Unterstützt den Betrieb des Forums durch Eure Mitgliedschaft im PDSV - PULVERDAMPF Schützenverein! Infos: viewtopic.php?f=53&t=43971

Waffenlänge Kat B Halbautomat

Rund um den Schiesssport: Technik, Erfahrungen, Tipps und Tricks
Online
Simon80
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 164
Registriert: So 10. Sep 2017, 12:07

Re: Waffenlänge Kat B Halbautomat

Beitrag von Simon80 » Di 30. Jun 2020, 23:05

bino71 hat geschrieben:
Di 30. Jun 2020, 23:00
Simon80 hat geschrieben:
Di 30. Jun 2020, 22:44
Naja was ist wenn man verlängert bevor die Waffe zu kurz wird? Wäre sie von Werk aus zu kurz dürfte man sie ja ohnehin nicht mehr einfach kaufen.

Nun merkt er aber mit dem anderen Schaft würde die Waffe unter Z11 fallen, deshalb montiert er eine fixe Mündungsbremse und wechselt dann erst den Schaft- Waffe bleibt über 60cm und alles ist gut.

Oder wo liegt hier das problem?
Das Problem liegt daran, daß Du diese Waffe nicht kaufen kannst, weil seit 14.12.2019 verbotene Waffe.
Meinetwegen kauft ein Büma oder Händler (weil er darf) baut längeren Schaft. Und eben dann grift wieder die Regel: eine verbotene Waffe, bleibt eine verbotene Waffe.

Weil nach dem Gedankengang, könnt ich mir eine Fullauto kaufen lassen, umbauen und dann besitzen.

@rupi: es geht nicht Kat A High Cap Magazine, sondern Kat A verbotene Waffe.
Ich glaube du verstehst das falsch (oder ich ;) ), die Bedenken des Erstellers waren ja das er eine Waffe mit Fix- oder Schubschaft kauft die aber nach einem Umbau auf Klappschaft zu kurz wird.

Das man Waffen die von Werk aus unter Z11 fallen nicht mehr kaufen kann bzw. darf ist natürlich klar.

Benutzeravatar
Samy
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 146
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 18:51

Re: Waffenlänge Kat B Halbautomat

Beitrag von Samy » Mi 1. Jul 2020, 07:05

Simon80 hat geschrieben:
Di 30. Jun 2020, 23:05
bino71 hat geschrieben:
Di 30. Jun 2020, 23:00
Simon80 hat geschrieben:
Di 30. Jun 2020, 22:44
Naja was ist wenn man verlängert bevor die Waffe zu kurz wird? Wäre sie von Werk aus zu kurz dürfte man sie ja ohnehin nicht mehr einfach kaufen.

Nun merkt er aber mit dem anderen Schaft würde die Waffe unter Z11 fallen, deshalb montiert er eine fixe Mündungsbremse und wechselt dann erst den Schaft- Waffe bleibt über 60cm und alles ist gut.

Oder wo liegt hier das problem?
Das Problem liegt daran, daß Du diese Waffe nicht kaufen kannst, weil seit 14.12.2019 verbotene Waffe.
Meinetwegen kauft ein Büma oder Händler (weil er darf) baut längeren Schaft. Und eben dann grift wieder die Regel: eine verbotene Waffe, bleibt eine verbotene Waffe.

Weil nach dem Gedankengang, könnt ich mir eine Fullauto kaufen lassen, umbauen und dann besitzen.

@rupi: es geht nicht Kat A High Cap Magazine, sondern Kat A verbotene Waffe.
Ich glaube du verstehst das falsch (oder ich ;) ), die Bedenken des Erstellers waren ja das er eine Waffe mit Fix- oder Schubschaft kauft die aber nach einem Umbau auf Klappschaft zu kurz wird.

Das man Waffen die von Werk aus unter Z11 fallen nicht mehr kaufen kann bzw. darf ist natürlich klar.

Ganz genau so ist es gemeint. Man kauft sich nun eine Waffe die, sagen wir mit Fixen Schaft 85 Cm ist. Dann hätte man gern einen Klappschaft. Stellt fest mit dem gewünschten Klappschaft könnte Sie im geklappten Zustand schießen und ist, meinetwegen 55cm. Also würde man, da mann des Messens zuvor fähig ist, in dem Zuge auch gleich einen Mündungsbremse verbauen, die nicht ohne weiteres demontierbar ist, weshalb die Waffe im geklappten Zustand die 60cm nicht unterschreited.

Antworten