Bitte beachten Sie die neuen Nutzungsbestimmungen auf viewtopic.php?f=41&p=816443#p816443 und Spenden Sie für das Forum.

Blei verbot

Alles was sonst nirgends wirklich reinpasst! Tabu sind: Politik und Religion (sofern kein Waffenbezug)
jagawirth
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 695
Registriert: So 9. Mai 2010, 20:02
Wohnort: Linz

Re: Blei verbot

Beitrag von jagawirth » Mi 15. Jul 2020, 14:23

gewo hat geschrieben:
Mi 15. Jul 2020, 14:22
jagawirth hat geschrieben:
Mi 15. Jul 2020, 14:16
Die Tschechen sind meine Helden!
haben die die abstimmung gekippt?
Laut ARGE zivile Sicherheit Veto eingelegt. Müsstest eh schon bekommen haben das Mail.
9mm - .38 Special - .357 Mag. - .22 lfb. - .223 Rem. - 5,6x50R Mag. - 6,5x57R - 6,5-.284 Norma - .270 Win. - .300 BLK - .308 Win. - .30-06 Springfield - .30R Blaser - 20/76 - 16/70 - 12/76

gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 30644
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Blei verbot

Beitrag von gewo » Mi 15. Jul 2020, 14:31

jagawirth hat geschrieben:
Mi 15. Jul 2020, 14:23
gewo hat geschrieben:
Mi 15. Jul 2020, 14:22
jagawirth hat geschrieben:
Mi 15. Jul 2020, 14:16
Die Tschechen sind meine Helden!
haben die die abstimmung gekippt?
Laut ARGE zivile Sicherheit Veto eingelegt. Müsstest eh schon bekommen haben das Mail.
jop
ist auch schon in den medien

Am Dienstag schließlich stoppte die Kommission dann nach SZ-Informationen das gesamte Abstimmungsverfahren auf Antrag der Regierung in Prag. Der monatelange Prozess gilt nun als "ohne Ergebnis beendet". Das Ringen muss von neuem beginnen. Als wahrscheinlich gilt es nun, dass es im September zu einer neuen Abstimmung kommt.

und im sonstigen ist es vernueftig alternativen zu suchen die oekologische und oekonomische gesichtspunkte ausreichend beleuchten.

es gibt die moeglichkeit blei zu beschichten
hab vergessen womit
es ist bisher aus kosten und umweltgruenden nur eine beschichtung bekannt mit der es funktioniert
ich glaub Molybdän
bin ned sicher
das soll angeblich sicherstellen dass das blei auch unter saeureeinfluss nicht freigesetzt werden kann

fuer schrot eine moegliche loesung
Waffenführerscheinkurs Mo + Mi 17:30, tw. Sa 09:30
Kalender für Termin ausserhalb der Öffnungszeiten
https://tinyurl.com/unozywu
Bitte keine PN, ggf. Email info{@}doubleaction.at
Irrtum vorbehalten

Benutzeravatar
gunlove
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 6386
Registriert: Do 15. Nov 2012, 16:29
Wohnort: Niederösterreich

Re: Blei verbot

Beitrag von gunlove » Mi 15. Jul 2020, 19:22

Es wurden drei Beiträge aus diesem Thread entfernt. Einmal wegen der Wortwahl und zweimal weil dieser Beitrag zitiert wurde. In diesem Zusammenhang ergeht die Aufforderung sich an das Politikverbot im Forum zu halten!
Sonst sehe ich mich dazu gezwungen Verwarnungen auszusprechen!
Ich verstehe nicht, warum man sich nicht an die Forenregeln hält, überhaupt wenn man schon zwei Verwarnungen hat!
Ihr nennt mich Menschenfeind, weil ich Gesellschaft meide, Ihr irret euch, ich liebe sie.
Doch um die Menschen nicht zu hassen, muss ich den Umgang unterlassen.
(Caspar David Friedrich 1774-1840)

Alfred406
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 67
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 14:03

Re: Blei verbot

Beitrag von Alfred406 » Di 20. Apr 2021, 14:33

Habe heute ein Mail bekommen.
Ich darf zitieren:
*****************************
Liebe Schützenkollegen,

folgende wichtige Zeilen haben uns gestern erreicht!

