Bitte beachten Sie die neuen Nutzungsbestimmungen auf viewtopic.php?f=41&p=816443#p816443 und Spenden Sie für das Forum.

Blei verbot

Alles was sonst nirgends wirklich reinpasst! Tabu sind: Politik und Religion (sofern kein Waffenbezug)
gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 27606
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Blei verbot

Beitrag von gewo » Di 14. Jul 2020, 13:27

Bdave hat geschrieben:
Di 14. Jul 2020, 13:26
Weiß man jetzt schon inwiefern Munition abseits der Jagd betroffen sein wird?
nein

wenn man den beschluss der wohl morgen kommen wird eng fasst dann ist das ein reines besitz- und verwendungsverbot fuer jene personen die eine jagdkarte haben

aber man kann den auch weit auslegen, logisch

auswirkungen sehe ich jedenfalls kurzfristig auf die wurftauben schiessstaende
die gefahrenentfernung mit stahlschrot ist deutlich weiter wie die von bleischrot ...
Waffenführerscheinkurse Mo + Mi + Fr 17:30, Sa 09:30
Kalender für Termine ausserhalb der Öffnungszeiten
https://tinyurl.com/unozywu
Bitte keine PN, ggf. Email info{@}doubleaction.at
Irrtum vorbehalten.

bino71
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3408
Registriert: Mi 4. Jun 2014, 12:41
Wohnort: NÖ / Wiener Becken

Re: Blei verbot

Beitrag von bino71 » Di 14. Jul 2020, 13:52

Heute gabs in der ZIB um 13 Uhr eine kurze Reportage.
Klang grundsätzlich mal nicht schlecht, wobei beim Satz "Österreich Vorreiterrolle" wird es wohl schlimmer.

jagawirth
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 695
Registriert: So 9. Mai 2010, 20:02
Wohnort: Linz

Re: Blei verbot

Beitrag von jagawirth » Di 14. Jul 2020, 14:04

9mm - .38 Special - .357 Mag. - .22 lfb. - .223 Rem. - 5,6x50R Mag. - 6,5x57R - 6,5-.284 Norma - .270 Win. - .300 BLK - .308 Win. - .30-06 Springfield - .30R Blaser - 20/76 - 16/70 - 12/76

Benutzeravatar
cal22
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1303
Registriert: Fr 11. Nov 2016, 13:51

Re: Blei verbot

Beitrag von cal22 » Di 14. Jul 2020, 14:19

Zumindest für Schrot gibt es wohl schon eine alternative: https://www.waffengebraucht.at/munition ... te--309377

gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 27606
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Blei verbot

Beitrag von gewo » Di 14. Jul 2020, 14:30



"....so sind Bleivergiftungen beispielsweise eine der Haupttodesursachen von Seeadlern...:"

gibts da ned irgendwo eine fake-news meldestelle im intenet?
Waffenführerscheinkurse Mo + Mi + Fr 17:30, Sa 09:30
Kalender für Termine ausserhalb der Öffnungszeiten
https://tinyurl.com/unozywu
Bitte keine PN, ggf. Email info{@}doubleaction.at
Irrtum vorbehalten.

Benutzeravatar
Hane
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2772
Registriert: Fr 11. Jan 2013, 17:13
Wohnort:

Re: Blei verbot

Beitrag von Hane » Di 14. Jul 2020, 15:58

gynta hat geschrieben:
Di 14. Jul 2020, 11:21
gewo hat geschrieben:
Di 14. Jul 2020, 10:55
...tierleid durch die unzureichende Trefferwirkung und die langen nachsuchen...
und was dann?
Dann könnte man sich zB die "3x im Jahr", Hobby, Gast, Spaß, Abenteuer und Traditionstöter einsparen.
und nur bestens ausgebildete und geprüfte Berufsjäger zum Schuss kommen lassen.
Auch die Aufzucht/Fütterung von extra für den Jagd gedachten Tieren könnte man reduzieren.
Dann hebt sich das Tierleid evtl. ja wieder ein wenig auf.
Zugegeben, da würde ganz viel Geld verloren gehen aber wenn einem das Tierleid wirklich an die Nieren geht, dann sollte dies auch drinnen sein.

