Unterstützt den Betrieb des Forums durch Eure Mitgliedschaft im PDSV - PULVERDAMPF Schützenverein! Infos: viewtopic.php?f=53&t=43971

Motorradfahrer wird im Wald angefahren und stürzt

aurum
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 646
Registriert: Do 18. Aug 2016, 19:02
Wohnort: Südliches NÖ, Cajamarca

Motorradfahrer wird im Wald angefahren und stürzt

Beitrag von aurum » Mi 11. Apr 2018, 09:25

Die Umgangsformen werden anscheinend rauer. Ein Forstaufsichtsorgan verfolgt drei Motorradfahrer und bringt einen davon zu Sturz.
http://noe.orf.at/news/stories/2906138/
Zuletzt geändert von aurum am Mi 11. Apr 2018, 09:31, insgesamt 1-mal geändert.
Psssst!

Corruptissima re publica plurimae leges.

"Wir sind jetzt ein Imperium, und wenn wir handeln, so erschaffen wir unsere eigene Realität." Karl Rove

Benutzeravatar
hari
Supporter 6,5x55 TTSX
Supporter 6,5x55 TTSX
Beiträge: 1200
Registriert: So 10. Aug 2014, 22:39
Wohnort: Graz

Re: Motorradfahrer wird im Wald angefahren und stürzt

Beitrag von hari » Mi 11. Apr 2018, 09:28

im Verlinkten Artikel steht jedoch Forstaufsichtsorgan und nicht Jagdaufsichtsorgan. Und was hat der konkrete Fall mit "Umgangsformen" zu tun?

Benutzeravatar
Lindenwirt
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1946
Registriert: Mi 23. Jul 2014, 09:14
Wohnort:

Re: Motorradfahrer wird im Wald angefahren und stürzt

Beitrag von Lindenwirt » Mi 11. Apr 2018, 09:31

Yep, hat mit Jagd nichts zu tun (falsche Rubrik).
Aber schönes Beispiel wie Dinge eskalieren können. Ein Motorradfahrer schwerverletzt, der Förster vermutlich vor Gericht. Hat sich ausgezahlt...
I'm so sorry for the bird!

DerDaniel
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 4507
Registriert: Mo 12. Dez 2011, 19:09

Re: Motorradfahrer wird im Wald angefahren und stürzt

Beitrag von DerDaniel » Mi 11. Apr 2018, 09:32

A. d. M.: Aus bereits genannten Gründen verschoben.

aurum
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 646
Registriert: Do 18. Aug 2016, 19:02
Wohnort: Südliches NÖ, Cajamarca

Re: Motorradfahrer wird im Wald angefahren und stürzt

Beitrag von aurum » Mi 11. Apr 2018, 09:34

hari hat geschrieben:im Verlinkten Artikel steht jedoch Forstaufsichtsorgan und nicht Jagdaufsichtsorgan. Und was hat der konkrete Fall mit "Umgangsformen" zu tun?

Danke für den Hinweis, ich hab es korrigiert. Warum Umgangsformen? Es gehört noch nicht zum guten Umgang, wenn man Motorradfahrer einfach umfährt. Aber verbessere mich, wenn sich da etwas geändert haben sollte.
Psssst!

Corruptissima re publica plurimae leges.

"Wir sind jetzt ein Imperium, und wenn wir handeln, so erschaffen wir unsere eigene Realität." Karl Rove

aurum
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 646
Registriert: Do 18. Aug 2016, 19:02
Wohnort: Südliches NÖ, Cajamarca

Re: Motorradfahrer wird im Wald angefahren und stürzt

Beitrag von aurum » Mi 11. Apr 2018, 09:36

Lindenwirt hat geschrieben:Yep, hat mit Jagd nichts zu tun (falsche Rubrik).
Aber schönes Beispiel wie Dinge eskalieren können. Ein Motorradfahrer schwerverletzt, der Förster vermutlich vor Gericht. Hat sich ausgezahlt...

Eine Klage auf Schmerzensgeld sollte jetzt drinnen sein. Dann kann er gegen eine ev. Klage des Grundstückseigentümers gegenhalten.
Psssst!

Corruptissima re publica plurimae leges.

