Unterstützt den Betrieb des Forums durch Eure Mitgliedschaft im PDSV - PULVERDAMPF Schützenverein! Infos: viewtopic.php?f=53&t=43971

Softwareupdate für MG05 der BW

Neuigkeiten aus der Welt der Lang-, Kurz- und Blankwaffen
Benutzeravatar
Huck_Finn
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 332
Registriert: Sa 4. Jan 2014, 19:13
Wohnort: NOE Nord

Softwareupdate für MG05 der BW

Beitrag von Huck_Finn » Mi 16. Okt 2019, 16:09

https://augengeradeaus.net/2019/10/lafe ... en-teurer/

https://www.pcwelt.de/news/Bundeswehr-S ... 84739.html

Um das Geld des Steuersklaven ist wirklich nichts zu teuer. :roll: Ein Schelm wer sich dabei denkt das sich einige nicht nur die Taschen, sondern auch den Kofferraum ordentlich mit Geld füllen lassen.
Entwaffne ein Volk und du hast vielleicht hundert Täter behindert – aber hunderttausende neue Opfer geschaffen. Lauwarm ist schrecklich. Beim Kaffee, bei Speisen, bei der Liebe, bei der Bildung, beim Eintreten für die Freiheit.

Benutzeravatar
Robiwan
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1685
Registriert: Di 27. Sep 2016, 19:42
Wohnort: IBK

Re: Softwareupdate für MG05 der BW

Beitrag von Robiwan » Mi 16. Okt 2019, 16:14

Ja mei, wir haben bei unsere Eurofighter auch einen teuren Wartungsvertrag abgeschlossen, und jede Kleinigkeit war plötzlich nicht mehr Vertragsgegenstand und musste zu Apothekerpreisen gekauft werden.
Bsp:
1 Gummidichtung 14554 Euro
110 Beilagscheiben 123757 Euro
Tiroler im Herzen - Europäer im Geiste

Benutzeravatar
Huck_Finn
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 332
Registriert: Sa 4. Jan 2014, 19:13
Wohnort: NOE Nord

Re: Softwareupdate für MG05 der BW

Beitrag von Huck_Finn » Mi 16. Okt 2019, 16:19

Das sind Beilagscheiben aus dem Schweiß eines 60 jährigen Beamten :D
Entwaffne ein Volk und du hast vielleicht hundert Täter behindert – aber hunderttausende neue Opfer geschaffen. Lauwarm ist schrecklich. Beim Kaffee, bei Speisen, bei der Liebe, bei der Bildung, beim Eintreten für die Freiheit.

Benutzeravatar
Maddin
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2722
Registriert: Sa 21. Nov 2015, 14:03
Wohnort: Graz

Re: Softwareupdate für MG05 der BW

Beitrag von Maddin » Mi 16. Okt 2019, 16:38

Robiwan hat geschrieben:
Mi 16. Okt 2019, 16:14
Ja mei, wir haben bei unsere Eurofighter auch einen teuren Wartungsvertrag abgeschlossen, und jede Kleinigkeit war plötzlich nicht mehr Vertragsgegenstand und musste zu Apothekerpreisen gekauft werden.
Bsp:
1 Gummidichtung 14554 Euro
110 Beilagscheiben 123757 Euro
Der Eurofighter ist eh ein eigenes Kapitel. Warum man den unbedingt nehmen musste obwohl man sich schon die niedrigste Ausbaustufe damals nicht leisten konnte werd ich nie verstehen...


Bei der Bundeswehr krachts momentan aber auch an allen Ecken und Enden. Der eine will wieder ein Sturmgewehr in 7,62x51, der andere die Rückkehr zur Wehrpflicht. Und für irgendwelche Stationären MG‘s werden wieder Millionen fällig.

Und am Ende kommt wieder der geliebte Hersteller H&K zum Handkuss und dreht denen ein Produkt mit einer Halbwertszeit von 5 Jahren an. So kannst das marode Unternehmen natürlich auch subventionieren...