Liebe Schützenkollegen,

Viele von euch werden schon gehört haben, dass demnächst über eine besonders perfide Schiene international versucht wird den Waffenbesitz und letztlich unseren Sport "abzudrehen".

Mit dem scheinheiligen Argument der extremen Giftigkeit von Blei wird ab 2022 ein generelles Bleiverbot angestrebt.

Als ausgebildeter Biochemiker habe ich dem Ad hoc Committee der MLAIC international angeboten mitzuhelfen, diesem Treiben von Grünen, Weltverbesserern und sonstigen Vögeln einen Riegel vorzuschieben.

Das Komitee hat mich heute mit den biochemischen Fachthemen betraut.

Ich werde versuchen das Thema akute / chronische Bleivergiftung bei Sportschützen und Vorderladerschützen im Speziellen, aufzurollen.

Meine Bitte an euch alle, denen etwas an unserem Sport liegt (und die nicht in 2 Jahren dann herumjammern möchten, wie böse die Welt zu uns ist)!

Helft mir zuverlässige Daten zu sammeln, die beweisen, dass für uns Sportschützen von Blei-Munition keine Gefahr ausgeht.

Bitte lasst (am besten schon morgen) beim nächsten Labor eures Vertrauens eine Blutuntersuchung auf eure Bleiwerte durchführen und meldet mir eure "Belastungswerte" asap per mail.

Diese Untersuchung kostet etwa €28,00.

(Vernachlässigbar gering, wenn man bedenkt wieviel wir verlieren, wenn wir alle untätig daheim sitzen und warten, bis uns letztlich unser Sport unmöglich gemacht wird!)

Ich habe dem MLAIC Komitee zugesagt eine Realitätsstatistik zu den Belastungswerten bis spätestens Ende April zu verfassen (Die Deadline einer Meldung an die ECHA endet leider schon am 5.5.2021).

Von folgenden Labors weiß ich, dass diese Untersuchungen auf Schwermetall Belastungen im Blut bzw. Urin anbieten (Öffnungszeiten überwiegend Mo-Fr 07:00 – 13:00 Uhr; oder googeln)

(Diese Liste ist wahrscheinlich nicht vollständig)

das Labor, 1170 Jörgerstrasse 52

Labor Dr. Dostal, 1190 Wien, Saarplatz 9

Labor Alsergrund, 1090 Wien, Schwarzspanierstraße 15

Labor Donauzentrum, 1220 Wien, Donaustadtstraße 1

Labor Favoriten, 1100 Wien, Otto Probst-Straße 22-24

Labor Floridsdorf, 1210 Wien, Pius-Parsch-Platz 1, 1. Stock, Top 4

Labor Hernals, 1170 Wien, Rosensteingasse 49

Labor Margareten, 1050 Wien, Stolberggasse 44

Labor Neubau, 1070 Wien, Mariahilferstraße 82

Labor Währing, 1180 Wien, Gymnasiumstraße 39

Liebe Schützenkollegen in anderen Bundesländern, bitte schaut in Eurer Umgebung wo so ein Labor vorhanden ist!

Bitte meine Anfrage auch an andere Schützenkollegen weiterleiten und um deren Kooperation bitten (meine Daten können gerne weiter gegeben werden). Je mehr Daten wir generieren, umso eindrucksvoller die Aussage!

Lasst uns zusammen für unseren Sport kämpfen.

Danke für eure Unterstützung.