Wahrscheinlicher ist es, daß die Munitionshersteller schon längst Pläne im der Schublade haben um reagieren zu können.
Sie werden tolle Zahlen und Wirkungsdiagramme liefern und wir werden alle wieder gut schlafen können.
Soweit meine Glaskugelvorschau.
Wer sollte das bezahlen?
Durchschnittsrevier im Wiener Umland bringt 20.000€/Jahr an die Grundeigentümer. Die sollen dann zwei Berufsjäger anstellen die jeder ungefähr 60.000 pro Jahr kosten?
Unzureichende Trefferwirkung und lange Nachsuchen schätze ich im Promillebereich ein.
Reviere die Wild aussetzen schätze ich auf 1:100.

Benutzeravatar
HS911
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1382
Registriert: So 9. Mai 2010, 17:29

Re: Blei verbot

Beitrag von HS911 » Di 14. Jul 2020, 22:39

cal22 hat geschrieben:
Di 14. Jul 2020, 14:19
Zumindest für Schrot gibt es wohl schon eine alternative: https://www.waffengebraucht.at/munition ... te--309377
32g Gold kosten zur Zeit 1600 EUR.
Mit einer SLF kannst da in 2 Sekunden Munition im Gegenwert von einem Kleinwagen verschießen :think:
If liberty means anything at all, it means the right to tell people what they do not want to hear.
George Orwell

Benutzeravatar
cal22
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1303
Registriert: Fr 11. Nov 2016, 13:51

Re: Blei verbot

Beitrag von cal22 » Di 14. Jul 2020, 22:48

HS911 hat geschrieben:
Di 14. Jul 2020, 22:39
cal22 hat geschrieben:
Di 14. Jul 2020, 14:19
Zumindest für Schrot gibt es wohl schon eine alternative: https://www.waffengebraucht.at/munition ... te--309377
32g Gold kosten zur Zeit 1600 EUR.
Mit einer SLF kannst da in 2 Sekunden Munition im Gegenwert von einem Kleinwagen verschießen :think:
"Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie enthalten." Hätte ich noch hinzufügen sollen ;)

Simon80
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 314
Registriert: So 10. Sep 2017, 12:07

Re: Blei verbot

Beitrag von Simon80 » Mi 15. Jul 2020, 12:16

cal22 hat geschrieben:
Di 14. Jul 2020, 22:48
HS911 hat geschrieben:
Di 14. Jul 2020, 22:39
cal22 hat geschrieben:
Di 14. Jul 2020, 14:19
Zumindest für Schrot gibt es wohl schon eine alternative: https://www.waffengebraucht.at/munition ... te--309377
32g Gold kosten zur Zeit 1600 EUR.
Mit einer SLF kannst da in 2 Sekunden Munition im Gegenwert von einem Kleinwagen verschießen :think:
"Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie enthalten." Hätte ich noch hinzufügen sollen ;)
Auf jeden Fall würde ich das ganze Wild von dem Schützen kaufen :lol:

sauersigi
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2729
Registriert: Do 9. Jan 2014, 22:32
Wohnort: NÖ Süd