"Wir sind jetzt ein Imperium, und wenn wir handeln, so erschaffen wir unsere eigene Realität." Karl Rove

gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 22962
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Motorradfahrer wird im Wald angefahren und stürzt

Beitrag von gewo » Mi 11. Apr 2018, 09:40

aurum hat geschrieben:
Lindenwirt hat geschrieben:Yep, hat mit Jagd nichts zu tun (falsche Rubrik).
Aber schönes Beispiel wie Dinge eskalieren können. Ein Motorradfahrer schwerverletzt, der Förster vermutlich vor Gericht. Hat sich ausgezahlt...

Eine Klage auf Schmerzensgeld sollte jetzt drinnen sein. Dann kann er gegen eine ev. Klage des Grundstückseigentümers gegenhalten.


Klage auf was?
Widerrechtliche Benützung einer forststrasse?
Besitzstörung?

Viel Erfolg .... er hat sich verfahren ....
Den Vorsatz musst dem erst mal nachweisen koennen
WAFFENFÜHRERSCHEINKURS gegen Voranmeldung Mittwoch + Samstag in Wien 22 um ab € 27,- zuzügl. Nebenkosten. Informationen und Anmeldung: http://www.doubleaction.at/wafs/.
Irrtum und Tippfehler vorbehalten.

Bitte keine PN, ggf. Email an info{@}doubleaction.at . Danke

aurum
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 646
Registriert: Do 18. Aug 2016, 19:02
Wohnort: Südliches NÖ, Cajamarca

Re: Motorradfahrer wird im Wald angefahren und stürzt

Beitrag von aurum » Mi 11. Apr 2018, 09:43

gewo hat geschrieben:Klage auf was?Widerrechtliche Benützung einer forststrasse?Besitzstörung?Viel Erfolg .... er hat sich verfahren ....Den Vorsatz musst dem erst mal nachweisen koennen

Dann ist es noch leichter. Ich hoffe der Motorradfahrer klagt auf Schmerzensgeld. Das sollte schon drinnen sein. Die Forstaufsicht hätte ihn ja anzeigen können.
Psssst!

Corruptissima re publica plurimae leges.

"Wir sind jetzt ein Imperium, und wenn wir handeln, so erschaffen wir unsere eigene Realität." Karl Rove

Benutzeravatar
Lindenwirt
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1946
Registriert: Mi 23. Jul 2014, 09:14
Wohnort:

Re: Motorradfahrer wird im Wald angefahren und stürzt

Beitrag von Lindenwirt » Mi 11. Apr 2018, 09:46

Alles Spekulation, wird sich zeigen wie das Gericht entscheidet.
Falls das Endurofahrer waren die wissentlich mit abmontierten Nummernschildern quer durch den Wald gefahren sind (kenne ich auch solche Typen) wäre eine saftige Strafe aber nur gut.
Zum Rest, von uns war keiner dabei, Spekulationen und Schuldfragen daher sinnfrei.
EDIT: Da hier anscheinend Sympathien für die Motorradfahrer herrschen. Sie waren illegal unterwegs, das Forstaufsichtsorgan hat die Befugnis zum Anhalten. Warum das so ausgegangen ist wie es ausgegangen ist wissen wir nicht.
I'm so sorry for the bird!

Benutzeravatar
Bell
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1355
Registriert: Mo 28. Nov 2016, 16:35
Wohnort: südl. NÖ

Re: Motorradfahrer wird im Wald angefahren und stürzt

Beitrag von Bell » Mi 11. Apr 2018, 09:49

aurum hat geschrieben:
hari hat geschrieben:im Verlinkten Artikel steht jedoch Forstaufsichtsorgan und nicht Jagdaufsichtsorgan. Und was hat der konkrete Fall mit "Umgangsformen" zu tun?

Danke für den Hinweis, ich hab es korrigiert. Warum Umgangsformen? Es gehört noch nicht zum guten Umgang, wenn man Motorradfahrer einfach umfährt. Aber verbessere mich, wenn sich da etwas geändert haben sollte.

in dem artikel steht aber nicht, dass er „umgefahren“ wurde. es kann nicht ausgeschlossen werden, dass es zwischen den fahrzeugen zu einer berührung kam.

es kann auch sein, dass sich der motorradfahrer „dasteßn“ hat und der autofahrer nicht rechtzeitig ausweichen/bremsen konnte, oder?

da ist sicher einiges schief gelaufen, aber deswegen muss man jetzt nichts hineininterpretieren.

sollte es so gewesen sein, wird er seine strafe bekommen. falls nicht, wars ein blöder unfall!