Ich verbleibe mit Schützengruß

Peter Kanzler Wr. LSpL und Riegenleiter Vorderlader SKH

Mobil: +43 664 260 0 180

Mail: peterkanzler {ät} icloud {dot} com

Benutzeravatar
impact
#IamTheGunLobby
#IamTheGunLobby
Beiträge: 3047
Registriert: So 11. Jul 2010, 20:35
Wohnort: in the zone
Kontaktdaten:

Re: Blei verbot

Beitrag von impact » Di 20. Apr 2021, 15:14

Die email adresse würde ich etwas umschreiben, so dass man sie noch versteht, aber nicht jedes spam script sofort darauf anschlägt.
Bild
A year from now you will wish you had started TODAY!
Verband Mitglied - Verein Mitglied - Firearms United Supporter

Benutzeravatar
impact
#IamTheGunLobby
#IamTheGunLobby
Beiträge: 3047
Registriert: So 11. Jul 2010, 20:35
Wohnort: in the zone
Kontaktdaten:

Re: Blei verbot

Beitrag von impact » Di 20. Apr 2021, 15:42

Von Firearms United gibts auch einen interessanten Ansatz (leider nur Facebook):
https://www.facebook.com/FirearmsUnited ... 1390583282
Bild
A year from now you will wish you had started TODAY!
Verband Mitglied - Verein Mitglied - Firearms United Supporter

Benutzeravatar
McMonkey
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2158
Registriert: Fr 6. Dez 2013, 22:24

Re: Blei verbot

Beitrag von McMonkey » Fr 21. Mai 2021, 09:35

Spät aber doch, Blutabnahme.
Mein Beitrag, tut nur einmal weh -> EUR 50,60 (je nach Labor)

Ich kann nur jeden hier oder sonst wo ermutigen, sich den Befund zu holen.
Im Hintergrund wird aufopfernd für uns gearbeitet, klar gestellt, aufgeklärt etc. Und wer Bedenken hat wegen der Daten, ich kenne den Kollegen Kanzler persönlich .... sehr gut! Keine Sorge!

Und es ist doch auch mal interessant zu wissen, wie die Werte überhaupt sind. Wer von uns macht schon eine regelmäßige Bleiuntersuchung.
Was man nicht tut, geschieht auch nicht.

Reshala
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 275
Registriert: So 30. Aug 2020, 13:49

Re: Blei verbot

Beitrag von Reshala » Fr 21. Mai 2021, 10:32

gewo hat geschrieben:
Mi 15. Jul 2020, 14:31


jop
ist auch schon in den medien

Am Dienstag schließlich stoppte die Kommission dann nach SZ-Informationen das gesamte Abstimmungsverfahren auf Antrag der Regierung in Prag. Der monatelange Prozess gilt nun als "ohne Ergebnis beendet". Das Ringen muss von neuem beginnen. Als wahrscheinlich gilt es nun, dass es im September zu einer neuen Abstimmung kommt.
Das kennt man - die stimmen jetzt so lange ab, bis das gewünschte Ergebnis rauskommt. Man wird Prag wohl unter Druck setzen oder Zugeständnisse in anderen Bereichen machen, damit die nachgeben.

Andererseits: Ich bin kein Ballistiker und/oder Werkstoffwissenschafter, aber es wird auch ohne Blei gehn. Zunächst wirds teurer werden, aber die Industrie wird sich neu ausrichten und früher oder später eine Alternative zu akzeptablem Preis anbieten.

Schlau dabei ist natürlich, dass Militär und Polizei von dem Bleiverbot ausgenommen sind - klar, Herrschaftsinstrumente müssen in jedem Fall funktionieren, da zählen die Argumente nicht, die man dem gemeinen Pöbel aufs Aug drückt.

Benutzeravatar
McMonkey
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2158
Registriert: Fr 6. Dez 2013, 22:24

Re: Blei verbot

Beitrag von McMonkey » Fr 21. Mai 2021, 11:12

Reshala hat geschrieben:
Fr 21. Mai 2021, 10:32
Andererseits: Ich bin kein Ballistiker und/oder Werkstoffwissenschafter, aber es wird auch ohne Blei gehn. Zunächst wirds teurer werden, aber die Industrie wird sich neu ausrichten und früher oder später eine Alternative zu akzeptablem Preis anbieten.
Nur mal angenommen, das Bleiverbot schlägt im schlimmsten Fall voll durch. Bis Alternativen greifen - und ich bezweifle eine Alternative in vielen Sparten, ich bezweifle sie nicht nur, es wird das aus in vielen erfolgreichen Sparten sein - haben wir folgenden Zustand...