Re: Blei verbot

Beitrag von sauersigi » Mi 15. Jul 2020, 12:55

Mal laut gedacht....
die Einschränkungen für den gewöhnlichen Sport und Gelegenheits schützen sind eigentlich überschaubar geblieben. Der " Edel" Sportschütze muss mit Bewerbstätigkeit und Vereinszugehörigkeit seinen Bedarf an HS Munition und Grossen Magazinen glaubhaft machen.
Wer seiner Magazin Meldepflicht nicht nachkommt, verliert die WBK...
Wenn sich nun ein Edelsportschütze diesen Aufwand über Bewerbe etc sparen möchte, kann er sich in einen Jagdkurs setzen, Prüfung ablegen und mit der Jagdkarte eher unbehelligt seinem Hobby frönen.
Dass er mit Jagdkarte auch eine WP beantragen kann oder Schalldämpfer kaufen und nutzen darf ist ein feiner Nebeneffekt.
Die Absicht die ich sehe ist klar:
Die Einschränkung über die Sportschiene hat nicht 100%ig geklappt, über die Meldepflicht der HighCap Magazine und die möglichen Versäumnisse damit, hier kann man ein paar Schützen für unzuverlässig erklären und die WBK entziehen mit allen Folgen.
Der nächste Schritt ist, Jäger und Sportschützen durch den Besitz von bleihaltiger derart zu kriminalisieren, dass eben der Besitz von Bleihaltiger Munition für Jäger den Entzug der waffenrechtlichen Dokumente und der Jagdkarte bringt.

Es geht nur darum Jäger und Sportschützen mittels einer Thematik die Otto Normalwähler nicht vollumfänglich versteht zu kriminalisieren und zu entwaffnen!
So sehr ich Tierfreund bin, solange es keine validen Daten zum Verbleib der restlichen Seeadler gibt sind mir 4 Seeadler im Jahr herzlich egal...
Den Rest den ich mir dazu denke, schreibe ich laut in mein Tagebuch und wünsche der Kommission und Fr. Gxxx einen frü......
„Ich dulde es nicht, dass mir Unrecht getan wird. Ich dulde es nicht, dass ich beleidigt werde. Und ich dulde es nicht, dass man mir zu nahe tritt. Ich bin anderen gegenüber gerecht und fordere auch von diesen Gerechtigkeit.“
John Wayne

gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 27606
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Blei verbot

Beitrag von gewo » Mi 15. Jul 2020, 13:07

sauersigi hat geschrieben:
Mi 15. Jul 2020, 12:55
Mal laut gedacht....
die Einschränkungen für den gewöhnlichen Sport und Gelegenheits schützen sind eigentlich überschaubar geblieben. Der " Edel" Sportschütze muss mit Bewerbstätigkeit und Vereinszugehörigkeit seinen Bedarf an HS Munition und Grossen Magazinen glaubhaft machen.
in wirklich gehts um "teile und herrsche"

man hat ja schon 2015 ein bleiverbot einfuehren wollen
damals ueber REACH

ist gescheitert weil sportschuetzen, jaeger, handel, hersteller schulter an schulter gestanden sind und die fakten so lange medial aufbereitet und weitergegeben haben bis die kommission aufgegeben hat.

jetzt geht man die zwei "probleme" getrennt an
als erster hat man die jaeger kalt erwischt
die jaeger und die jagdverbaenden haben die hersteller und handelsorganisationen die laufend viel getan haben um die fakten oeffentlich zu machen im regen stehen lassen
das thema ist gegessen

als naechster wird die kommission sich wieder die sportschuetzen ins visier nehmen
vermutlich wieder ueber REACH

es ist zu hoffen dass die sportschuetzenverbaende engagierter sind und die oeffentlichkeit ueber die zahlen und die auswirkungen entsprechend neutral informieren werden sodass das im sportbereich nicht auch passiert

ich hab grad rumgerechnet
ich hab quer ueber alle kaliber ueber 1.000 packungen blei jagdmunition im verkaufswert von im schnitt ca 60,- pro packerl rumstehen ...
wem schick ich die rechnung fuer das zeug wenns dann spaeter mal mit verkaufsverbot belegt ist?
der EU kommission?
Waffenführerscheinkurse Mo + Mi + Fr 17:30, Sa 09:30
Kalender für Termine ausserhalb der Öffnungszeiten
https://tinyurl.com/unozywu
Bitte keine PN, ggf. Email info{@}doubleaction.at
Irrtum vorbehalten.

