Unterstützt den Betrieb des Forums durch Eure Mitgliedschaft im PDSV - PULVERDAMPF Schützenverein! Infos: viewtopic.php?f=53&t=43971

Steyr AUG 40 (.40 S&W)

Neuigkeiten aus der Welt der Lang-, Kurz- und Blankwaffen
Benutzeravatar
Maddin
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2696
Registriert: Sa 21. Nov 2015, 14:03
Wohnort: Graz

Re: Steyr AUG 40 (.40 S&W)

Beitrag von Maddin » Do 2. Apr 2020, 12:39

gunlove hat geschrieben:
Mi 1. Apr 2020, 21:03
Revierler hat geschrieben:
Mi 1. Apr 2020, 17:33
gunlove hat geschrieben:
Mo 30. Mär 2020, 11:03
In den USA gibt es eine viel höhere, auch finanzielle Bereitschaft in neue Bewaffnung zu investieren als z. B. bei uns! Man muss nur einmal vergleichen in welchen Abständen die Polizei in den USA neue Waffen und Equipment bekommt und in welchen Abständen z. B. die österreichische Polizei neue Waffen und Equipment bekommt. Und am Beispiel Österreich, ob das Neue auch wirklich eine Verbesserung darstellt.
Inwiefern stellt es keine Verbesserung dar?
Ich nehme an, deine Frage bezieht sich auf meinen letzten, von dir zitierten Satz, ob das Neue auch wirklich eine Verbesserung darstellt.
Gut, gerne erkläre ich wie dieser Satz gemeint bzw. zu verstehen ist. Damit, mit dieser Andeutung, mit diesem Satz, verleihe ich meiner Meinung(!) Ausdruck, dass nicht Alles was in den letzten Jahren vom Dienstgeber zur Verfügung gestellt wurde auch wirklich sinnvoll ist. Es handelt sich dabei um meine rein subjektive, private Meinung. Diese Aussage ist allgemein zu verstehen. Ich werde hier sicher kein konkretes Beispiel nennen. Und ich bin mir dessen bewusst, dass die Meinung anderer Betroffener komplett anders ist. Aber ich persönlich habe nicht mit jedem Ausrüstungsgegenstand Freude.
Also mein Grundwehrdienst ist noch nicht so lange her (2012) und ich hab noch den alten Stahlhelm der Amis aus WW2 getragen.

Ich verstehe was du meinst. :lol:

kuni
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2546
Registriert: Sa 24. Mär 2012, 15:36

Re: Steyr AUG 40 (.40 S&W)

Beitrag von kuni » Do 2. Apr 2020, 18:08

Maddin hat geschrieben:
Do 2. Apr 2020, 12:39
gunlove hat geschrieben:
Mi 1. Apr 2020, 21:03
Revierler hat geschrieben:
Mi 1. Apr 2020, 17:33


Inwiefern stellt es keine Verbesserung dar?
Ich nehme an, deine Frage bezieht sich auf meinen letzten, von dir zitierten Satz, ob das Neue auch wirklich eine Verbesserung darstellt.
Gut, gerne erkläre ich wie dieser Satz gemeint bzw. zu verstehen ist. Damit, mit dieser Andeutung, mit diesem Satz, verleihe ich meiner Meinung(!) Ausdruck, dass nicht Alles was in den letzten Jahren vom Dienstgeber zur Verfügung gestellt wurde auch wirklich sinnvoll ist. Es handelt sich dabei um meine rein subjektive, private Meinung. Diese Aussage ist allgemein zu verstehen. Ich werde hier sicher kein konkretes Beispiel nennen. Und ich bin mir dessen bewusst, dass die Meinung anderer Betroffener komplett anders ist. Aber ich persönlich habe nicht mit jedem Ausrüstungsgegenstand Freude.
Also mein Grundwehrdienst ist noch nicht so lange her (2012) und ich hab noch den alten Stahlhelm der Amis aus WW2 getragen.

Ich verstehe was du meinst. :lol:
Wir haben 2001 schon einen Kevlar Helm gehabt. Den Stahlhelm hab ich immer nur in Verbindung mit dem Exerziergurt, kurz vor außerordentlichen Wochenenddiensten gebraucht. Und ich war oft am Wochenende in der Kaserne ....

Und der Stahlhelm wurde in Ö gefertigt - die M1 Helme wurden afaik schon mit der M57 Uniform nicht mehr verwendet

Benutzeravatar
Maddin
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2696
Registriert: Sa 21. Nov 2015, 14:03
Wohnort: Graz

Re: Steyr AUG 40 (.40 S&W)

Beitrag von Maddin » Do 2. Apr 2020, 18:22

kuni hat geschrieben:
Do 2. Apr 2020, 18:08
Maddin hat geschrieben:
Do 2. Apr 2020, 12:39
gunlove hat geschrieben:
Mi 1. Apr 2020, 21:03


Ich nehme an, deine Frage bezieht sich auf meinen letzten, von dir zitierten Satz, ob das Neue auch wirklich eine Verbesserung darstellt.
Gut, gerne erkläre ich wie dieser Satz gemeint bzw. zu verstehen ist. Damit, mit dieser Andeutung, mit diesem Satz, verleihe ich meiner Meinung(!) Ausdruck, dass nicht Alles was in den letzten Jahren vom Dienstgeber zur Verfügung gestellt wurde auch wirklich sinnvoll ist. Es handelt sich dabei um meine rein subjektive, private Meinung. Diese Aussage ist allgemein zu verstehen. Ich werde hier sicher kein konkretes Beispiel nennen. Und ich bin mir dessen bewusst, dass die Meinung anderer Betroffener komplett anders ist. Aber ich persönlich habe nicht mit jedem Ausrüstungsgegenstand Freude.
Also mein Grundwehrdienst ist noch nicht so lange her (2012) und ich hab noch den alten Stahlhelm der Amis aus WW2 getragen.

Ich verstehe was du meinst. :lol:
Wir haben 2001 schon einen Kevlar Helm gehabt. Den Stahlhelm hab ich immer nur in Verbindung mit dem Exerziergurt, kurz vor außerordentlichen Wochenenddiensten gebraucht. Und ich war oft am Wochenende in der Kaserne ....

Und der Stahlhelm wurde in Ö gefertigt - die M1 Helme wurden afaik schon mit der M57 Uniform nicht mehr verwendet
War 2012 TÜPL Bruckneudorf. Uns haben sie gesagt das sind die alten US Helme.

Danke für die Info.

Online
Alaskan454
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2485
Registriert: Mi 13. Feb 2019, 11:57

Re: Steyr AUG 40 (.40 S&W)

Beitrag von Alaskan454 » Do 2. Apr 2020, 18:30

kuni hat geschrieben:
Do 2. Apr 2020, 18:08
Und ich war oft am Wochenende in der Kaserne ....
Warst du leicht immer so brav beim Heer? :think: :mrgreen:
Rugerianer und stolz darauf

Antworten