Sport/Sparten fallen weg, keine Sparten -> keine oder zu wenig Mitglieder -> keine Vereine -> keine Sportstätten -> keine Sportstätten ................

Geräte die nicht mehr benützt werden können/dürfen, sind dann wertlos auch im wahrsten Sinne des Wortes.
Was man nicht tut, geschieht auch nicht.

Reshala
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 275
Registriert: So 30. Aug 2020, 13:49

Re: Blei verbot

Beitrag von Reshala » Fr 21. Mai 2021, 12:26

McMonkey hat geschrieben:
Fr 21. Mai 2021, 11:12
Nur mal angenommen, das Bleiverbot schlägt im schlimmsten Fall voll durch. Bis Alternativen greifen - und ich bezweifle eine Alternative in vielen Sparten, ich bezweifle sie nicht nur, es wird das aus in vielen erfolgreichen Sparten sein - haben wir folgenden Zustand...

Sport/Sparten fallen weg, keine Sparten -> keine oder zu wenig Mitglieder -> keine Vereine -> keine Sportstätten -> keine Sportstätten ................

Geräte die nicht mehr benützt werden können/dürfen, sind dann wertlos auch im wahrsten Sinne des Wortes.
Es gibt jetzt schon Alternativen, die sind halt empfindlich teurer.

Dann schieß ich eben weniger, aber immerhin, ich schieße noch. Und dass die Sportstätten verschwinden, naja... einige vermutlich schon.

Es wird hat die treffen, die viel schießen: HA-Liebhaber und Pistolenschützen, Three Gunner, IPSC-ler u.ä.

Ich sehe da eher eine Durststrecke als den Untergang.

Benutzeravatar
McMonkey
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2158
Registriert: Fr 6. Dez 2013, 22:24

Re: Blei verbot

Beitrag von McMonkey » Fr 21. Mai 2021, 12:53

Reshala hat geschrieben:
Fr 21. Mai 2021, 12:26
Dann schieß ich eben weniger, aber immerhin, ich schieße noch.
Schade, dass du das große Ganze nicht siehst.
Reshala hat geschrieben:
Fr 21. Mai 2021, 12:26
Es wird hat die treffen, die viel schießen: HA-Liebhaber und Pistolenschützen, Three Gunner, IPSC-ler u.ä.
und ergänzend ... Luftpistolenschützen, Vorderlader (die sind defacto dann erledigt), Hinterladerschützen, usw.

Ich hab mir das Blut nicht wegen mir abzapfen lassen, ich habe es für euch vergossen :D

Seit mehr als 35Jahren ist dieser Sport fest verwachsen mit mir. Die letzten Jahre meines Lebens - so ich die Pension erleben darf- sind für diesen Zeitaufwand, viel und fix reserviert. Ich "werd den Teufel tun" und mir diese Leidenschaft nicht nehmen lassen - Punkt
Was man nicht tut, geschieht auch nicht.

Reshala
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 275
Registriert: So 30. Aug 2020, 13:49

Re: Blei verbot

Beitrag von Reshala » Fr 21. Mai 2021, 13:01

McMonkey hat geschrieben:
Fr 21. Mai 2021, 12:53
Reshala hat geschrieben:
Fr 21. Mai 2021, 12:26
Dann schieß ich eben weniger, aber immerhin, ich schieße noch.
Schade, dass du das große Ganze nicht siehst.
Reshala hat geschrieben:
Fr 21. Mai 2021, 12:26
Es wird hat die treffen, die viel schießen: HA-Liebhaber und Pistolenschützen, Three Gunner, IPSC-ler u.ä.
und ergänzend ... Luftpistolenschützen, Vorderlader (die sind defacto dann erledigt), Hinterladerschützen, usw.