Benutzeravatar
gynta
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1009
Registriert: Fr 1. Feb 2019, 19:47
Wohnort: AT

Re: Blei verbot

Beitrag von gynta » Mi 15. Jul 2020, 13:43

gewo hat geschrieben:
Mi 15. Jul 2020, 13:07
ich hab quer ueber alle kaliber ueber 1.000 packungen blei jagdmunition im verkaufswert von im schnitt ca 60,- pro packerl rumstehen... wem schick ich die rechnung fuer das zeug wenns dann spaeter mal mit verkaufsverbot belegt ist?der EU kommission?
Wenn ich es richtig sehe, geht es jetzt einmal "nur" um Schrot. Wenn die Dachverbände bzw. die Interessensvertretungen und "Experten" der Meinung sind, es geht auch Ohne - Warum nicht?
Sportlich (Tontauben,...) gesehen, wird danach der Wettkampf mit anderer Munition angetreten.
Abgesehen von div. Verschwörungstheorien, sehe ich zwar eine Änderung aber noch keine Abschaffung des eigentlichen Jagd und Sportwesen.
Die Angst, "Gibst' ihnen den kleinen Finger - nehmens' gleich die ganze Hand", verstehe ich sehr wohl.

Ich vermute, es wird auch hier eine Übergangsfrist geben - wie bei den Glühlampen.
Da gab's doch auch genug die sich noch schnell eingedeckt haben.
Ich wünsche Dir, daß Du wenigstens einen Teil für gutes Geld los wirst.
...und unabhängige Experten meinten, mit hoher Wahrscheinlichkeit ist es denkbar, daß...

gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 27606
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Blei verbot

Beitrag von gewo » Mi 15. Jul 2020, 13:50

gynta hat geschrieben:
Mi 15. Jul 2020, 13:43
....
Wenn ich es richtig sehe, geht es jetzt einmal "nur" um Schrot. Wenn die Dachverbände bzw. die Interessensvertretungen und "Experten" der Meinung sind, es geht auch Ohne - Warum nicht? Sportlich (Tontauben,...) gesehen, wird danach der Wettkampf mit anderer Munition angetreten.
....
wird auf die nationale umsetzung ankommen

denn das ist ja jetzt schon stufe 2

die VERWENDUNG von bleihaltiger munition wurde ja bereits vor jahren verboten
wie das ausformuliert wird hat man den nationalstaaten ueberlassen

in DE zb verboten beim einsatz in bestimmtem umkreis von wassergebieten
in AT zb verboten bei jagd auf wasserwild
(oder umgekehrt)
ist in jeden fall beides bullshit weil der seeadler sich von Aas ernaehrt
verbieten haette man muessen den einsatz von bleihaltiger munition auf raubzeug
denn das wird dann am luderplatz ausgelegt und dort holt es sich der seeadler


das was jetzt beschlossen wurde ist ein BESITZVERBOT von bleihaltiger munition fuer jaeger
wie gesagt .. nationale auslegung? .. abwarten
Waffenführerscheinkurse Mo + Mi + Fr 17:30, Sa 09:30
Kalender für Termine ausserhalb der Öffnungszeiten
https://tinyurl.com/unozywu
Bitte keine PN, ggf. Email info{@}doubleaction.at
Irrtum vorbehalten.

jagawirth
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 695
Registriert: So 9. Mai 2010, 20:02
Wohnort: Linz

Re: Blei verbot

Beitrag von jagawirth » Mi 15. Jul 2020, 14:16

Die Tschechen sind meine Helden!
9mm - .38 Special - .357 Mag. - .22 lfb. - .223 Rem. - 5,6x50R Mag. - 6,5x57R - 6,5-.284 Norma - .270 Win. - .300 BLK - .308 Win. - .30-06 Springfield - .30R Blaser - 20/76 - 16/70 - 12/76

gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 27606
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Blei verbot

Beitrag von gewo » Mi 15. Jul 2020, 14:22

jagawirth hat geschrieben:
Mi 15. Jul 2020, 14:16
Die Tschechen sind meine Helden!
haben die die abstimmung gekippt?
Waffenführerscheinkurse Mo + Mi + Fr 17:30, Sa 09:30
Kalender für Termine ausserhalb der Öffnungszeiten
https://tinyurl.com/unozywu
Bitte keine PN, ggf. Email info{@}doubleaction.at
Irrtum vorbehalten.

Antworten