Benutzeravatar
BigBen
gun nut
gun nut
Beiträge: 17450
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:14
Wohnort: Wien

Re: Motorradfahrer wird im Wald angefahren und stürzt

Beitrag von BigBen » Mi 11. Apr 2018, 09:49

Wer sagt dann dass der Verfolger absichtlich jemanden an- bzw. überfahren hat? Der Motorradfahrer kann genauso die Kontrolle über sein Gefährt verloren haben und der Verfolger hat es nicht mehr rechtzeitig geschafft zu bremsen...das hat dann weniger mit Umgangsformen als mit falsch eingeschätztem Sicherheitsabstand und einer Verkettung unglücklicher Ereignisse zu tun.
Abusus non tollit usum - Mißbrauch hebt den (ge)rechten Gebrauch nicht auf

JPS1
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1991
Registriert: Do 10. Mär 2011, 20:06
Wohnort: KO

Re: Motorradfahrer wird im Wald angefahren und stürzt

Beitrag von JPS1 » Mi 11. Apr 2018, 09:58

Die Umgangsformen zwischen Waldbesitzern und (entgegen ForstG) "Erholungssuchenden" sind doch schon lange rau.
zB 2011 https://diepresse.com/home/panorama/oesterreich/683435/Bauer-vergraebt-Nagelbretter-gegen-Mountainbiker-

aurum
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 646
Registriert: Do 18. Aug 2016, 19:02
Wohnort: Südliches NÖ, Cajamarca

Re: Motorradfahrer wird im Wald angefahren und stürzt

Beitrag von aurum » Mi 11. Apr 2018, 10:01

BigBen hat geschrieben:Wer sagt dann dass der Verfolger absichtlich jemanden an- bzw. überfahren hat? Der Motorradfahrer kann genauso die Kontrolle über sein Gefährt verloren haben und der Verfolger hat es nicht mehr rechtzeitig geschafft zu bremsen...das hat dann weniger mit Umgangsformen als mit falsch eingeschätztem Sicherheitsabstand und einer Verkettung unglücklicher Ereignisse zu tun.

Falls es ein Unfall war, stehen die Chancen für Schmerzensgeld auch gut.
Psssst!

Corruptissima re publica plurimae leges.

"Wir sind jetzt ein Imperium, und wenn wir handeln, so erschaffen wir unsere eigene Realität." Karl Rove

Benutzeravatar
arnstein
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 397
Registriert: So 6. Apr 2014, 13:52
Wohnort: Südliches Wald4tel

Re: Motorradfahrer wird im Wald angefahren und stürzt

Beitrag von arnstein » Mi 11. Apr 2018, 10:21

gewo hat geschrieben:
aurum hat geschrieben:
Lindenwirt hat geschrieben:Yep, hat mit Jagd nichts zu tun (falsche Rubrik).
Aber schönes Beispiel wie Dinge eskalieren können. Ein Motorradfahrer schwerverletzt, der Förster vermutlich vor Gericht. Hat sich ausgezahlt...

Eine Klage auf Schmerzensgeld sollte jetzt drinnen sein. Dann kann er gegen eine ev. Klage des Grundstückseigentümers gegenhalten.


Klage auf was?
Widerrechtliche Benützung einer forststrasse?
Besitzstörung?

Viel Erfolg .... er hat sich verfahren ....
Den Vorsatz musst dem erst mal nachweisen koennen


Hallo,
Die haben sich nicht verfahren, hatten keine Nummerntafeln an den Fahrzeugen, ob Er ihn absichtlich überfahren hat ist fraglich, angeblich ist Er beim Davonfahren an der Forststrasse gestürzt.
P.S.: die Bilder die im ORF gezeigt wurden wurden teilweise in OÖ aufgenommen
Weidmannsheil
Robert

Paddy91
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1090
Registriert: Di 29. Mär 2016, 09:47
Wohnort: Wien 1050

Re: Motorradfahrer wird im Wald angefahren und stürzt

Beitrag von Paddy91 » Mi 11. Apr 2018, 11:37

Grundeigentümer stoppt gemeingefährliche Gruppe an Rowdys!

Solche Gruppen an "Kindern von Müttern mit Prostitutuionshintergrund" kanns garnicht hart genug treffen. Freitags um 16:30. Wenn ich da mit der Familie im Wald bin bremst er besser als wenns um sein eigenes Leben geht? Ich glaube nicht.

Insofern gottseidank wurde er aus dem Verkehr gezogen und gottseidank auf eine Art uns Weise die präventionstauglich für andere solche Experten ist.

Antworten