The_Governor
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3818
Registriert: Do 29. Jan 2015, 19:09

Re: Softwareupdate für MG05 der BW

Beitrag von The_Governor » Mi 16. Okt 2019, 17:05

Robiwan hat geschrieben:
Mi 16. Okt 2019, 16:14
Ja mei, wir haben bei unsere Eurofighter auch einen teuren Wartungsvertrag abgeschlossen, und jede Kleinigkeit war plötzlich nicht mehr Vertragsgegenstand und musste zu Apothekerpreisen gekauft werden.
Bsp:
1 Gummidichtung 14554 Euro
110 Beilagscheiben 123757 Euro
Quelle?
Zu verkaufen: Holster-Set für CZ P-10 C, WileyX Schießbrille, Aimpoint Montage
viewtopic.php?f=36&t=49915

Benutzeravatar
AUG-andy
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1808
Registriert: Sa 9. Dez 2017, 13:13
Wohnort: Wien/NÖ

Re: Softwareupdate für MG05 der BW

Beitrag von AUG-andy » Mi 16. Okt 2019, 17:45

The_Governor hat geschrieben:
Mi 16. Okt 2019, 17:05
Robiwan hat geschrieben:
Mi 16. Okt 2019, 16:14
Ja mei, wir haben bei unsere Eurofighter auch einen teuren Wartungsvertrag abgeschlossen, und jede Kleinigkeit war plötzlich nicht mehr Vertragsgegenstand und musste zu Apothekerpreisen gekauft werden.
Bsp:
1 Gummidichtung 14554 Euro
110 Beilagscheiben 123757 Euro
Quelle?
Stand schon mal vor Jahren in den Printmedien. ;)
Da war von goldenen Beilagscheiben die Rede , jedes noch so billige Teil wurde um einige tausend Euros dem Heer verrechnet.
MfG
0.22LR , 223Rem , 308Win , 9mm Para , 38/357 , 44Mag , 45ACP

Benutzeravatar
MeanMachine
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1557
Registriert: Di 18. Sep 2012, 14:39

Re: Softwareupdate für MG05 der BW

Beitrag von MeanMachine » Mi 16. Okt 2019, 19:36

Maddin hat geschrieben:
Mi 16. Okt 2019, 16:38
Der Eurofighter ist eh ein eigenes Kapitel. Warum man den unbedingt nehmen musste obwohl man sich schon die niedrigste Ausbaustufe damals nicht leisten konnte werd ich nie verstehen...
Das ist ganz einfach erklärt, mittels einer kleinen Analogie.

Du willst dir ein neues Auto kaufen. Nach einiger Überlegung glaubst du, ein VW Passat wäre das Richtige. Plötzlich kommen deine Eltern, und sagen, du, in Brüssel hat ein neuer Mercedeshändler aufgemacht. Was hältst du davon, du kaufst dir die neue G-Klasse, wir geben dir das Geld dafür und zahlen dir die ersten 10 Services.
Natürlich kaufst du dir den G-Klasse Mercedes, weil er einfach mehr kann. Nachdem du den Kaufvertrag unterzeichnet hast, sagen deine Eltern: Ach ja, wir geben dir das Geld für den Mercedes doch nicht. Und die Servicekosten zahlen wir dir auch nicht, weil der Mitzitant ist der Geschirrspüler ausgelaufen, da schauts blöd aus, wenn wir jetzt ein Auto kaufen.
Und plötzlich sitzt du mit einem Auto da, dass zwar schon geil ist, du dir aber nicht leisten kannst, weil du belogen wurdest und deinen Eltern vertraut hast.

Bitte selber die Bausteine Bundesheer, Regierung, Eurofighter austauschen...
ACHTUNG! Zwang kann Spuren von Müssen enthalten.

