Unterstützt den Betrieb des Forums durch Eure Mitgliedschaft im PDSV - PULVERDAMPF Schützenverein! Infos: viewtopic.php?f=53&t=43971

Waffenpreise in Ö bisschen frech?

Alles was Spass macht - gern auch mit Waffenbezug. Bitte postet/verlinkt nur urheberrechtlich unbedenkliches Material!
Benutzeravatar
PrometheusV
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 192
Registriert: Fr 25. Jan 2019, 10:09
Wohnort: Do you feel lucky, punk?

Waffenpreise in Ö bisschen frech?

Beitrag von PrometheusV » Mi 6. Mär 2019, 14:09

Also wenn eine Waffe in denn Staaten MSRP Preis von 900 $ hat ,wie kommt dann ein 1900 EURO Verkaufspreis in Österreich zustande? Gier ?
Kann mir das mal jemand erklären bitte ,würde mich echt interessieren.
Es geht da nicht um einen Einzelimport sonderen um eine Bestellung von mehreren Revolver eines Händlers in Ö.

Benutzeravatar
Chris Mannix
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 186
Registriert: Mo 28. Jan 2019, 18:30
Wohnort: Wien

Re: Waffenpreise in Ö bisschen frech?

Beitrag von Chris Mannix » Mi 6. Mär 2019, 14:15

transport , zoll, großhändler, händler , ............+, geschäfftslokalmiete, licht , gehälter/SV , steuren, usw.

+ es gibt natürlich auch sicher den einen od. anderen händler der sich a goldene nase verdienen will. aber dort muß ja ned kaufen (ausser er is da einzige der die marke anbietet )
"Hängen muss man nur miese Bastarde. Aber miese Bastarde muss man hängen." .... John Ruth

Benutzeravatar
Peanut
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 363
Registriert: Fr 25. Jan 2019, 10:29

Re: Waffenpreise in Ö bisschen frech?

Beitrag von Peanut » Mi 6. Mär 2019, 14:15

Zoll, Transportkosten , Mitarbeiter kosten , Aufwand , plus Österreich Aufpreis weil wir alle so reich sind :)
Der immense Usus exterritorialer Vokabeln in der germanistischen ich Linguistik ist mit dezidiertem Fanatismus auf das maximale Minimum zu reduzieren!

Sig Sauer P226 Legion
Sig Sauer 516

Benutzeravatar
burggraben
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1308
Registriert: Di 5. Jul 2016, 17:53

Re: Waffenpreise in Ö bisschen frech?

Beitrag von burggraben » Mi 6. Mär 2019, 14:25

Dazu findest du etliche Diskussionen hier im Forum. Kurz: Es liegt zum Großteil am hiesigen System, nicht an der Gier der Händler. Wenn irgendwo Gier im Spiel ist dann bei den Steuern die der Staat will. Der US MSRP ist schonmal ohne 20% Umsatzsteuer, und so geht das lustig weiter mit anderen Steuern, Kosten, Gebühren, Bürokratie im Waffenrecht, kleinerer Markt etc.

Benutzeravatar
PrometheusV
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 192
Registriert: Fr 25. Jan 2019, 10:09
Wohnort: Do you feel lucky, punk?

Re: Waffenpreise in Ö bisschen frech?

Beitrag von PrometheusV » Mi 6. Mär 2019, 14:30

Naja denn selben Revolver hab ich vor 4 Jahren um 1250 Ladenpreis beim Schwander in Wien gekauft.
Deswegen wundert mich der enorme Preis Anstieg.
Der Hersteller hat ihn aber in denn 4 Jahren um 100 Dollar den Preis erhöht.

Incite
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3594
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:41

Re: Waffenpreise in Ö bisschen frech?

Beitrag von Incite » Mi 6. Mär 2019, 14:42

PrometheusV hat geschrieben:
Mi 6. Mär 2019, 14:30
Naja denn selben revolver hab ich vor 4 Jahren um 1250 Ladenpreis beim schwander in Wien gekauft.
Deswegen wundert mich der enorme Preis Anstieg.
Der hersteller hat ihn aber in denn 4 Jahren um 100 Dollar den Preis erhöht.
der Dollar ist im Moment stärker gegenüber dem Euro als früher. 2014 hast du für einen Euro 1,40 Dollar gekriegt. Heute kriegst du 1.13 Dollar.

Beim MSRP ist die Steuer nicht drinnen, der Großhändler und Händler will auch etwas verdienen und da die Zahl an Großhändlern beschränkt ist - zahlen oder nicht haben quasi. Lohnnebenkosten, Lagerhaltung, ... kostet bei uns halt auch mehr.

Das zieht sich durch die komplette Kalkulation durch und dann kommen solche Preise raus. In Amerika gibt es von Ruger ein Ar15 um 799 $ MSRP. Was kostet bei uns das günstigste? 1700 €? 1800?
Alkohol, der Beginn und die Lösung aller Probleme! (Homer S.)

Benutzeravatar
PrometheusV
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 192
Registriert: Fr 25. Jan 2019, 10:09
Wohnort: Do you feel lucky, punk?

Re: Waffenpreise in Ö bisschen frech?

Beitrag von PrometheusV » Mi 6. Mär 2019, 14:48

Okay ich lass mir ja was sagen ,finde es trotzem schlimm das sich der Preis so gesteigert hat ...hätte ich wohl doch nicht verkaufen sollen :headslap:
Muss ich jetzt mit meinem Gewissen vereinbaren ob ich gewillt bin für das selbe Modell 4 Jahre später 650 Euro mehr zu zahlen..... :think:
i mein das wäre extra eine neue Glock was ich um das bekomme.

gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 23220
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Waffenpreise in Ö bisschen frech?