Ich hab mir das Blut nicht wegen mir abzapfen lassen, ich habe es für euch vergossen :D

Seit mehr als 35Jahren ist dieser Sport fest verwachsen mit mir. Die letzten Jahre meines Lebens - so ich die Pension erleben darf- sind für diesen Zeitaufwand, viel und fix reserviert. Ich "werd den Teufel tun" und mir diese Leidenschaft nicht nehmen lassen - Punkt
Du bist ein Held. Aber was Dir genommen wird, bestimmt die Regierung. Und die gibt nicht viel auf Deine Wünsche. Genauso wenig wie auf meine.

Also pluster Dich nicht auf und stell mich bitte nicht als Egoisten hin, weil ich realistisch bin.

Realismus, das wärs - genau der fehlt den meisten Helden.

Benutzeravatar
Salem
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2799
Registriert: Di 11. Mai 2010, 20:11
Wohnort: Im Schatten der Karawancos

Re: Blei verbot

Beitrag von Salem » Fr 21. Mai 2021, 15:12

Reshala hat geschrieben:
Fr 21. Mai 2021, 13:01
Aber was Dir genommen wird, bestimmt die Regierung.
Alles was die Regierung bestimmt widerspruchslos hinzunehmen und alles was die Regierung sagt auch ebenso auszuführen war schon vor 80 Jahren nicht die cleverste Idee. Wieweit diese Art von "Realismus" führen kann hat man dann gesehen...
Die schäbigste Ratte im ganzen Land ist und bleibt der Denunziant.
Kleingedrucktes:
Wer unfähig ist Ironie oder Sarkasmus wegen "fehlender" Smileys zu erkennen erzähle dies gefälligst seinem Frisör.

Benutzeravatar
Norander
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1307
Registriert: Fr 16. Dez 2016, 17:19

Re: Blei verbot

Beitrag von Norander » Fr 21. Mai 2021, 18:51

Reshala hat geschrieben:
Fr 21. Mai 2021, 12:26
McMonkey hat geschrieben:
Fr 21. Mai 2021, 11:12
Nur mal angenommen, das Bleiverbot schlägt im schlimmsten Fall voll durch. Bis Alternativen greifen - und ich bezweifle eine Alternative in vielen Sparten, ich bezweifle sie nicht nur, es wird das aus in vielen erfolgreichen Sparten sein - haben wir folgenden Zustand...

Sport/Sparten fallen weg, keine Sparten -> keine oder zu wenig Mitglieder -> keine Vereine -> keine Sportstätten -> keine Sportstätten ................

Geräte die nicht mehr benützt werden können/dürfen, sind dann wertlos auch im wahrsten Sinne des Wortes.
Es gibt jetzt schon Alternativen, die sind halt empfindlich teurer.

Dann schieß ich eben weniger, aber immerhin, ich schieße noch. Und dass die Sportstätten verschwinden, naja... einige vermutlich schon.

Es wird hat die treffen, die viel schießen: HA-Liebhaber und Pistolenschützen, Three Gunner, IPSC-ler u.ä.

Ich sehe da eher eine Durststrecke als den Untergang.
Erleuchte uns mit deiner Weisheit. Was sind die Alternativen? Was soll ich in Zukunft in den Perkussionsrevolver stopfen?
If the freedom of speech is taken away then dumb and silent we may be led, like sheep to the slaughter.

George Washington :flags-waveusa:

Reshala
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 275
Registriert: So 30. Aug 2020, 13:49

Re: Blei verbot

Beitrag von Reshala » Fr 21. Mai 2021, 20:08

Salem hat geschrieben:
Fr 21. Mai 2021, 15:12
Reshala hat geschrieben:
Fr 21. Mai 2021, 13:01
Aber was Dir genommen wird, bestimmt die Regierung.
Alles was die Regierung bestimmt widerspruchslos hinzunehmen und alles was die Regierung sagt auch ebenso auszuführen war schon vor 80 Jahren nicht die cleverste Idee. Wieweit diese Art von "Realismus" führen kann hat man dann gesehen...
Na, dann bin ich mal gespannt, was Du im Falle einer vollständigen Entwaffnung (bis auf Politiker und jagende Freunde der Politiker, versteht sich) dem Gesetz entgegensetzen wirst. Vielleicht les ich dann ja in der Zeitung über Dich.

Antworten