Benutzeravatar
Huck_Finn
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 332
Registriert: Sa 4. Jan 2014, 19:13
Wohnort: NOE Nord

Re: Softwareupdate für MG05 der BW

Beitrag von Huck_Finn » Mi 16. Okt 2019, 19:58

Für einen Flush Latch, also einen 10x8 cm großen Schnappverschluss für z.B. Tankdeckel, erst ~ 11tsd Euro und dann ~ 16tsd Euro. :violin:
Entwaffne ein Volk und du hast vielleicht hundert Täter behindert – aber hunderttausende neue Opfer geschaffen. Lauwarm ist schrecklich. Beim Kaffee, bei Speisen, bei der Liebe, bei der Bildung, beim Eintreten für die Freiheit.

Benutzeravatar
Alex87
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 804
Registriert: Di 13. Feb 2018, 18:54
Wohnort: Hatting in Tirol

Re: Softwareupdate für MG05 der BW

Beitrag von Alex87 » Mi 16. Okt 2019, 20:43

Internen Unterlagen zufolge zahlte das österreichische Bundesheer für Wartung und Betrieb der Eurofighter-Maschinen extrem überteuerte Rechnungen. Laut einem Bericht der "Krone" verrechnete die Eurofighter-Firma etwa für einen Gummi-Dichtungsring von neun Zentimetern Durchmesser satte 14.554 Euro. Als die Revision des Bundesheeres stutzig wurde, gab es einen Preisnachlass. Plötzlich wollte die Firma nur mehr 127 Euro dafür - das entspricht nicht einmal einem Prozent des ursprünglichen Preises.

Quelle: https://www.google.at/amp/s/amp.heute.at/s/-18007474

Alaskan454
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2772
Registriert: Mi 13. Feb 2019, 11:57

Re: Softwareupdate für MG05 der BW

Beitrag von Alaskan454 » Mi 16. Okt 2019, 21:45

Dieser Faden zieht sich durch viele Bereiche.
Es werden Rechnungen gestellt und ohne diese zu hinter fragen,kontrollieren werden die einfach bezahlt mit der Begründung:
Ist halt so :tipphead:
Rugerianer und stolz darauf

Benutzeravatar
Maddin
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2722
Registriert: Sa 21. Nov 2015, 14:03
Wohnort: Graz

Re: Softwareupdate für MG05 der BW

Beitrag von Maddin » Mi 16. Okt 2019, 23:07

MeanMachine hat geschrieben:
Mi 16. Okt 2019, 19:36
Maddin hat geschrieben:
Mi 16. Okt 2019, 16:38
Der Eurofighter ist eh ein eigenes Kapitel. Warum man den unbedingt nehmen musste obwohl man sich schon die niedrigste Ausbaustufe damals nicht leisten konnte werd ich nie verstehen...
Das ist ganz einfach erklärt, mittels einer kleinen Analogie.

Du willst dir ein neues Auto kaufen. Nach einiger Überlegung glaubst du, ein VW Passat wäre das Richtige. Plötzlich kommen deine Eltern, und sagen, du, in Brüssel hat ein neuer Mercedeshändler aufgemacht. Was hältst du davon, du kaufst dir die neue G-Klasse, wir geben dir das Geld dafür und zahlen dir die ersten 10 Services.
Natürlich kaufst du dir den G-Klasse Mercedes, weil er einfach mehr kann. Nachdem du den Kaufvertrag unterzeichnet hast, sagen deine Eltern: Ach ja, wir geben dir das Geld für den Mercedes doch nicht. Und die Servicekosten zahlen wir dir auch nicht, weil der Mitzitant ist der Geschirrspüler ausgelaufen, da schauts blöd aus, wenn wir jetzt ein Auto kaufen.
Und plötzlich sitzt du mit einem Auto da, dass zwar schon geil ist, du dir aber nicht leisten kannst, weil du belogen wurdest und deinen Eltern vertraut hast.

Bitte selber die Bausteine Bundesheer, Regierung, Eurofighter austauschen...
Verstehe sehr gut was du meinst.

