Die Fron Serrations sind bei der S1 auch weiter hinten am Schlitten was für mich angenehmer zum greifen ist. Die Serrations der S2 sind richtig, ja fast zu agressiv, und für meinen Geschmack auch zu weit vorne an der Mündung. Dazu kommt noch dass der Trapezschlitten nicht so fein zum durchladen ist weil man ihn einfach nicht so richtig zum greifen bekommt.
Beim Gewicht hast jetzt aber schon etwas übertrieben... :D Die S1 wiegt etwa 150g weniger als die S2... :D. Bei den Front-Serrations gebe ich dir recht. Ich möchte mir bei meiner Shadow 2 gar nicht angewöhnen, Ladehemmungen über ein Repetieren mittels der Front-Serrations zu beheben (hatte allerding noch nie eine), weil ich Angst hätte, mit einigen Fingern vor die Mündung zu kommen. Natürlich besteht auch das Problem, dass man mit dem Handballen den Hülsenauswurf verdecken und somit den Auswurf der hemmenden Patrone verhindern könnte (mit Pufferpatronen passiert mir das regelmäßig).

Benutzeravatar
doc steel
MUSCLEGUNNER
MUSCLEGUNNER
Beiträge: 8159
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:02
Wohnort: Palazzo Anzolo Rafael, Venezia

Re: Shadow 1 oder 2 ?

Beitrag von doc steel » Mo 15. Apr 2019, 16:15

simultan4 hat geschrieben:
Mo 15. Apr 2019, 12:09
Guten Abzug haben beide (im Originalzustand) nicht!
Vielleicht braucht man so einen miesen Abzug beim IPSC, keine Ahnung.
Also entweder du verwechselst was oder hast einfach keinen Plan oder du willst provozieren und hast den smilie vergessen.
Wie auch immer, es ist jedenfalls falsch.
Shadow 1 hat einen durchaus brauchbaren Abzug, wo man nicht unbedingt gezwungen ist etwas daran zu tun. man kann, muss aber nicht.
Die 2er hingegen hat einen perfekten Abzug an dem es nichts zu tun gibt. Wer da noch herumbastelt, dem ist sowieso nicht zu helfen.
Natürlich kann es Ausreißer innerhalb der Serie geben, das gilt aber für jedes Produkt das in Serie hergestellt wird.
FFWGK hat geschrieben:
Mo 15. Apr 2019, 14:20
Welche Waffen in diesem Preissegment haben einem besseren DA Abzug?
Keine einzige!
Balistix hat geschrieben:
Mo 15. Apr 2019, 15:13
Was ist denn so schlecht an den werksseitigen Shadow Abzügen?
Nix. Es is nix schlecht. Lass eahm schreiben....
lg,
doc steel

https://www.bioresonanz-praxis.at/
*******************************************

Antworten