Beitrag von gewo » Mi 6. Mär 2019, 19:16

solange man bei brownells.com direkt bestellen konnte war die grobe rechenformel
US-preis -> umrechnen auf euro -> mal 1,6

seit das nicht mehr moeglich ist schaut es mau aus
man muesste die ca 40% dazurechnen die ein US exporteur verlangt
und mindestmenge ca 50.000,- USD

das wars
WAFFENFÜHRERSCHEINKURS gegen Voranmeldung Mittwoch + Samstag in Wien 22 um ab € 27,- zuzügl. Nebenkosten. Informationen und Anmeldung: http://www.doubleaction.at/wafs/.
Irrtum und Tippfehler vorbehalten.

Bitte keine PN, ggf. Email an info{@}doubleaction.at . Danke

Trijikon
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 307
Registriert: Mo 24. Jul 2017, 13:55
Wohnort: Riederberg

Re: Waffenpreise in Ö bisschen frech?

Beitrag von Trijikon » Mi 6. Mär 2019, 19:32

Hast du schon mal geschaut was ein Chevy in USA kostet und was bei uns? Da sind Waffen harmlos!

LG Wolfgang
PS
Und umgekehrt eine Zahnarztbehandlung?
22 lr, 9mm Para, 38/357, 44 Remington Magnum, .500 S&W
31, 36, 44 VL
6,5x55SE, .223 Remington, .308 Win ,.243 Win,
12/70
reload-smile

Benutzeravatar
Maddin
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2094
Registriert: Sa 21. Nov 2015, 14:03
Wohnort: Graz

Re: Waffenpreise in Ö bisschen frech?

Beitrag von Maddin » Mi 6. Mär 2019, 19:55

Schaut euch mal die Preise für .223 rem Munition an. Da bekommst Tränen in den Augen. ;)

Darfs vielleicht ein Barrel sein ? :lol:

https://www.midwayusa.com/product/10207 ... l-of-13889

Benutzeravatar
Kitty
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 178
Registriert: Fr 25. Jan 2019, 10:35

Re: Waffenpreise in Ö bisschen frech?

Beitrag von Kitty » Mi 6. Mär 2019, 20:12

Ich glaub...ich will die Differenzbeträge gar nicht wissen....frustriert nur :D
This little Kitty belongs to a vicious shooter 🐈

Benutzeravatar
Chris Mannix
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 186
Registriert: Mo 28. Jan 2019, 18:30
Wohnort: Wien

Re: Waffenpreise in Ö bisschen frech?

Beitrag von Chris Mannix » Mi 6. Mär 2019, 20:20

Maddin hat geschrieben:
Mi 6. Mär 2019, 19:55
Schaut euch mal die Preise für .223 rem Munition an. Da bekommst Tränen in den Augen. ;)

Darfs vielleicht ein Barrel sein ? :lol:

https://www.midwayusa.com/product/10207 ... l-of-13889
glaubst nicht daß man auf den 0.30 er preis kommt wenn man bei uns 14000stk kauft ?

weil was ich so auf FB mitbekomme ist die muni nicht wirklich viel billiger als bei uns :think: oder täusch ich mich da ?
"Hängen muss man nur miese Bastarde. Aber miese Bastarde muss man hängen." .... John Ruth

Benutzeravatar
burggraben
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1308
Registriert: Di 5. Jul 2016, 17:53

Re: Waffenpreise in Ö bisschen frech?

Beitrag von burggraben » Mi 6. Mär 2019, 20:29

Chris Mannix hat geschrieben:
Mi 6. Mär 2019, 20:20
glaubst nicht daß man auf den 0.30 er preis kommt wenn man bei uns 14000stk kauft ?

weil was ich so auf FB mitbekomme ist die muni nicht wirklich viel billiger als bei uns :think: oder täusch ich mich da ?
Ganz so weit runter wirst bei uns nicht kommen, zumindest nicht mit Qualitätsmunition. Aber ein, zwei oder auch drei cent runter von 1000er Preis sind schon noch drin. Zu den 30 cent vom barrel Preis würden bei uns noch 6 cent Steuer dazukommen, und dann sinds schon nur mehr 4 cent Unterschied zu den GGG die man um .40 bei uns kriegt. Und da ist die NATO Box gratis dabei. Munition ist in den USA ein klein wenig billiger, aber nicht um Welten. Eigentlich eh verwunderlich. Aber gut so. Gut ich vergleich hier einfach Dollar und Euro gleich, aber das mach im Moment eh nicht so viel aus. Und mit der Kaufkraftparität würds auch wieder anders ausschauen als mit dem Wechselkurs.

Benutzeravatar
Maddin
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2094
Registriert: Sa 21. Nov 2015, 14:03
Wohnort: Graz

Re: Waffenpreise in Ö bisschen frech?

Beitrag von Maddin » Mi 6. Mär 2019, 20:46

Das Fass war eigentlich nur ein Spaß und nicht ganz zum Thema. ;)

Gibt genug qualitativ gute .223 wo man 1000 Schuss für umgerechnet 240 € bekommt.

Also je nach Hersteller und Qualität deutlich bessere Preise als bei uns...

Benutzeravatar
burggraben
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1308
Registriert: Di 5. Jul 2016, 17:53

Re: Waffenpreise in Ö bisschen frech?

Beitrag von burggraben » Mi 6. Mär 2019, 21:39

Das Fass ist schon geil, da hast du recht. Gut dass es rund ist, das Ding ist so schwer, das musst überall hin rollen.
14 NATO Boxen mit je 1000 sind da praktischer.

Antworten