Aber man kann es denke ich trotzdem hinterfragen. Die damals (noch) modernen Alternativen hätten um bis ca. 50% pro Stück weniger gekostet (beim Gripen sprechen wir von etwa 40-60 Mio das Stück statt fast 100 wie beim EF). Leistungstechnisch mag das möglicherweise ja auch berechtigt sein, aber für die Aufgaben die ein Kampfflugzeug bei uns erfüllen muss im Sinne von Kosten und Nutzen wohl absolut ausreichend. Tatsache ist, dass der EF in keinem Land seine volle Leistungsfähigkeit abrufen kann und aktuell nix anderes als ein teures Prestigeobjekt ist, das jetzt auch im Mutterland Deutschland langsam zu bröckeln beginnt. In Deutschland bringen sie aktuell auch keinen EF in die Luft und müssen auf andere Flieger ausweichen. In den Golfstaaten scheint man noch die besten Erfahrungen zu machen. Dort hat man aber wohl auch genügend Kohle (Öl) dafür...

Heute ist ein Umstieg halt schwierig, weil man sich zwischen teuer und sauteuer entscheiden kann und man gar nicht weiß ob man sich überhaupt die Alternativen leisten kann...

Wir finden ja nichtmal Ersatz für die aus den 60er Jahren stammende Saab105...

Benutzeravatar
Robiwan
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1685
Registriert: Di 27. Sep 2016, 19:42
Wohnort: IBK

Re: Softwareupdate für MG05 der BW

Beitrag von Robiwan » Do 17. Okt 2019, 07:45

Maddin hat geschrieben:
Mi 16. Okt 2019, 23:07
Wir finden ja nichtmal Ersatz für die aus den 60er Jahren stammende Saab105...
Hat ja keine Eile, die dürfen ja noch bis 2021 fliegen :D
Tiroler im Herzen - Europäer im Geiste

Benutzeravatar
MeanMachine
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1557
Registriert: Di 18. Sep 2012, 14:39

Re: Softwareupdate für MG05 der BW

Beitrag von MeanMachine » Do 17. Okt 2019, 13:43

Maddin hat geschrieben:
Mi 16. Okt 2019, 23:07
MeanMachine hat geschrieben:
Mi 16. Okt 2019, 19:36
Maddin hat geschrieben:
Mi 16. Okt 2019, 16:38
Der Eurofighter ist eh ein eigenes Kapitel. Warum man den unbedingt nehmen musste obwohl man sich schon die niedrigste Ausbaustufe damals nicht leisten konnte werd ich nie verstehen...
Das ist ganz einfach erklärt, mittels einer kleinen Analogie.

Du willst dir ein neues Auto kaufen. Nach einiger Überlegung glaubst du, ein VW Passat wäre das Richtige. Plötzlich kommen deine Eltern, und sagen, du, in Brüssel hat ein neuer Mercedeshändler aufgemacht. Was hältst du davon, du kaufst dir die neue G-Klasse, wir geben dir das Geld dafür und zahlen dir die ersten 10 Services.
Natürlich kaufst du dir den G-Klasse Mercedes, weil er einfach mehr kann. Nachdem du den Kaufvertrag unterzeichnet hast, sagen deine Eltern: Ach ja, wir geben dir das Geld für den Mercedes doch nicht. Und die Servicekosten zahlen wir dir auch nicht, weil der Mitzitant ist der Geschirrspüler ausgelaufen, da schauts blöd aus, wenn wir jetzt ein Auto kaufen.
Und plötzlich sitzt du mit einem Auto da, dass zwar schon geil ist, du dir aber nicht leisten kannst, weil du belogen wurdest und deinen Eltern vertraut hast.

Bitte selber die Bausteine Bundesheer, Regierung, Eurofighter austauschen...
Verstehe sehr gut was du meinst.

Aber man kann es denke ich trotzdem hinterfragen. Die damals (noch) modernen Alternativen hätten um bis ca. 50% pro Stück weniger gekostet (beim Gripen sprechen wir von etwa 40-60 Mio das Stück statt fast 100 wie beim EF). Leistungstechnisch mag das möglicherweise ja auch berechtigt sein, aber für die Aufgaben die ein Kampfflugzeug bei uns erfüllen muss im Sinne von Kosten und Nutzen wohl absolut ausreichend. Tatsache ist, dass der EF in keinem Land seine volle Leistungsfähigkeit abrufen kann und aktuell nix anderes als ein teures Prestigeobjekt ist, das jetzt auch im Mutterland Deutschland langsam zu bröckeln beginnt. In Deutschland bringen sie aktuell auch keinen EF in die Luft und müssen auf andere Flieger ausweichen. In den Golfstaaten scheint man noch die besten Erfahrungen zu machen. Dort hat man aber wohl auch genügend Kohle (Öl) dafür...

Heute ist ein Umstieg halt schwierig, weil man sich zwischen teuer und sauteuer entscheiden kann und man gar nicht weiß ob man sich überhaupt die Alternativen leisten kann...

Wir finden ja nichtmal Ersatz für die aus den 60er Jahren stammende Saab105...
Nein, gibt nichts zu verstehen, wie ichs meine. Die Typenentscheidung war ja damals schon auf den Gripen gefallen. Auch hinsichtlich Leistbarkeit und Anforderungen. Dann wurde dem BH der Eurofighter aufs Auge gedrückt mit versprochener Sonderfinanzierung abseits des Wehrbudgets. Und einem Sonderbudget für den Erhalt. Latürnich hat man sich dann für den geschenkten next Generation Flieger entschieden. Obwohl er vorher schon als zu teuer beurteilt worden war. Aber wenn ihn dir wer kauft...
Problem war halt, dass die Regierung gelogen hat. Wie so oft.
ACHTUNG! Zwang kann Spuren von Müssen enthalten.

Benutzeravatar
LordHelmchen
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 279
Registriert: So 26. Feb 2017, 12:22
Wohnort: Dornbirn

Re: Softwareupdate für MG05 der BW

Beitrag von LordHelmchen » Do 17. Okt 2019, 14:50

Ist zwar KOMPLETT OT. Aber der Preisunterschied von Gripen und EF lag bei ~3% zugunsten Gripen. ÖBH-seitig wurde SAAB regelrecht BEKNEIT und darauf hingewiesen "Leute ihr seit zu teuer........." waren sich ihrer Sache halt sicher............

Und das über 1 1/2 Jahrzehnten NACH der Typenentscheidung noch immer falsche Infos kursieren ist bedenklich.........

Ich wundere mich eh nicht mehr, und fordere B2T

OnTopic:
Das ist jetzt kein Scherz oder? Hat das die Flinten Uschi verbockt oder wie?
Free People own Guns, Slaves don't.

Sabatti Urban Sniper .308Win
Glock 45
BUL SAS II Standard

Benutzeravatar
zeroflow
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 404
Registriert: Mo 19. Feb 2018, 20:57
Wohnort: Wien

Re: Softwareupdate für MG05 der BW

Beitrag von zeroflow » Do 17. Okt 2019, 16:00

Ich finde die Überschrift der Pressemeldung komplett irreführend.

Effektiv gehts nicht ums MG05 sondern um die FLW100 von Krauss-Maffei.

Steht zwar nicht im Artikel, aber so wie ich das aus der SW/HW Entwicklung kenne wirds so gelaufen sein:

Budget wird aufgestellt
MG05 wird eingeplant
FLW100 wird eingeplant
Vergessen wird, dass das FLW100 nicht mit dem MG05 sondern nur mit dem MG3 oder M2 kompatibel ist
Ups.

Und weiters, so wie ich es aus der Automotive-Software kenn: Das "machen" der Softwareänderung kostet so gut wie nichts.
Die notwendigen Tests, Verifizierungen und Zertifizierungen sind das teure.

Antworten